de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 29.4 Aug. 2° (Heinemann-Nr. 2295)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 2. Cod. Guelf. 11.11 Aug. 2° — 32.6 Aug. 2°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1895). S. 300308
Handschriftentitel: Aktenstücke und Briefe u. s. w. den Augsburgischen Kalenderstreit betreffend.Jo. Parsimonii scriptum de inferno et descensu Christi ad inferos ad Johannem Matspergerum.Gutachten Joh. ParsimoniiNeue Zeitung, wie es in der Kirchen zu Heidelberg geschaffen
Entstehungszeit: 16. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 29. 4. Aug. fol.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 2295
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 402 Bll.
Format: 31,5 × 22 cm
Hände:
Einband: Pergamentband (Handschrift eines Graduale des 14. Jahrhunderts) mit Binderiemen.
Provenienz der Handschrift: Sämmtliche Stücke der Handschrift stammen aus dem Besitze des Joh. Karg (Parsimonius), Abts zu Hirsau, und sind ihm wahrscheinlich, soweit es amtliche Auslassungen sind, theils von seinen Verwandten in Augsburg, theils durch seine nahen Beziehungen zum Herzog von Württemberg zugänglich geworden. Später war die Handschrift im Besitze Wilhelm Gmelins in Gertringen, dessen Stempel Bl. 238 und 261 sich findet. Dann auch in Paris.
Inhalt:
  • Aktenstücke und Briefe u. s. w. den Augsburgischen Kalenderstreit betreffend.
    1. (f. 1–18.) Schreiben Matthäus Herbsts, Predigers zu Augsburg an seinen Schwager Joh. Parsimonius (Karg), Abt zu Hirsau, wider die würtemb. Räthe, Theologos, Juristen und Kirchendiener, d. d. Augspurg, 1585, Jan. 21., nebst Antwort, lateinisch d. d. Hirsaugiae, 1585. Jan. 30., und deutsch. Abschriften.
    2. (f. 19–28′.) Ein Auszug aus einer Gegenantwort an zwo Personen im Predigamt von Joh. Parsimonius, d. d. Hirsau, im Maien 1585. Autograph.
    3. (f. 29–32.) Brief Joh. Parsimonii an Peter Höschel zu Augsburg, die Empörung wegen des neuen Kalenders und Dr. Millers betreffend, d. d. 1584. Aug. 10. Eigenhändige Abschrift.
    4. (f. 33–71′.) Einschreiben von der entstandnen Auffrur und von dem angenomnen neuen Calender zu Augsqurg A. 1584. An ein Erbare christl. Frauenperson in Augspurg, d. d. 1584. Aug. 30. von Joh. Parsimonius. Auf Bl. 33 und 33′ je ein Holzschnittbildniss des Parsimonius. Autograph.
    5. (f. 73–76′.) Auszug aus einem Briefe des Joh. Parsimonius an seinen Bruder Jos. Karg in Augspurg, d. d. 1584. Decemb. 8., den neuen Kalender betreffend. Eigenhändige Abschrift.
    6. (f. 77–92.) Schreiben der kaiserl. Commissare, Herzogs Wilhelm von Bayern und Grafen Wilhelm von Oettingen, den Kalenderstreit betreffend, dem geistl. Ministerio præs. 1584. Aug. 3., nebst den darauf abgegebenen Erklärungen Laux Ulstettens, des Bürgermeisters Hans Friedrich Welsers, der Kaufleute, des Dan. Weiss, des Nik. Keckh, der Herren- und Kaufleutstuben und der Gemein und einer zweiten Erklärung der 14 Personen von beiden Stuben und der Gemein. 1585. Originale.
    7. (f. 93.) Sententia camerae imperialis in Sachen der protest. Kirchenpröbst wider Pfleger, Bürgermeister und Rath der Stadt Augsburg, den neuen Kalender belangend, dass das kaiserl. Mandat aufzuheben sei. Abschrift.
    8. (f. 94–96.) Rudolph II Ratification der von den kaiserl. Commissaren mit der Stadt Augsburg zur Beilegung des Kalenderstreites vereinbarten Vertragsmittel unter Ablehnung der von den Predigern dagegen vorgebrachten Beschwerden, d. d. Prag, 1585. Aug. 16. Abschrift.
