de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 297 Helmst.
Die mittelalterlichen Helmstedter Handschriften der Herzog August Bibliothek. Teil II: Cod. Guelf. 277 bis 370 Helmst. Mit einem Anhang: Die mittelalterlichen Handschriften und Fragmente der Ehemaligen Universitätsbibliothek Helmstedt, beschrieben von Bertram Lesser (im Erscheinen).
Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen des Programms Erschließung und Digitalisierung handschriftlicher und gedruckter Überlieferung
Handschriftentitel: Sermones 'Parati'. Conradus Bart. Evangelium Nicodemi. Jacobus de Voragine
Entstehungsort: Northeim, Benediktinerkloster St. Blasius
Entstehungszeit: 1375–1425
Katalognummer:
  • Heinemann-Nr. 330
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 32412162,T
Beschreibstoff:
  • Papier
  • Aus vier Teilen zusammengesetzt: I 1ra–120vb, II 121ra–130vb, III 131ra–141vb, IV 142ra–198vb.
Umfang: I, 198, I Bl.
Format: 31 × 20 cm
Seitennummerierung: Bl. 1–120 Tintenfoliierung römisch (15. Jh.), Bl. 121–198 Bleistiftfoliierung arabisch (modern), vorderes und hinteres Vorsatzbl. leer, ungez.
Lagenstruktur: 10 VI (120). V (130). VI–1 (141). 4 VI (189). VI–3 (198).
Zustand: Die Außenseiten der ursprünglichen Einzelfaszikel (1r, 120v, 121r, 130v, 131r, 141v, 142r, 198v) sind stark angeschmutzt.
Spätere Ergänzungen: Zahlreiche Korrekturen, außerdem Marginalien und Notazeichen, vermutlich von einer Hand.
Einband: Spätgotischer Holzdeckelband, mit dunkelbraunem Kalbsleder bezogen, z. T. beschädigt. Streicheisenlinien. Einzelstempel Agnus Dei: EBDB s005494. Greif sitzend: EBDB s004881. Hund springend: EBDB s005406. Lilie, Mittelblatt rhombisch, unterer Abschluss lilienförmig: EBDB s002417. Rosette, zwei Blattkränze, sechsblättrig: EBDB s007432 Rosette, ein Blattkranz, sechsblättrig: EBDB s007873. Schrift, Maria-Monogramm: EBDB s008253. Sämtlich der Werkstatt "m gekrönt" (EBDB w000218) aus dem Northeimer Blasiuskloster zugeschrieben. Vier Doppelbünde. Kapital an Kopf und Schwanz mit ungefärbten Lederstreifen umflochten. Eine Langriemenschließe, bewegliche Schließöse als Drachenkopf gestaltet, mit Zugriemen in Form einer aus zwei dünnen Lederstreifen geflochtenen Troddel. Von VD und HD wurden jeweils fünf Schonernägel entfernt, je zwei umgreifende Eck- und Kantenbeschläge aus Messing sind vorhanden.
Entstehung der Handschrift: Aufgrund der Wasserzeichen dürften die einzelnen Teile der Handschrift im letzten Viertel des 14. Jh. im Benediktinerkloster St. Blasius in Northeim angefertigt worden sein, entsprechende Besitzvermerke auf dem Vorsatzbl. sowie 1r, 33r, 56r, 119vb, 198v: Liber sancti Blasii in Northem. Die mehrfachen Besitzeinträge und die Verschmutzung einzelner Blätter lassen auf die zunächst separate Aufbewahrung der Einzelteile schließen, die wohl erst in der zweiten Hälfte des 15. Jh. zusammengebunden wurden, hierzu passen das Datum des nachträglichen Kolophons auf Bl. 119vb und das Wasserzeichen des Vorsatzbl. In Johann Letzners Northeimer Bücherverzeichnis von 1592 als Sermones Parati verzeichnet (Herbst Bibliothek Northeim, Sp. 69 Nr. 158).
Erwerb der Handschrift: Am 3.2.1624 mit dem übrigen Buchbestand des Konvents in die Universitätsbibliothek Helmstedt überführt (Germania Benedictina 6, 379). 1644 in deren Handschriftenkatalog (Cod. Guelf. 27.2 Aug. 2°, 9v) als Sermones dominicales, quorum primus incipit Paratus est judicare vivos et mortuos. In bretter, schwartz mit einem riemen oben unter den Theologici [MSSti] in folio nachgewiesen; im Handschriftenverzeichnis von 1797 (BA III, 51) unter Nr. 19 aufgeführt.
