de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 10.10 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3004)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 154
Handschriftentitel: Breviarium per totum annum vel Rituale Liturgicum, complectens introitus, prosas, sequentias, collectas, lectiones epistolicas et evangelicas etc
Entstehungszeit: Von zwei verschiedenen Händen, einer des 13. Jahrh. (f. 1–32 und 208–234) und einer älteren des 12. Jahrhunderts, die den Rest geschrieben hat.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 10. 10. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3004
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 243 Bll.
Format: 24,5 × 16,5 cm.
Seiteneinrichtung: theils ein- theils zweispaltig.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit einfachen rothen Initialen. Zu Anfang und Ende fehlt etwas, anscheinend je ein Blatt.
Einband: Holzdeckel mit gelbgrünem Leder überzogen, schaflederner Rücken: zwei überschlagende Riemen zum Verschluss. Vorn eingeheftet ein Brief von Hermann Conring d. d. 8. Aug. 1664, auf dem noch eine Bemerkung von Samuel Closius d. d. 10. Aug. 1664, beide den Inhalt der Handschrift behandelnd.
Provenienz der Handschrift: Auf dem inneren Hinterdeckel steht: Ambrosius Satler de Franckenhusen.

  • Sachregister
    • Breviarium
  • Vorbesitzer Personen
    • Satler, Ambrosius, de Franckenhusen

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)