    9. (f. 98–101.) Supplication der Augsburgischen Prediger an die kaiserl. Commissare, dass die von diesen vorgeschlagenen Vertragsmittel wider die protestantischen Gewissen und den Religionsfrieden seien, præs. 1584. Aug. 4. Abschrift.
    10. (f. 102–104′.) Supplication der evangelischen Prediger zu Augsburg an die kaiserl. Commissare, es bei dem bisherigen modo vocationis ministrorum zu belassen, præs. (1584?). Aug. 7. Abschrift.
    11. (f. 106–106′.) Abschied der kaiserl. Commissare an die protestantischen Prediger in Augsburg, d. d. Augustae, 1584. Aug. 25. M. Schönauer, Secretarius. Abschrift.
    12. (f. 108–110′.) Schliessliche Erklärung der protestantischen Prediger zu Augsburg an die kaiserl. Commissare, den modus vocationis ministrorum betreffend, præs. 1584. Aug. 1. Abschrift.
    13. (f. 112–114′.) Bericht der 24 Ausschüsse einer Gemain diser Reichsstatt Augspurg an die kaiserl. Commissare, die Ursachen des jüngst vorgegangenen leidigen Auflaufs wegen des neuen Kalenders betreffend. Abschrift.
    14. (f. 115–127′.) Historia, continens inprimis raptum D. D. Ge. Mylii (Mülleri) tristissimum, illorumque temporum acta. Am Ende von der Hand des Parsimonius: Accepi 20. Septemb. 1584.
    15. (f. 129–130′.) Erklärung der Augsburgischen evangelischen Kirchendiener an den Rath, den Artikel, belangend die Bestallung des Predigtamtes, nicht annehmen zu können. Uebergeben in Rath d. 28. Junij (1586?). Abschrift.
    16. (f. 132–133.) Der Stadtpfleger und Geheimen Antwort auf der Prädicanten Supplication, d. d. 1586. Juli 1. Abschrift.
    17. (f. 134–135.) Decretum der Statthalter und geheimen Räthe an die Prädicanten zu Augsburg, ob sie Kaiserl. Majestät Resolution annehmen wollen, d. d. 1586. Juli 15. Abschrift.
    18. (f. 136–143.) Antwort der Prädicanten zu Augsburg auf das vorhergehende Senatsdecret vom 15. Juli 1586, d. d. 1586. Juli 17. Abschrift.
    19. (f. 144–144′.) Entlassung der protestantischen Prediger zu Augsburg. Decretum in senatu 24. Juli 1586. Abschrift.
    20. (f. 145–160′.) Wahrhaffte Anzaig, Entschuldigung unnd Bitt cum annexa in eventum protestatione der vertriebenen und anderer augsb. Bürger auff jüngst in Augspurg angeschlagen Edict, die Bestallung der protestantischen Prediger betreffend. Darunter von des Parsimonius Hand: Descriptum 20. Juli 1586.
    21. (f. 162–174′.) Jo. Parsimonii scriptum de inferno et descensu Christi ad inferos ad Johannem Matspergerum. Am Ende von des Parsimonius Hand: Die 9. et 10. Maii et 10. Junii A. 1573 descripsi seu mundavi hanc epistolam ad Matspergium in folio. Eigenhändiges Concept des Verfassers.
    22. (f. 176–177.) Epistola resp. Eberh. Bidenbach, Jac. Heerbrand, Theod. Snepffii, Luc. Osiandri et Jo. Brentii ad Jo. Parsimonium in causa vertiginosi poetae Matspergeri Augustani, d. d. 1579. Octob. 5.
    23. (f. 178–179.) Jo. Matspergerus Lamberto Calenio Lunæb. haec verba in librum amicitiae scripsit 24. Julii 1577.
    24. (f. 180–181′.) Simon Scheibenharts Confession wider die Lutterischen Predicanten des hl. Sacraments und der Mess halben geschrieben, d. d. 1556. Novemb. 7. Abschrift.
    25. (f. 182–185.) Der evangelischen Predicanten zu Augsburg Verantwortung auf Simon Scheibenharts Confession, d. d. 1556. Novemb. Abschrift Michel Kargs.
    26. (f. 186–188.) Michel Kargs (?) Verantwortung wider Simon Scheybennharts calumniam geschehen am erstenn Sontag des Advents 1556. Original.
