de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung des Cod. Guelf. 57 Helmst.
Christian Heitzmann: Katalog der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften. T. 1: Cod. Guelf. 1 bis 276 Helmst. Beschrieben von Helmar Härtel, Christian Heitzmann, Dieter Merzbacher, Bertram Lesser. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012. S. 93-94.
Handschriftentitel: Psalterium
Entstehungsort: Hildesheim, Lüchtenhof
Entstehungszeit: 1469
Katalognummer: Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 32412049,T
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 103, I Bl.
Format: 34 × 23,5 cm
Seitennummerierung: Tintenfoliierung (19. Jh.), das letzte Bl. ungez.
Lagenstruktur: 10 IV (80). III (86). 2 IV (102). I (103). Kustoden a-l und a–b, der letzte Unio unbezeichnet.
Seiteneinrichtung: 24 × 15,8 cm, zweispaltig, 29 Zeilen.
Hände:
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: 1ra, 8vb, 15rb, 22vb, 28rb, 35ra, 42va, 49ra, 55vb, 88vb Fleuronnée-Initialen (rot und blau, zum Teil auch grün und violett).
Einband: Holzdeckelband mit dunkelbraunem Lederbezug (Rücken erneuert). Leder an den Außenrändern nachgedunkelt (eingefärbt?) und brüchig. Streicheisenlinien. Einzelstempel Aus der Werkstatt "Christuskopf" im Hildesheimer Fraterhaus Lüchtenhof (EBDB w000207; vgl. Kat. Hildesheim 1, 219–222). Spuren von 2 × 5 Beschlägen. 2 Bügelschließen. 13 lederne Blattweiser. Auf 1r die Signatur der Bibliotheca Julia zu Wolfenbüttel: Sub lit. D 23. (entspricht dem Eintrag im Katalog von L. Otho von 1614, Cod. Guelf. A Extrav., p. 164).
Geschichte der Handschrift:

Aus dem Fraterhaus Lüchtenhof in Hildesheim: Anno domini m° cccc° lxix° scriptus et completus est liber iste per fratres domus clericorum in suburbio hildensemensi dicta vulgariter de luchtehof beate Marie semper virginis (103vb).