Bibliographie
Handschriftenteil: VS und HS
Entstehungsort: Norddeutschland
Entstehungszeit: 11./12. Jh.
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 2 Doppelbl.
Format: 29,5 × 19,5 cm
Seiteneinrichtung: 17 × 11 cm, einspaltig, noch maximal 18 blindliniierte Zeilen (beschnitten).
Hände: Späte karolingische Minuskel von einer Hand, Gesangsteile in kleinerer Schrift abgesetzt.
Musiknotationen: Auf dem VS über den Textzeilen der Gesangsteile Notation mit adiastematischen, sog. "frühdeutschen" Neumen (Corbin, 3.59–66).
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Rubriziert, schlichte rote Initialen und Satzmajuskeln.
Inhalt:
1. VS, HS Breviarium. Enthält auf dem VS Invitatorium (CAO 1115), Antiphonen (CAO 2349, 2420, 4108), Responsorien mit Versikeln (CAO 6501 und 6501a, 6433 und 6433a) und Lesungen zum ersten Sonntag nach Epiphanias. Auf dem HS finden sich Antiphonen (CAO 3448, 3080, 3685, 5492, 3911, 2470), Responsorien mit Versikeln (CAO 7019 und 7019a, 6329 und 6289b) und Lesungen zum Commune apostolorum; eine Notation fehlt.
Handschriftenteil: I
Entstehungszeit: um 1400
Beschreibstoff:
  • Papier
  • Wasserzeichen: Ochsenkopf mit Augen und Nasenlöchern, darüber Krone (Bl. I, nicht nachweisbar). Ochsenkopf mit Augen und Maul, darüber einkonturige Stange, darüber Stern: WZIS DE9075-PO-78651, DE9075-PO-78756 (beide 1400), DE2730-PO-78759 (1401). Wappen (nicht nachweisbar). Drache (nicht nachweisbar).
Umfang: I, 120 Bl.
Seitennummerierung: Tintenfoliierung des 15. Jh.: I–CXIX.
Lagenstruktur: 10 VI (120). Mitte der ersten und zweiten Lage durch Pergamentfalze verstärkt.
Seiteneinrichtung: 22 × 13,5–14,5 cm, zweispaltig (Spalten meist 6 cm breit), 40–50 Zeilen.
Hände: Bastarda von einer Hand.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Nur einzelne Blätter rubriziert, rote und braune Lombarden.
Inhalt:
1. 1ra–119vb Sermones 'Parati' de tempore cum sermonibus aliunde adscitis. >In prima dominica adventus domini<. Paratus est iudicare … [I Pt 4,5]. In verbis istis describitur ultimus adventus domini … — … ad sanctum Paulum cum summa diligencia reponitur et veneratur etc. 1467 in die Mathee apostoli. Liber sancti Blasii in Northem (Kolophon von späterer Hand hinzugefügt). Insgesamt 140 Sermones von prima dominica adventus domini bis dominica XXIV post Trinitatis. Nach Schneyer 4, 523–537, sind mit Initium nachweisbar: 'Paratus' Nr. 1–14, 18, 21, 23–27, 31–58, 61–63, 66, 67, 70–72, 79–81, 84–86, 92–103, 107, 109–111, 114–116, 122, 124–170, 172. Folgende Predigten der Sammlung weisen modifizierte Initien auf:
  • (21va–22rb) Sermo in Nativitate Domini (T6). >De eadem ex prophetia que legitur in gallicantu et habetur Ysaie 9<. Notandum autem quod Christus dignatus est nasci sicut parvulus propter quatuor
  • (57vb–59ra) In festo pasche epistola (T28). Pascha nostrum … [I Cor 5,7]. Christus qui immolatur in cruce est nostrum pascha
  • (62ra–b) Sermo in dominica in albis (T29). >Evangelium<. Cum esset sero … [Io 20,19]. Die illa qua dominus resurrexit id est prima die post sabbatum que recte dominica dicitur
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 65ra–b.
  • (63vb–64ra) Sermo in dominica II post Pascha (T30). >Evangelium<. [D]ixit Ihesus discipulis suis: Ego sum pastor [Io 10,11] deinde subdit quid sit officium boni pastoris
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 65rb–va.
  • (65vb–67ra) Sermo in dominica III post Pascha (T31). >Evangelium<. Tristicia vestra … [Io 16,20]. Philarethus in tractatu de naturis [morborum]: Sic despensantur [sic, recte: disponuntur] anni et annorum circuli … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 530 Nr. 100, vgl. Lumen anime, 108 §36.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 100va–101vb.