    27. (f. 190–192′.) Lieder: 1) „O khutt du vil schnödes khleidt.“ 2) „Ich will vorthin gut Bepstisch sein.“ 3) „Resch und behend der Pfarrherr sprach.“ 4) „Hört ir Pfaffen andere mär.“. O khutt du vil schnödes khleidt.Ich will vorthin gut Bepstisch sein.Resch und behend der Pfarrherr sprach.Hört ir Pfaffen andere mär.
    28. (f. 193–194.) Articul der Khnaben pflicht, die zun Studiis angenumen unnd verlegt werden, d. d. Augustae Vind., 1539. Martii 8.
    29. (f. 195–200′.) Rechtfertigungsschreiben des Joh. Parsimonius an den Rath zu Augsburg, d. d. Basel, 1548. Septemb. 7., warum er das Interim nicht annehmen könne und Anerbietung seiner Dienste. Eigenhändige Abschrift.
    30. (f. 201–206.) Epistola Jo. Parsimonii ad Wolfgangum Musculum Tigurinum, d. d. Basilee, 1548. Octob. 29. Concept.
    31. (f. 207–221′.) Aufzeichnungen des Joh. Parsimonius aus den Monaten September, October und November 1567, die Gründe enthaltend, warum er die ihm angetragene Prälatur eines Abtes (zu Hirsau?) und Hofpredigers ablehnen müsse. Concept.
    32. (f. 223–236′.) Johannis Parsimonii Judicium über Augustini Brunnii, Pfarrers zu Heidenheim, Katechismus, d. d. Hirsau, 1581. Decemb. 19. Autograph.
    33. (f. 238–241′.) Responsum D. Brentii et aliorum ad cujusdam Hennebergensis ecclesiastes scriptum de usura, d. d. 1564. Maii 7. Abschrift Kargs.
    34. (f. 242′–246′.) Joh. Parsimonii Brevis annotatio de usura ad Jac. Andree, cancellarium Tubingensem. Autograph.
    35. (f. 247–248′.) Obiectiones foeneratorum pro tuenda usura. Ex paedagogia Nicolai Selnecceri. Von der Hand Kargs.
    36. (f. 249–256′.) Vom Zinskauff von Joh. Parsimonius. Autograph.
    37. (f. 257–258.) Catalogus locorum inventionis, à quibus ducuntur argumenta exhortandi ad coenam dominicam.
    38. (f. 258′–260.) De sacramento conae dominicae. Homilia D. Joan. Brentii. A. 1555 mense Febr. descripsi (sc. Parsimonius) à D. Felice Roschmanno.
  • Scripta et epistolae quaedam de causa Osiandrica. Sämmtlich Abschriften des Joh. Parsimonius.
    1. (f. 261–262.) Epistola Andr. Osiandri ad Jo. Brentium. Konigsperg Prussiae III Cal. Febr. 1552.
    2. (f. 262′–263.) Epistola Joach. Moerlini ad Jo. Brentium. Ex Regiomonte Borussiae Ult. Febr. 1552.
    3. (f. 263–263′.) Jo Brentius ad Joach. Camerarium, s. d.
    4. (f. 263′–264.) Jo. Brentius ad Andr. Osiandrum, d. d. Tubingae, 1552. Junii 3.
    5. (f. 264′–265.) Epistola Jo. Brentii ad Joach. Morlinum, d. d. (Tubingae), 1552. Junii 3.
    6. (f. 265–266′.) Scriptum rectoris et senatus Acad. Regiom. ad Jo. Brentium, d. d. Ex Regiomonte, 1552. Decemb. 7.
    7. (f. 266′–267′.) Brief Wolfs v. Köckeritz an Joh. Brenz, d. d. Königsberg, 1552. am letzten Novemb.
    8. (f. 267′–271.) Responsio Jo. Brentii ad rectorem et scholam Borussiae Regiomonti, d. d. Tubingae, 1553. Jan. 24. Gedruckt mit anderem Datum bei Hartmann u. Jäger, Johann Brenz, II, 525–530.
    9. (f. 271–272.) An Wolff v. Köckeritz, uff Schreiben an D. Brentium und von eingelegter Schrifft D. Joachim Mörlin. Das Datum fehlt.
    10. (f. 272′–274.) Cum petivissit Christophorus à Wirtenperg e suis theologis confessionem de justificatione hominis impii. Bekandtnuss des Glaubens unnd der Lere von der Rechtfertigung des Menschenn.
