de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 18.12 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3143)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 245
Handschriftentitel: Vierundsiebenzig Fastnachtsspiele.
Entstehungsort: Kloster Marienthal bei Helmstedt
Entstehungszeit: 15. Jahrh. (1486. 1494).
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 18. 12. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3143
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 410 Bll. nebst 6 vor auf gehenden unfoliierten Bll., von denen 4 das Register der einzelnen Stücke enthalten.
Format: 21 × 15 cm.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit rothen Anfangsbuchstaben.
Einband: Holzdeckel mit braunem gepressten Leder überzogen, mit Metallecken und zwei Schliessern.
Inhalt:
Gedr.: Adelb. Keller, Fastnachtsspiele (Bibliothek des litter. Vereins in Stuttgart. XXVIII— XXX).
Provenienz der Handschrift: Auf dem oberen Rande von Bl. 1 des Registers die Inscription: Hanns Peter Hainzel von Degerstein. 1662, auf dem Schlussblatt (f. 412) unter einer von Keller (a. a. O. p. 1356) abgedruckten Priamel: Sophia Remin. 1533, und auf dem inneren Hinterdeckel:
15 [[symbol]] 21
Ich entgillt meiner frombkait.
V. S.

  • Datierte Handschriften (bis 1500)
    • Datierung
  • Sachregister
    • Fastnachtspiele
  • Vorbesitzer Personen
    • Hainzel, Hanns Peter, von Degerstein

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)