  • (68vb–69vb) Dominica quarta ex epistola (T32). [S]i quis putat … [Iac 1,26]. Egidius in libro de naturalibus Avicenne: In hoc veritatem et bonitatem auri dinoscimus … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 531 Nr. 103, vgl. Lumen anime, 422 §576 mit anderer Autorität.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 103vb–105ra.
  • (69vb–70ra) In die ascensionis (T36). [E]cce ascendit … [Ier 49,22]. Ovidius in libro sexto methorum[sic] fingit quod Gannides[sic] filius Frigii Troys puer pulcherrimus in tantum fuit a Iove dilectus [Petr. Berch. ovid. moral. 10,7] … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 531 Nr. 107.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 105ra–106ra.
  • (70vb–71rb) Sermo in dominica infra octavam Ascensionis (T37). >Evangelium<. [C]um venerit paraclitus … [Io 15,26]. Suavior est plerumque in cibo et potu aqua pluvialis quam fluvialis … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 531 Nr. 110.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 106vb–107va.
  • (75vb–76rb) Dominica prima post octavam penthecostis ex epistola (T41). [D]iligamus deum … [I Io 4,19]. Galienus[sic] sexto naturalium: Calor accidentalis qui forinsecus fuerit … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 124.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 108vb–109va.
  • (76rb–77rb) Sermo in dominica I post octavam Pentecostis (T41). >Evangelium<. [M]ortuus est dives … [Lc 16,22]. Fontinus in descripcionibus universis[sic]: Naturali quidem in virtute opes et divicie unumquemque efficiunt animosum … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 111.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 109va–110vb.
  • (77rb–78ra) Dominica secunda ex epistola (T42). [I]n hoc apparuit caritas … [I Io 3,16]. Johannicius ysagoge inde[sic] regimine sanitatis: Fontes qui large effluunt correpcionem nullam in se habent … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 126, vgl. Lumen anime, 450 §621.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 110vb–112ra.
  • (78va–79rb) Dominica tercia epistola (T43). [H]umiliamini sub potencia … [I Pt 5,6]. Legitur in libro de naturis quod leena naturali indignacione superbiam in homine detestatur … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 128.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 112vb–113vb.
  • (79rb–80ra) Sermo in dominica III post pentecosten (T43). >Ex evangelio<. [G]audium est angelis … [Lc 15,10]. Scribit magister Dyascorides[sic] quod saphyrus habet virtutem veneni exstinctivam … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 129.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 113vb–115ra.
  • (80ra–81ra) Dominica quarta epistola (T44). [N]on sunt condigne … [Rm 8,18]. Philosophus in libro elencorum dicit quod animalia possunt in melius[sic] natare in mare quam in fluminibus … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 130.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 115ra–116rb.
  • (81ra–vb) Sermo in dominica IV post pentecosten (T44). >Evangelium<. [E]stote misericordes … [Lc 6,36]. Scribit Vincencius in speculo naturali de elephantibus quod cum unus ceciderit surgere nequit [Vinc. Bell. spec. nat. 19,45] … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 131.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 116va–117rb.
  • (81vb–82va) Dominica quinta epistola (T44). [O]mnes estote unanimes … [I Pt 3,8]. Simplicius in libro commentatorum: Ubicumque nubes vapores multum sumunt … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 132.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 117rb–118rb.
  • (82va–83rb) Sermo in dominica V post pentecosten (T45). [O]mnes estote unanimes … [I Pt 3,8]. Scribit Constantinus: Tanta virtus rute quod post eius esum mustela eciam basilicum[sic] secure invadit … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 132, ähnlich Lumen anime, 346 §465 (mit anderer Autorität).
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 118rb–119ra.
  • (83rb–84ra) Sermo in dominica V post pentecosten (T45). >Ex evangelio<. [R]elictis omnibus secuti sunt … [Lc 5,11]. Gregorius super Zechielem[sic]: Omnis qui reliquerit domum vel fratres etc [Greg. M. euang. 2,6] … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 133.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 119rb–120ra.
  • (84ra–85ra) T46. >Dominica 6 ex epistola<. [S]cientes id est scire debetis fratres … [Rm 6,6]. Narrat Augustinus XVI de civitate dei capitulo XIIII et Valerius libro secundo capitulo IIII de Theodosio rege Atheniensium [Val. max 5,6 ext.1] … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 533 Nr. 134.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 120rb–121vb.
  • (85ra–86rb) T46. >Evangelium<. Omnis qui irascitur … [Mt 5,22]. Philaretus de naturis morborum: In ira dormire quempiam morbosum efficit … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 534 Nr. 135.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 121vb–123rb.
