de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 16 Weiss. (Heinemann-Nr. 4100)
Butzmann, Hans: Die Weissenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1964. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 10), S. 125.
co-funded by the European Union under the Seventh Framework Programme (CIP-ICT-PSP.2009.2.3)
Handschriftentitel: Augustinus: Über den Gottesstaat 1–4, 26 und 2, 26–3, 12
Entstehungsort: Weissenburg
Entstehungszeit: IX. Jh., 2. H.
Katalognummer:
  • Heinemann-Nr. 4100
  • Becker 48, Nr. 122
  • Wiener Liste, 2°11
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90236851,T
Frühere Signatur: Weissenburg, Benediktinerkloster Weissenburg (Elsass), Signaturbuchstabe, .F.
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 95 Bl.
Format: 32,5 × 25,5 cm.
Lagenstruktur: Quaternionen.
Zustand: Die zwei letzten Lagen (7279 und 8087) sind vertauscht.
Seiteneinrichtung: Schriftraum: 23 × 17,5. Zweispaltig. 27 Zeilen. Zwischen 32/39 und 40/42 keine Lücke.
Hände: Gleichmäßige karolingische Minuskel. Zwei bis drei sehr ähnliche klare Hände. Große Ähnlichkeit mit Weissenburg 7.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck:
  • Überschriften in roter Capitalis rustica.

  • 1v Schmuckblatt in roter Capitalis quadrata.

  • Anfangsbuchstaben in großer roter Capitalis quadrata.

  • In beiden Handschriften sind mit Ausnahme von 1v, 2r und 27v die Plätze für die Überschriften, Initien und Initialen am Beginn der Bücher leergeblieben. 50r (Buch 3) nur schwache Vorzeichnung mit Rötel.

Spätere Ergänzungen:
  • An anderen Stellen Ergänzungen des XVIII. Jhs.
  • 1r von einer Hand des XV. Jhs.Augustinus de civitate dei liber darunter braun durchstrichen Monasterii S P in wissenburg. Von gleichzeitiger Hand 2r Codex monasterii sancti Petri in Wissenburg ordinis sancti Benedicti , dass. 92r. 1r Amen dico vobis unsere frutlichen grus.
  • Inhalt:
    • 1r ohne Text.
    • 1v Augustinus: De Civitate Dei liber 1 bis liber 4, Cap. 26. > … liber primus de civitate dei Augustini episcopi ecclesiae catholicae adversus paganos et adversus daemones deos eorum<. 1v Schmuckseite(2r) Gloriosissima civitate dei … Bricht ab 79v (Lagen vertauscht) mit den Worten: In senatum nunciaret. PL 41, 13–133, Z. 9. CSEL 40, 1, 3–196, Z. 17.
    • 88r Augustinus: De civitate dei liber 2, Cap. 26, Abs. 1 bis liber 3, Cap. 12. Setzt ein mit den Worten: auditores tamquam honesta, bricht ab: Numa Pompilio de quo iam. PL 41, 75, Z. 15 bis 88, Z. 1. CSEL 40,1,103, Z. 19 bis 123, Z. 24.
    Entstehung der Handschrift: Die Handschrift gehört zu Weissenburg 7. Beide Handschriften sind unfertig liegengeblieben. 2r Signaturbuchstabe.F. Teile zweier Handschriften der "Civitas Dei" aus derselben Schreibstube und der gleichen Zeit. A: 187, B 8895.
    Provenienz der Handschrift: Wiener Liste 2° 11.
    Bibliographie

    Korrekturen, Ergänzungen:
    • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
    • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

    Abgekürzt zitierte Literatur

    CSEL Corpus scriptorum ecclesiasticorum Latinorum, Wien 1866–
    Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
    PL Patrologiae cursus completus. Series Latina, Bd. 1–221, hrsg. von J. P. Migne, Paris 1844–1865

    • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
    • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

    Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

    Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)