de :: en
Permalink: PURL

Suche


Beschreibung von Cod. Guelf. 386 Helmst. VS und HS
Die mittelalterlichen Helmstedter Handschriften der Herzog August Bibliothek. Teil 3: Cod. Guelf. 371 bis 460 Helmst. Beschrieben von Bertram Lesser. Wiesbaden: Harrassowitz, (im Erscheinen).
Handschriftentitel: Gregorius Ⅰ papa
Entstehungsort: Hildesheim, Augustiner-Chorherrenstift Sülte
Entstehungszeit: 15. Jh., Mitte
Bemerkung:
Katalognummer:
  • Heinemann-Nr. 420
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 32412238,T
Beschreibstoff:
Umfang: II, 276, II Bl.
Format: 29 × 21 cm
Seitennummerierung: Tintenfoliierung modern: 1–276, je zwei Vorsatzbl. vorn und hinten ungez., 1r21r zeitgenössische Tintenfoliierung: I–XXI.
Lagenstruktur: I (ungez.). 23 VI (276). I (ungez.). Kustoden auf dem Fußsteg der ersten Rectoseite jeder Lage: 1–23. Ab Bl. 144v Reklamanten.
Seiteneinrichtung: 20,5–23 × 13–17 cm, zweispaltig (Spalten wechselnd 6,5–7 cm breit), 38–47 Zeilen.
Hände: Regelmäßige schlaufenlose Bastarda von zwei Händen,
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Gleiche Ausstattung wie Cod. Guelf. 385 Helmst., rubrizierte Akzentuierung zur Tischlesung nur bis Bl. 15ra durchgeführt. Auf Kopf- bzw. Fußsteg häufig Repräsentanten der Explicitformeln erhalten.
Einband: Spätgotischer Holzdeckelband mit braunem Kalbslederbezug. Streicheisenlinien. Einzelstempel Blattwerk: EBDB s000846. Pegasus: EBDB s003454. Rosette, ein Blattkranz, fünfblättrig: EBDB s006256. Stern, achtstrahlig: EBDB s009049. Stern, siebenstrahlig: EBDB s009027. Sämtlich der Werkstatt "Sülte-Kloster" in Hildesheim (EBDB w000203) zugeschrieben. Vier Doppelbünde. Zwei Riemenschließen mit Stiftlager in einfach geschwungener Gabelform. Auf dem VD Titelschild (10 × 2,5 cm, Pergament) wie bei Cod. Guelf. 385 Helmst.: Moralia Gregorii a XIXo libro usque in finem. Darüber teilweise zerrissenes Signaturschild der Konventsbibliothek Clus (Papier, ca. 3 × 2 cm) mit der roten Aufschrift: [A] 50. Darüber teilweise abgeriebene Aufschrift auf dem Bezug: Moralia beati Gregorii a XIX … . Am Beginn der einzelnen Bücher rotgefärbte Registerzungen aus Leder als Blattweiser. Einbandgestaltung identisch mit Cod. Guelf. 385 Helmst.
Entstehung der Handschrift: Vgl. zur Geschichte der Hs. bei Cod. Guelf. 385 Helmst.
Inhalt:
1. 1ra276vb Gregorius Ⅰ papa: Moralia in Iob (Liber XIX–XXXV).
  • (1ra15ra) Liber XIX. >Incipit liber moralium decimusnonus beati Gregorii pape<. >Explicit decimusnonus [corr. ex decimusoctavus] liber moralium beati Gregorii<. Die einleitende Rubrik wurde von anderer Hand IIv nachgetragen.
  • (15ra33va) Liber XX. >Incipit vicesimus liber eiusdem<. >Explicit liber vicesimus moralium beati Gregorii super Iob et reincipitur vicesimus primus eiusdem<.
  • (33va42va) Liber XXI. >Explicit liber vicesimus primus moralium sancti Gregorii pape super librum Iob Et reincipitur vicesimus secundus eiusdem<.
  • (42va56ra) Liber XXII. >Explicit liber vicesimus secundus moralium beati Gregorii et reincipitur vicesimus tercius eiusdem<.
  • (56rb70rb) Liber XXIII. >Explicit liber vicesimus tercius moralium sancti Gregorii et reincipitur vicesimus quartus eiusdem<.
