de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 19 Weiss. (Heinemann-Nr. 4103)
Butzmann, Hans: Die Weissenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1964. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 10), S. 129.
co-funded by the European Union under the Seventh Framework Programme (CIP-ICT-PSP.2009.2.3)
Handschriftentitel: Beda: Markuskommentar
Entstehungsort: Weissenburg
Entstehungszeit: IX. Jh., 1. H.
Katalognummer:
  • Heinemann-Nr. 4103
  • Becker 48, Nr. 115
  • Wiener Liste, 2°14
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90236864,T
Frühere Signatur: Weissenburg, Benediktinerkloster Weissenburg (Elsass), Signaturbuchstabe, .E.
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 115 Bl.
Format: 31,5 × 24,5 cm
Seitennummerierung: Quaternionen, darunter 3 Quinternionen (5059, 6877, 8695); am Schluß eine Binio. Ursprüngliches Bl. 1 verloren.
Zustand: Bl. 113115 weisen am oberen und äußeren Rand Leimspuren auf.
Seiteneinrichtung: Schriftraum: 25 × 18,5. Zweispaltig. 30 Zeilen.
Hände:
  • Gleichmäßige karolingische Minuskel; mehrere Hände, oft in sehr raschem Wechsel. Waldmann-Schule; siehe Weiss. 20, Weiss. 28, Weiss. 37, Weiss. 46. 56r59v die Hand des Schreibers von Weissenburg 61; siehe Einleitung S. 44 ff. Einfache Zitatenzeichen entweder rot, fragezeichenförmig oder schwarz, kommaförmig. Außerdem doppelte Zitatenzeichen schwarz, s-förmig.
  • Bibeltexte in abwechselnd roter und schwarzer Unzialis, wobei die schwarzen Zeilen durchsichtig gelb überstrichen sind, wie in dem verwandten Weissenburg 46.
  • In derselben Weise auch die Schlußschrift in Capitalis quadrata.
Zusatzmaterial:

Bei Lage 1 Falzstreifen aus einer Handschrift des IX. Jhs.

Entstehung der Handschrift: 1r Signaturbuchstabe .E.
Provenienz der Handschrift: Wiener Liste 2°14.
Inhalt:
  • 1r Beda: In Marci evangelium expositio. Setzt ein mit der Epistula ad Accam, danach Capitula. Schlußschrift: Expositionis in evangelium Marci liber quartus explicit. Baedae fumuli(!) Christi et presbiteri. Domino laudes. PL 92, 131-302. CCL 120, 431-648.
  • 115r Federproben.
Bibliographie

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt oder korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

Abgekürzt zitierte Literatur

Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
PL Patrologiae cursus completus. Series Latina, Bd. 1–221, hrsg. von J. P. Migne, Paris 1844–1865

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)