  • (86rb–87ra) T47. >Dominica 7 ex epistola<. Stipendia peccati … [Rm 6,23]. Nota philosophus de animalibus dicit et Plinius de quodam pisce qui vocatur centipes … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 534 Nr. 136.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 123rb–124rb.
  • (87vb–88va) T48. >Dominica 8 epistola<. [S]i secundum carnem … [Rm 8,13]. Plinius in speculo naturali: Arbor que multo terrore in octava[sic] fructuumque floruit … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 534 Nr. 138.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 125va–126va.
  • (88va–89rb) T48. >Ex evangelio<. [N]on potest arbor … [Mt 7,18]. Nota Aristoteles libro VIII de naturis animalium dicit quod in egipto arbores non habent ramos et fructus … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 534 Nr. 139.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 126va–127vb.
  • (89rb–90va) T49. >Dominica 9 epistola<. [N]on simus concupiscentes … [I Cor 10,6]. Commentator super librum de celo et mundo dicit differenciam esse inter calorem ignis et corporum celestium … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 534 Nr. 140.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 127vb–129rb.
  • (92vb–93va) T51. >Dominica 11 ex epistola<. [C]hristus mortuus est … [I Cor 15,3]. Theophilus in libro diversarum arcium: In extremitate quidem ligni adusti quidam liquor exstillat … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 534 Nr. 144, vgl. Lumen anime, 200 §172.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 132rb–133vb.
  • (93va–94va) T51. >Ex evangelio<. Qui se exaltat … [Lc 18,14]. Fontinus in descripcionibus universis[sic]: Manus dum sursum in altum extente fuerint continue expalescunt … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 534f. Nr. 145, vgl. Lumen anime, 92 §11.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 133vb–135rb.
  • (94va–95rb) T52. >Dominica 12 epistola<. Fiduciam habemus … [II Cor 3,4]. In hystoria de[sic] Brytonum de Arthuro qui in interiore scuti sui ymaginem virginis Marie cum filio depictam habuit … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 146. Das Zitat stammt nicht aus der "Historia Brittonum" des Nennius, sondern wurde aus der "Postilla in Sap" des Robertus Holcot, Kapitel 3,35, kopiert, vgl. Cod. Guelf. 368 Helmst., 84rb.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 135rb–136va.
  • (97va–98va) T53. >Ex evangelio<. [D]iliges dominum … [Lc 10,27]. Philosophus in XVo animalium quod si sanguis in animali fuerit sanus et clarus … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 149.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 140va–142rb.
  • (98va–99rb) T54. >Dominica 14 epistola<. [S]piritu ambulate … [Gal 5,25]. Fontinus in descripcionibus universis[sic]: Corpus nostrum magis fetet serico quam lineo involutum … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 150, vgl. Lumen anime, 454 §629.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 142rb–143va.
  • (100ra–vb) T55. >Dominica 15 ex epistola<. [D]um tempus … [Gal 6,10]. Narrat Julius sexto et eciam de Allexandro narratur quod ad citandum populum ad bellum contra Medones usus est tanta cautela … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 152.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 145ra–146ra.
  • (100vb–102ra) T55. >Ex evangelio<. [P]rimum querite … [Mt 6,33]. Dicit Aristoteles quod in montibus altissimis non sunt nubes venti nec tempestates … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 153.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 146ra–148rb.
  • (102rb–vb) T56. >Dominica 16 epistola<. Obsecro vos ne deficiatis … [Eph 3,13]. Nota Albertus tercio meterorum id est von der wandelbarunge der planeten quod fulmen animalia venenosa inundat a veneno … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 154.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 148rb–149va.
  • (104vb–105va) T57. >Ex evangelio<. Qui se exaltat … [Lc 14,11]. Plinius in speculo naturali: Alciora poma arboris minora ceteris semper et cicius cadunt … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 536 Nr. 157, vgl. Lumen anime, 88 §6.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 152rb–153rb.
  • (105va–106rb) T58. >Dominica 18 epistola<. Gracias age deo meo … [I Cor 1,4]. Solnius[sic] de mirabilibus unum quod est[sic] in Allessa regione est fons quietus semper … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 536 Nr. 158.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 153rb–154va.
  • (110ra–vb) T61. >Dominica 21 ex epistola<. [I]nduite vos armaturam … [Eph 6,11]. Nota hystoriam sive naturales: Natura unicuique de necessariis et utili sibi providit … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 164.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 160ra–161rb.
  • (111vb–112vb) T62. >Dominica 22 ex epistola<. [H]oc oro … [Phil 1,9]. Secundum Giselbertum super cantica sermone 16: Nullus sapit sermo qui non amatoriis servet [Gilb. Hoil. serm. 17,1] … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 535 Nr. 166.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 162vb–164vb.
