de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 27 Weiss. (Heinemann-Nr. 4111)
Butzmann, Hans: Die Weissenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1964. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 10), S. 136
Handschriftentitel: Kommentar zur Offenbarung Johannis dem Haimo von Halberstadt zugeschrieben
Entstehungsort: Süddeutschland
Entstehungszeit: X. Jh.
Katalognummer:
  • Heinemann-Nr. 4111
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90236929,T
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 159 Bl.
Format: 30 × 23,5 cm
Lagenstruktur: Quaternionen. Von der ursprünglich ersten Lage ist nur das letzte Blatt erhalten, das schon im XV. Jh. als Vorsatzblatt angesehen wurde, da die ganze Lage inzwischen im XIV. Jh. ersetzt war..
Seiteneinrichtung: Schriftraum 23 × 17,5 cm. 32 Zeilen.
Hände:
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: 25r unterer Rand undeutliche Blindzeichnung eines Tieres (Löwe? Hund?) im Kreis. 158r unten drei bärtige Köpfe, zwei in Blindzeichnung, einer in roter Federzeichnung, 1r größere Initiale L des XV. Jhs., blau in rotem gotischem Filigranwerk.
Geschichte der Handschrift:

Bl. 1r Codex monasterii sanctorum Petri et Pauli apostolorum in Wysßenburg. Ein Benutzer des XVI. Jhs. schrieb ausführliche Titel auf Bl. 1: Haimonis Episcopi Halberstattensis Commentaria: In Apocalypsim Beati Johannis apostoli et Euangelistę: Jn Septem Libros distincta und auf Bl. 158v Haymonis Episcopi Halberstattensis commentariorum in Apocalypsin beati Johannis Apostoli et Evangelistę: Libri VII. Dieselbe Hand schrieb die fortlaufenden Buch- und Kapitelbezeichnungen sowie die Foliierung am oberen Rand eines jeden Blattes. Die eckigen Klammern, welche in der vorliegenden Handschrift — ganz wie im Druck des G. Hittorp (Köln 1529) — die Bibelstellen einschließen, sowie das zwischen Bl. 38 und 39 eingelegte Papierblatt mit Anweisung zum Ausfüllen einer Lücke im Text legen nebst anderen im Druck berücksichtigten Korrekturen die Vermutung nahe, daß Weiss. 27 die Druckvorlage war. Wiener Liste 2°34.

Inhalt:
1r Ps.-Haimo Halberstadensis: Expositio in Apocalypsin. PL 117, 937—1220 nach der Ausgabe von G. Hittorp, Köln 1551 (Druck, vgl. oben). Obwohl das letzte Blatt der ursprünglich ersten Lage erhalten ist, wurde dieselbe in ihrer Gesamtheit ersetzt, so daß vom B. 1, Kap. 1 ein längerer Passus, beginnend: in libro. Sicut in spiritum(PL 117, 95, Abs. 5) bis exaltabuntur doppelt vorhanden ist.
Bibliographie

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)

Abgekürzt zitierte Literatur

Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
PL Patrologiae cursus completus. Series Latina, Bd. 1–221, hrsg. von J. P. Migne, Paris 1844–1865

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.