de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 267 Gud. lat. (Katalog-Nr. 4572)
Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 223
Handschriftentitel: Johannis de Garlandia opera nonnulla
Entstehungsort:
Entstehungszeit: 15 Jhdt.
Katalognummer: Katalog-Nr. 4572
Beschreibstoff: Perg.
Umfang: 46 Bll.
Format: 19,5 × 14 cm.
Hände: Von derselben Hand wie 4567.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit einigen roten Initialen. Auf Bl 46 eine gleichzeitige rohe Federzeichnung, Christus am Kreuz mit Maria und Johannes darstellend.
Einband: Roter Schaflederband des 17 Jhdts, wie 4305.
Inhalt:
  1. f. 1-13' Synonyma.
    • Vgl. Hain, Rep. typ. 7471 ff.
  2. f. 14-24' Aequivoca.
    • Vgl. Hain 2481 ff.
  3. f. 25-36 De mysteriis ecclesie. "Anglia quo fulget quo gaudet presule claro.".
  4. f. 37-46 De orthographia. "Si quis in ecclesia legis usquam verbula dya.". Explicit liber de orthographia, cuius io. de garladia[sic] fuit causa efficiens, et Notandum, quod extitit istum librum de meliori volumine pres...
    • Vgl. Edwin Habel, Johannes de Garlandia, ein Schulmann des 13 Jhdts (Mitteilungen d. Ges. f. d. Erziehungs- u. Schulgeschichte. Bd. 19. Berlin 1909.)

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Normdaten ergänzt oder korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)