    11. (f. 274–279′.) Scriptum Nic. Amsdorffi, Erh. Schnephii et Justi Menii ad Brentium et collegas suos, ut a causa Osiandri abstineant et eam exemple aliorum theologorum damnent, d. d. 1553. Jan. 14. (deutsch.).
    12. (f. 280–284.) Propositiones Andreae Aurifaber Vratislaviensis ad Jo. Brentium. A. 1554. Descripsi (sc. Parsimonius) haec Osiandrica à Jo. Isenmanno Tubingensi A. 1554, mense Septembri.
    13. (f. 284′–288.) Erstes Schreiben der Würtembergischen Theologen Joh. Brenz u. a. an den Herzog von Wurtemberg, die Lehre Osianders betreffend, d. d. 1551. Decemb. 4.
    14. (f. 288′–294.) Das ander Schreiben oder Bedencken der Wirtenbergischen Theologen an den Herzog über den Artikel von der Gerechtigkeit und unser Rechtfertigung, d. d. Tübingen, 1552. Juni 1. Unterzeichnet von: Jo. Brentius, Mattheus Aulberus, Mart. Frechtus, Jac. Beurlin, Jac. Herbrand, Jac. Andr. Fabri, Jo. Isemannus, Gasp. Greterus, Jo. Othmar, Mart. Cles, Val. Vannius. Darunter die Bemerkung von Parsimonius Hand: Das dritt Schreiben oder Bedencken der Witebergischen ((sic)) Theologorum, quia antea habeo à domino D. Jacobo Herbrand descriptum, non est opus huc ponere.
    15. (f. 294′–295′.) Epistola Ruperti Dürr ad Mart. Frechtum Tubingensem. Ex Regiomonte, ult. Septemb. 1554.
    16. (f. 296–298.) Compendiaria Osiandrici dogmatis expositio ad D. B. A. G. per Jo. Br(entium). A. 1554, mense Decembri. Parsimonius bemerkt dazu am Rande: Opinor hanc expositionem esse scriptam ad dominum Balthasarum a Giltlingen>, und am Ende: 18. Febr. A. 1555 descripsi.
    17. (f. 299–300.) Epistola Jo. Brentii ad Ph. Melanchthon, d. d. Stutgardiae, 1555. Septemb. 29.
    18. (f. 300–301′.) Epistola Leonh. Culmanni ad Mich. Gretterum, 1555. Am Ende von Kargs Hand: Descripsi 30. Jan. 1556.
    19. (f. 301′–304.) Confessio Petri Artopaei ad ill. principem, Pomeraniae ducem, d. d. Stetine (sic) 1655. Martii 6.
    20. (f. 305–309.) Gutachten Joh. Parsimonii, ob Berchtold Helmold aus Göttingen seine mit der Jungfrau Marg. Dornamennin eingegangene Ehe mit Gott und Ehren auflösen dürfe, nachdem er erfahren, dass sie vorher schon einmal geboren habe, d. d. 1564. Aug. 22.
    21. (f. 310.) Judicium Brentii de hoc casu.
    22. (f. 311–314′.) Johannes Karg (Parsimonius), Von Zauberey und Segensprechen ein kleiner Underricht, d. d. 1556. April 19.
    23. (f. 315–319′.) Schreiben Herzog Christophs von Würtemberg an Herzog Johann Friedrich d. M. von Sachsen, d. d. Stutgarten, 1561. Novemb. 21. Abschrift Kargs.
    24. (f. 320–322.) Auszug aus dem Frankfurter Abschied, die Synodos consisteria betreffend.
    25. (f. 325–326′.) Bedenken der Würtembergischen Räthe, 1564 für den Herzog angefertigt mit den Randglossen des Herzogs. Abschrift Kargs.
    26. (f. 327.) Eine Unterredung Kargs am 22. Mai 1564 zu Göppingen mit dem Herzog gehalten.
    27. (f. 328–331.) Schreiben Kargs (?) an den Herzog. Undatiertes Concept.
  • Schriftwechsel über Vict. Strigels Meinung, das liberum arbitrium betreffend.
    1. (f. 332–332′.) Schreiben Herzog Christophs an Victorinum Strigel in Leipzig, d. d. Stutgart, 1563. Juli 24. Abschrift Kargs.