  • (114rb–115rb) T63. >Ex evangelio<. [M]agister scimus … [Mt 22,16]. Dicit enim Aristoteles in octavo libro quod ex vero non sequitur nisi verum … Ergänztes Incipit zu Schneyer 4, 537 Nr. 169.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 167vb–169va.
  • 2ra, 13ra Jacobus de Voragine: Sermones de tempore.
  • (116rb–117ra) Sermo in dominica XXIV post Trinitatis (T64). >Evangelium<. Domine filia mea … [Mt 9,18]. In verbis istis notantur duo: Primum est peccatorum dampnabilis [miseria] secundum est salvatoris laudabilis clemencia
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 412 Helmst., 171ra–172va und in der Paratus-Sammlung Tübingen, UB, Mc 105, 407r–409r (Tübingen 1,1, 223).
  • (118ra–vb) T41/5. >In die corporis Christi<. [C]aro mea vere … [Io 6,56]. Hic probat dominus virtutem cibi spiritualem et utitur tali argumento [Thom. Aquin. in Io. 6,7,6]
    Textgeschichte: Mit abweichendem Explicit auch in Cod. Guelf. 395 Helmst., 60rb–vb.
  • (119ra–vb) Sermo in festo divisionis apostolorum (S97). [S]ollempnitatem huius diei duodenus illustrat apostolorum numerus
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 395 Helmst., 367ra–368ra; sonst bislang nicht nachweisbar.
Hinzugefügt sind außerdem:
Textgeschichte: Die Sammlung mit z. T. abweichendem Textbestand auch in Cod. Guelf. 410 Helmst., 110ra–133rb, 140ra–168va ; 412 Helmst., 1ra–176vb, dort 93ra–176vb die gleichen Predigten mit modifizierten Initien; 644 Helmst., 249ra–272vb (Textverlust, bricht ab); 19.26.5 Aug. 4°, 136r–235v; zahlreiche Auszüge in Cod. Guelf. 158 Helmst., 160 Helmst., 161 Helmst. und 163 Helmst.. Vgl. zu Predigtreihen mit ähnlichen Initien L. Thorndike, The properties of things of nature adapted to sermons, in: Medievalia et Humanistica 12 (1958), 78–83, bes. 79.
Drucke
  • Schneyer 4, 523–537 (537 Hs. genannt);
  • 2VL 7, 303f.;
  • G. de Martel, Répertoire des textes latins relatifs au livre du Ruth (VIIe–XVe siècle), Dordrecht 1990 (Instrumenta patristica 18), 162 (Hs. genannt als "Sermones in Ruth").
– 120r leer, 120v Federproben.
Handschriftenteil: II
Entstehungszeit: 14. Jh., 4. Viertel
Beschreibstoff:
Umfang: 10 Bl.
Seitennummerierung: Bleistiftfoliierung modern: 121–130.
Lagenstruktur: V (130).
Seiteneinrichtung: 22 × 14–15 cm, zweispaltig (die erste Spalte 6 cm, die zweite 7 cm breit), 32–40 Zeilen.
Hände: Bastarda von einer Hand.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Keinerlei Buchschmuck, Raum für Lombarden ausgespart.
Inhalt:
1. 121ra–130vb Conradus Bart: Aequipollarius (partim). [E]rant appropinquantes … [Lc 15,1]. In hoc evangelio legimus quod peccatores venerunt ad dominum … — … filius matris sue. Ipsa vidua … (Text bricht ab). Der durch Blattverlust fragmentierte Auszug der Sammlung enthält 14 Predigten (Schneyer/Hödl: Conradus Vatt, Nr. 39–52), die für dominica III–XVI post Pentecosten bestimmt sind. Folgende Initien weichen ab:
  • (124vb–12rva) [C]um turba multa … [Mc 8,1]. Evangelium istud dicit nobis quod magna multitudo esset cum domino
  • (125va–126ra) [A]ttendite a falsis … [Mt 7,15]. Dominus noster quod nullum latet secretum
  • (127ra–vb) [D]uo homines ascenderunt … [Lc 18,10]. In hoc evangelio legimus quod duo homines irent ad templum
Ungedruckt.
Literatur
Handschriftenteil: III
Entstehungszeit: um 1400
Beschreibstoff:
Umfang: 11 Bl.
Seitennummerierung: Bleistiftfoliierung modern: 131–141.
Lagenstruktur: VI–1 (141).
Seiteneinrichtung: 22 × 14,5 cm, zweispaltig (Spalten 7 cm breit), 42 Zeilen.
