de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 18.21.1 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3153)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 249250
Handschriftentitel: Bruder Philipps des Karthäusers Marienleben.
Entstehungszeit: 15. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 18. 21. 1. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3153
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 183 Bll.
Format: 21 × 15,5 cm
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit rothen Ueberschriften. Der Platz für die Initialen ist durchweg leer gelassen.
Einband: Holzdeckel mit rothem Leder überzogen: die ursprünglichen Metallbuckeln verschwunden: zwei Schliesser.
Provenienz der Handschrift: Früher im Besitze des Magisters Wilhelm Gmelin, dessen Stempel (Hausmarke mit Umschrift: M. WILHELMVS. GMELIN. GERRING.) sich f. 1 und 183′ findet.
Inhalt:
  • Schlussschrift: Explicit per me Georium Piscatorem.
  • Herausgeg. von H. Rückert (Quedlinburg 1853). Vorn fehlt ein Blatt mit dem Anfang, die Hs. beginnt:
    An ainer grossen hochzeit.
  • Zwei plattdeutsche Bearbeitungen: 996 (7) und 1039.

  • Sachregister
    • Philippus
  • Schreiber
    • Piscator, Georius

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.