    2. (f. 333–336.) Scriptum theologorum Bebenhusii 10. Juli 1563 congregati ad principem de eo quod Victorinus Strigelius in ps. 95 et 119 de libero arbitrio scripsit. Abschrift Kargs.
    3. (f. 336′–337.) Epistola Vict. Strigelii ad Christophorum ducem Wirteb. Lipsiae, cal. Septemb. 1563. Abschrift.
    4. (f. 337′–338′.) Responsio ad censuram theologorum Wirtembergicorum de duobus locis in psalterio Victorini Strigelii, s. d. Abschrift.
    5. (f. 338′–339.) Schreiben des Markgrafen Albrecht d. Aelt. von Brandenburg an Vict. Strigel in Leipzig, d. d. Königsberg, 1563. Juni 12. Abschrift.
    6. (f. 340–342.) Responsio theologorum Wirtemb. ad propositiones quasdam D. Vict. Strigelii etc. scripta à D. Jo. Brentio mense Julio 1561, de libero arbitrio. Abschrift Kargs.
    7. (f. 343–344.) Errores Victorini, s. d.
    8. (f. 345–347.) Neue Zeitung, wie es in der Kirchen zu Heidelberg geschaffen im November und December 1583. Abschrift Kargs aus einem Briefe Dionys. Behems in Heidelberg.
    9. (f. 348–349′.) Censura Joach, Westphali de confessione D. Pauli Eberi de coena domini, cum glosa Cingliana. Abschrift Kargs.
    10. (f. 350–352′.) Notanda ex epigrammatibus Thomae Naogeorgi scripsit Jo. Parsimonius.
    11. (f. 353–354.) In Thomam Naogeorgum. „Sic tua nunc bilis succo lolliginis atra“. 63 Hexameter. Sic tua nunc bilis succo lolliginis atra
    12. (f. 355–356.) Responsio Sylvani ad dominos consiliarios: Causae, quae Sylvanum movent, cur manere diutius in ducatu (Palatino) nec possit nec velit, d. d. 1561. Aug. 21. Abschrift Kargs.
    13. (f. 356′.) In hoc scripto taxat et pungit (Johannes) Sylvanus. Abschrift Kargs.
    14. (f. 357–358.) Schwenckfelds fürnemste Irrthumb, von Joh. Parsimonius.
    15. (f. 359–362′.) Zeugnisse des Raths zu Kneiphof in Königsberg vom 27. April und des Herzogs von Preussen vom 7. Mai, sowie der Universität zu Königsberg III idus maii 1566 für Matthäus Vogel, bisher Pfarrer das. Abschrift.
    16. (f. 363–365′.) Bona opera et peccata in decalogo mandata s. prohibita authore Jo. Parsimonio.
    17. (f. 366–369′.) Ex Germania epistola ad d. Annam Paulinam Remin, descripta (sc. a Jo. Parsimonio) mense Junio 1561. De patientia. (deutsch.).
    18. (f. 370–370′.) Consolatoria pro morte et peste authore Jo. Parsimonio (?).
    19. (f. 372–375.) Psalmus primus cum commentario Jo. Parsimonii, d. d. Stuttgardiae, 1564. Octob. 19.
    20. (f. 377–380′.) Arbor consanguinitatis et affinitatis. Consanguinitas et affinitas impediens conjugium juxta Mosen et leges Romanas, d. d. Cantharopoli, 1559. Junii 14.
    21. (f. 381–390′.) Index nominum seu personarum et rerum, quae in annuis calendariis ponuntur. Diss Register ist gestelt auff das Calendarium historicum Andreae Hondorfli und Gasp. Goldwurms. Factus et scriptus (se. a Jo. Parsimonio) 29. et 30. Decemb. 1580.
    22. (f. 393.) Genealogia Jesu Christi.
    23. (f. 394.) (Druck.) Tabella ostendens seriem familiae et cognationem Domini nostri Jesu Christi etc.
    24. (f. 395–402.) Genealogia domus Wirtenbergicae, 863–1563, Jeanne Parsimonio authore.

  • Sachregister
    • Karg (Parsimonius), Johannes, abbas Hirsaugiensis
  • Vorbesitzer Körperschaften
    • Paris
  • Vorbesitzer Personen
    • Gmelin, Wilhelmus, Gertringensis

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)