Hände: Bastarda von einer Hand.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Keinerlei Buchschmuck, Raum für Lombarden ausgespart.
Inhalt:
  1. 131ra–137va Evangelium Nicodemi. [F]actum est anno nonagesimo[sic] imperii Tyberii cesaris Herodis filli Herodis regis Galilee VIIIo kalendas Aprilis quod est XXa die mensis Marcii … — … et hii anni simul iuncti fiunt quinque milia et semi.
    Textgeschichte: Textversion A, cap. 1,1–2,12, mit anderem Textbestand auch in Cod. Guelf. 447 Helmst., 156v–162v, 38.8 Aug. 2°, 1ra–12ra; 83.2 Aug. 2°, 238va–246ra; 83 Gud. lat., 266va–269vb; 254 Gud. lat., 1r–23r; eine niederdeutsche Fassung in Cod. Guelf. 430 Helmst., 131va–155vb.
    Druck (Text der Hs. weicht erheblich ab)
    • Evangelia apocrypha, hrsg. von C. de Tischendorf, Leipzig 21876, 333–432, hier 335–412;
    • The Gospel of Nicodemus – Gesta Salvatoris. Edited from the Codex Einsiedlensis (Einsiedeln, Stiftsbibliothek, Ms 326) by H. C. Kim, Toronto 1973 (Toronto Medieval Latin Texts 2), 13–50;
    • A Gospel of Nicodemus Preserved in Poland: Polish version from the Codex of Laurentius of Lask; Latin version from Kraków, Biblioteka Jagiellońska MS 1509, hrsg. von Z. Izydorczyk, Turnhout 2007 (CC SA, Instrumenta 2).
    Literatur: Stegmüller RB 179,12; CANT 62; Z. Izydorczyk, Manuscripts of the Evangelium Nicodemi. A Census, Toronto 1993 (Subsidia Mediaevalia 21), 199 Nr. 408 (Hs. genannt); Ders., The Latin Sources of an Old French "Gospel of Nicodemus", in: Revue d'histoire des textes 25 (1995), 265–279, hier 268 (Hs. genannt).
  2. 137va–139rb Cura sanitatis Tiberii. [F]actum est autem Tyberio et Vitellio consulibus eodem tempore Tyberius cesar cum gubernaret imperium … — … et sanus a plaga syringii defunctus est in stratu suo in pace.
    Textgeschichte: Auch in Cod. Guelf. 38.8 Aug. 2°, 12ra–15ra.
    Druck
    • E. von Dobschütz, Christusbilder. Untersuchungen zur christlichen Legende, 1899 (Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur 18), 163**–182**.
    Literatur BHL 4218; CANT 69; Z. Izydorczk, The Evangelium Nicodemi in the Latin Middle Ages, in: The Medieval "Gospel of Nicodemus" (s. oben), 43–101, hier 57–67. – 139va–141vb leer.
Handschriftenteil: IV
Entstehungszeit: um 1400
Beschreibstoff:
Umfang: 57, I Bl.
Seitennummerierung: Bleistiftfoliierung modern: 142–198.
Lagenstruktur: 4 VI (189). VI–3 (198). Mitte der letzten Lage durch Pergamentfalze verstärkt. Auf dem Fußsteg der ersten Rectoseite jeder Lage mit Ausnahme der ersten und letzten Kustoden in arabischen Zahlen 2a4a.
Seiteneinrichtung: 23 × 14,5 cm, zweispaltig (Spalten ca. 7 cm breit), 38–44 Zeilen.
Hände: Bastarda von einer Hand.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: 143ra Initiale V in brauner Federzeichnung über 5 Zeilen mit Knospenfleuronnée, am Beginn der einzelnen Kapitel Raum für Lombarden ausgespart.
Inhalt:
  1. 142ra–vb leer.
  2. 143ra–196ra Jacobus de Voragine: Legenda aurea multis capitulis sive mutata sive breviata et interpolata legendis aliunde adscitis. Universum tempus presentis vite in quatuor distinguitur … — … eorumque corpora nec sepultura separarent. Der Auszug enthält den Prolog sowie die Legenden Maggioni LA 1–28, 30–39 in z. T. abgewandelter Form sowie drei zusätzliche Legenden.