  • (70rb84ra) Liber XXIV. >Explicit liber vicesimus quartus moralium sancti Gregorii et reincipitur vicesimus quintus eiusdem<.
  • (84ra96rb) Liber XXV. >Explicit liber vicesimus quintus moralium sancti Gregorii et reincipitur vicesimus sextus eiusdem<.
  • (96rb118va) Liber XXVI. >Explicit liber vicesimus sextus moralium beati Gregorii et reincipitur vicesimus septimus eiusdem sancti Gregorii<.
  • (118va139ra) Liber XXVII. >Explicit liber vicesimus septimus moralium sancti Gregorii et reincipitur vicesimus octavus eiusdem<.
  • (139ra150ra) Liber XXVIII. >Explicit liber vicesimus octavus moralium sancti Gregorii et reincipitur tricesimus[sic] eiusdem<.
  • (150ra167ra) Liber XXIX. >Explicit liber vicesimus nonus moralium sancti Gregorii et reincipitur liber tricesimus eiusdem<.
  • (167ra185va) Liber XXX. >Explicit liber tricesimus moralium sancti Gregorii et reincipitur tricesimus primus eiusdem<.
  • (185va211va) Liber XXXI. >Explicit liber tricesimus primus moralium sancti Gregorii super Iob et reincipitur tricesimus secundus eiusdem<.
  • (211vb227rb) Liber XXXII. >Explicit liber tricesimus secundus moralium Gregorii super Iob et reincipitur tricesimus tercius eiusdem<.
  • (227rb249rb) Liber XXXIII. >Explicit liber tricesimus tercius moralium sancti Gregorii super Iob et reincipitur tricesimus quartus eiusdem<.
  • (249va263va) Liber XXXIV. >Explicit liber tricesimus quartus moralium sancti Gregorii super Iob et reincipitur tricesimus quintus et ultimus eiusdem<.
  • (263va276vb) Liber XXXV. >Tu autem misericors domine miserere nobis. Deo gracias<.
Edition
  • PL 76, 95–782;
  • CC SL 143A, 956–1135; 143B, 1143–1811.
Vgl. auch Cod. Guelf. 385 Helmst.
Bibliographie
Handschriftenteil: VS und HS
Entstehungsort: Südostniedersachsen
Entstehungszeit: 13. Jh., 1. Hälfte
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 2 Bl.
Format: 29 × 21 cm
Seiteneinrichtung: 27,5 × 17 cm, einspaltig, 26 blindliniierte Zeilen.
Hände: Frühe Textualis von einer Hand.
Musiknotationen: Über der Textzeile mit den beiden Antiphonen eine nachträglich im 14. oder 15. Jh. hinzugefügte gotische Choral-(Hufnagel-)notation auf drei Notenlinien.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Rubriziert, rote Lombarden und Satzmajuskeln.
Inhalt:
1. VS, HS Psalterium feriatum. Auf dem VS Ps 32,16–33,15; auf dem HS Ps 39,11–40,6; dazu vor Ps 40,1 die in kleinerer Schrift hinzugefügten Antiphonen ad feriam III per annum CAO 5294 und 4696. Aus dem gleichen Band wie die Spiegelbl. in Cod. Guelf. 385 Helmst.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-04)

Abgekürzt zitierte Literatur

CAO R.-J. Hesbert, Corpus antiphonalium officii, Bd. 1–6, Rom 1963–1979 (Rerum ecclesiasticarum documenta. Series maior 7–12)
CC SL Corpus Christianorum. Series Latina, Bd. 1–, Turnhout 1954–
EBDB Einbanddatenbank (http://www.hist-einband.de/, besonders die Sammlung Wolfenbüttel)
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
PL Patrologiae cursus completus. Series Latina, Bd. 1–221, hrsg. von J. P. Migne, Paris 1844–1865
WZIS Wasserzeichen-Informationssystem. Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart (http://www.wasserzeichen-online.de/wzis/index.php)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information