    Druck
    Parallelüberlieferung und Literatur vgl. bei Cod. Guelf. 289 Helmst., 1ra-250vb. Gegenüber Maggioni LA abweichende Legenden: (154vb–155ra) De sancto Nicolao (Maggioni LA 3), abweichender Schluss: … oculos aperuit et surrexit. In Affrice partibus hoc accidit miraculum. Quidam gentilis negociator Wandalice … insigne miraculum sanctus in affectu cepit magnus haberi. (174va) De sancto Paulo primo heremita (Maggioni LA 15), abweichender Schluss: … postmodum in solempnitatibus utebatur. (175ra) De sancto Remigio (Maggioni LA 16), abweichender Schluss: … multis claris virtutibus in pace quievit. (175vb) De sancto Hilario (Maggioni LA 17), abweichender Schluss: … recedente lumine ad dominum migravit. (176va–b) De sancto Marcello (Maggioni LA 20), gekürzter Namensteil ( … percuciens et conculcans) und abweichender Schluss: … recedente lumine ad dominum migravit. (177vb) De sancto Antonio (Maggioni LA 21), abweichender Schluss: … fratres deosculans in pace quievit. (177vb) De sancto Fabiano (Maggioni LA 22), gekürzter Namensteil: Fabianus quasi fabricans beatitudinem supernam id est eam sibi acquirens. (178ra) De sancto Sebastiano (Maggioni LA 23), Namensteil fehlt. (179va–180va) De sancta Agnete (Maggioni LA 24), gekürzter Namensteil: … quia viam unitatis agnovit und abweichender Schluss: … gradu festina virgo processit. (187va) De Septuagesima (Maggioni LA 31), abweichender Schluss: … currenti bravium pugnanti corona sequitur. – Gegenüber Maggioni LA zusätzliche Legenden:
  3. 149rb–151va Vita et passio sanctae Barbarae. Christus assistens pontifex futurorum bonorum [Hbr 9,11] ut felicitatis perituri mundi redimeret absencias … — … quo passa est et alibi signa per ipsam facta sunt prestante domino Ihesu Christo qui vivit et regnat deus per omnia secula seculorum Amen.
    Textgeschichte: Bislang noch bekannt aus der Hs. Köln, HA, GB 4° 253, 92r–96v (Köln HA 6, 194).
    Der eigentliche Vitentext (ab Bl. 149va: Fuit itaque temporibus Maximiani imperatoris in civitate Solis vir quidam Dydascorus nomine dives valde gloria militum circumfultus … ) entspricht BHL Novum suppl. 921g, die Vorrede weicht allerdings ab.
  4. 151vb–153rb Collectio miraculorum sanctae Barbarae. [V]isa sunt de beata virgine Barbara signa miraculorum quam plurima que in prolata laterent inconvenienter … — … et aliis virtutibus et signis coruscat beata martir Christi prestante domino cui honor et gloria in secula seculorum Amen. Enthalten sind im einzelnen folgende Stücke: (151vb–152ra) BHL 929. (152ra) Aliud quoque satis mirabile subiunxit dicens. Terram istam nunquam pluvia contigit … — … laus illi qui regnat trinus et unus. Es handelt sich dabei um die lateinische Fassung des volkssprachigen Wunderberichts des Johann von Posilge: Chronik des Landes Preußen, ad ann. 1415, in: Scriptores rerum Prussicarum: Die Geschichtsquellen der preußischen Vorzeit bis zum Untergange der Ordensherrschaft, Bd. 3, hrsg. von Th. Hirsch, Leipzig 1866, 79–388, hier 357. Die lat. Fassung ist ungedruckt. (152ra–b) Est et aliud miraculum digne referendum. Fuit in Prussia marscalcus quidam Thyodericus … — … caput beate Barbare virginis in Culmen domino prestante duxerunt (BHL 930, gekürzt). (152rb–va) BHL 960. (152va–153ra) Meminimus et meminisse delectamur aliud insigne miraculum. Fuit quidam frater nomine Hermannus abbas in Kassen … — … deo qui cuncta in sui ordinacione et providencia disponit (BHL 940, modifiziert). (153ra–b) Restat aliud adhuc si audire delectat de beata virgine admirande virtutis insignium quod a christianissimo fratre Hermanno de Martburg cum ab huius ergastulo carnis transitus erat multis ydoneis auditum. Fuit quidam ordinis domus teutunice frater etatis adulte … — … prestante domino cui honor et gloria in secula seculorum. Amen. Das Mirakel ist bislang unbekannt. Vgl. zur gesamten Sammlung mit Ausnahme des letzten Stückes BHL Novum suppl. 971m; die Zusammenstellung ist bislang nur aus der Hs. Köln, HA, GB 4° 253, 87r–92r (Köln HA 6, 194), bekannt.
  5. 195vb–196ra Gregorius I papa: De sancta Scholastica. [S]colastica fuit soror beati Benedicti et omnipotenti deo ab ipso infancie tempore dicata … — … eorumque corpora nec sepultura separarent. Auszug aus Greg. M. dial. 2,33–34. Druck: Gregorius Dialogi 2, 230–234. Dazu BHL 7514. – 196rb–198rb leer.
  6. 198v Probationes pennae. Recordare virgo mater dum steteris in conspectu dei. Liber sancti Blasii in Northem. Recordare mater dum steteris in conspectu dei ut loquaris pro nobis bona et ut avertat indignacionem suam a nobis.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-04)

Abgekürzt zitierte Literatur

BHL Bibliotheca hagiographica Latina antiquae et mediae aetatis, Bd. 1–2, hrsg. von den Socii Bollandini, Bruxelles 1898–1901, Suppl. ed. altera, Bruxelles 1911, Novum suppl. hrsg. von H. Fros, Bruxelles 1986
CALMA C.A.L.M.A. Compendium auctorum latinorum medii aevi, hrsg. von M. Lapidge u. a., Bd. 1–, Firenze 1999–
CANT Clavis apocryphorum Novi Testamenti, hrsg. von M. Geerard, Turnhout 1992
CAO R.-J. Hesbert, Corpus antiphonalium officii, Bd. 1–6, Rom 1963–1979 (Rerum ecclesiasticarum documenta. Series maior 7–12)
CC SA Corpus Christianorum. Series apocryphorum, Bd. 1–, Turnhout 1983–
Corbin S. Corbin, Die Neumen, in: Palaeographie der Musik, Bd. 1,3, hrsg. von W. Arlt, Köln 1979
EBDB Einbanddatenbank (http://www.hist-einband.de/, besonders die Sammlung Wolfenbüttel)
Germania Benedictina Germania Benedictina, hrsg. von der Bayerischen Benediktiner-Akademie München in Verbindung mit dem Abt-Herwegen-Institut Maria Laach, Bd. 1–, St. Ottilien 1994–
Gregorius Dialogi Grégoire le Grand, Dialogues, Bd. 1–3, hrsg. von A. de Vogüé, Paris 1978–1980, Nachdruck 2006 (Sources chrétiennes 251, 260, 265)
GW Gesamtkatalog der Wiegendrucke, Bd. 1–, Leipzig 1925–1938, Stuttgart 1978–
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
Köln HA 6 Die homiletischen und hagiographischen Handschriften des Stadtarchivs Köln, Bd. 1: Die Handschriften der Gymnasialbibliothek, beschrieben von J. Vennebusch, Köln, Wien 1993 (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln, Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs 6)
Krämer S. Krämer, Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters, Bd. 1–3, München 1989–1990 (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz, Ergänzungsband 1)
Lumen anime The Light of the Soul: The Lumen anime C and Ulrich Putsch’s "Das Liecht der sel", hrsg. von N. Harris, Oxford 2007
Maggioni LA Iacopo da Varazze, Legenda aurea, testo critico riveduto, hrsg. von G. P. Maggioni, Florenz 21998 (Millennio medievale 6, Testi 3)
Reichling D. Reichling, Appendices ad Hainii-Copingeri repertorium bibliographicum. Additiones et emendationes, Bd. 1–8, München 1905–1914
Schneyer J. B. Schneyer, Repertorium der lateinischen Sermones des Mittelalters für die Zeit von 1150–1350, Bd. 1–11, Münster 1969–1990, Bd. 1–4 ebd. 21973–1974 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters 43, 1–11)
Schneyer/Hödl CD-ROM inventory of medieval latin sermons 1350–1500 = Repertorium der lateinischen Sermones des Mittelalters von 1350–1500, nach den Vorarbeiten von J. B. Schneyer hrsg. von L. Hödl und W. Knoch, Münster 2001
Stegmüller RB F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, Bd. 1–11, Madrid 1950–1980
Tübingen 1,1 Die lateinischen Handschriften der Universitätsbibliothek Tübingen, Bd. 1,1: Signaturen Mc 1 bis Mc 150, beschrieben von H. Röckelein u. a., Wiesbaden 1991 (Handschriftenkataloge der Universitätsbibliothek Tübingen, Bd. 1,1)
VD16 Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des XVI. Jahrhunderts, Online-Ressource: http://gateway-bayern.bib-bvb.de/aleph-cgi/bvb_suche?sid=VD16
VD17 Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des XVII. Jahrhunderts, Online-Ressource: http://gso.gbv.de/DB=1.28/LNG=DU/SRT=RLV/IMPLAND=Y/
WZIS Wasserzeichen-Informationssystem. Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart (http://www.wasserzeichen-online.de/wzis/index.php)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information