Inhalt:
  • 1ra–73ra Psalterium feriatum. Antiphonen mit Hufnagelnotation auf 4 Linien.
  • 73ra–85rb Cantica veteris et novi testamenti.
  • 87rb–103vb Hymnar. Mit Hufnagelnotation auf 4 Linien.
    • (87ra) Tagzeiten (diese Hymnen mit jeweils 2–3 Melodien): AH 51 Nr. 41,
    • (87rb) AH 50 Nr. 18,
    • (87va) AH 50 Nr. 19,
    • (87rb) AH 50 Nr. 20,
    • (88ra) AH 50 Nr. 7,
    • (88rb) AH 51 Nr. 44.
    • (88vb) De tempore: AH 51 Nr. 47‚.
    • (89ra) AH 51 Nr. 48, AH 51 Nr. 49,
    • (89rb) AH 50 Nr. 53 Str. 1–7 und Doxologie,
    • (89va) AH 50 Nr. 8 Str. 2–8;
    • (90ra) AH 50 Nr. 53 Str. 8, 9, 11, 13;
    • (90rb) AH 51 Nr. 55,
    • (90va) AH 51 Nr. 57,
    • (90vb) AH 51 Nr. 54, AH 51 Nr. 58,
    • (91ra) AH 50 Nr. 67,
    • (91rb) AH 51 Nr. 71 Str. 1–4 und 6,
    • (91va) AH 51 Nr. 72,
    • (91vb) AH 51 Nr. 83,
    • (92ra) AH 27 Nr. 35,
    • (92rb) AH 51 Nr. 84 Str. 1–5,
    • (92va) AH 51 Nr. 85,
    • (92vb) AH 50 Nr. 143,
    • (93ra) AH 51 Nr. 89,
    • (93rb) AH 50 Nr. 144 Str. 1–6,
    • (93va) AH 51 Nr 91 mit Zusatzstrophe,
    • (93vb) AH 51 Nr. 40,
    • (94ra) AH 51 Nr. 96, AH 43 Nr. 9.
    • (94rb) >De corpore Christi<. AH 50 Nr. 386,
    • (94va) AH 50 Nr. 387,
    • (95ra) AH 50 Nr. 388.
    • (95ra) Commune Sanctorum: AH 51 Nr. 108, Chevalier 590 (vgl. AH 50 Nr. 17 Str. 1–3 und 6–8),
    • (95va) AH 50 Nr. 153,
    • (95vb) AH 50 Nr. 17 Str. 1, 3–5 und 7–8,
    • (96ra) AH 51 Nr. 112,
    • (96rb) AH 51 Nr. 114a,
    • (96va) AH 51 Nr. 113, AH 51 Nr. 118,
    • (96vb) AH 52 Nr. 70,
    • (97ra) AH 50 Nr. 21,
    • (97rb) AH 51 Nr. 121.
    • (97va) >In dedicacione<. AH 51 Nr. 102.
    • (98ra) >De s. Stephano<. AH 52 Nr. 342 Str. 1 und 7,
    • >De s. Iohanne<. AH 51 Nr. 160.
    • (98va) >Purificacionis Marie<. AH 50 Nr. 155,
    • (98vb) AH 27 Nr. 82 II Str. 4–6.
    • (99ra) >Benedicti<. AH 51 Nr. 116.
    • (99rb) >Annunciacionis dominice<. AH 51 Nr. 123.
    • (99va) >In invencione et exaltacione s. crucis<. AH 50 Nr. 223.
    • (99vb) De s. Iohanne Bap.AH 50 Nr. 96 (auf 3 Tagzeiten verteilt).
    • (100rb) >Petri et Pauli<. AH 51 Nr. 188.
    • (100vb) >De s. Maria Magdalena<. AH 51 Nr. 174,
    • (101ra) AH 51 Nr. 175.
    • (101rb) >Laurencii<. AH 50 Nr. 227.
    • (101rb) >In assumpcione s. Marie<. AH 50 Nr. 72 Str. 1–2 und 4–8,
    • (101vb) AH 51 Nr. 126.
    • (102ra) >Nativitatis Marie<. AH 51 Nr. 125,
    • (102rb) AH 51 Nr. 122.
    • (102va) >Michaelis archangeli<. AH 14a Nr. 74,
    • (102vb) AH 50 Nr. 146.
    • (103ra) >De omnibus sanctis<. AH 51 Nr. 129,
    • (103rb) AH 51 Nr. 130.
    • (103va) >De s. Martino<. AH 27 Nr. 154.
    • (103vb) Kolophon (siehe oben).
    Auf der Versoseite des Nachsatzblattes Federproben (de uno martire, domine).
Bibliographie

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-04)

Abgekürzt zitierte Literatur

AH Analecta hymnica medii aevi, hrsg. von G. M. Dreves und C. Blume, Bd. 1–55, Leipzig 1886–1922, Registerbd. 1–2, hrsg. von M. Lütolf, Bern u. a. 1978
Chevalier Repertorium hymnologicum. Catalogue des chants, hymnes, proses, séquences, tropes en usage dans l'église latine depuis les origines jusqu'à nos jours, Bd. 1–6, ed. par U. Chevalier, Louvain u. a. 1892–1921
CPL Clavis patrum Latinorum, hrsg. von E. Dekkers, Steenbrugge u.a. 31995 (Corpus Christianorum. Series Latina)
EBDB Einbanddatenbank (http://www.hist-einband.de/, besonders die Sammlung Wolfenbüttel)
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
Hildesheim 1 Handschriften der Dombibliothek zu Hildesheim, Bd. 1: Hs 124a–Hs 698, beschrieben von M. Stähli, H. Härtel und R. Giermann, Wiesbaden 1991 (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen 8)
Krämer S. Krämer, Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters, Bd. 1–3, München 1989–1990 (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz, Ergänzungsband 1)
Stegmüller RB F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, Bd. 1–11, Madrid 1950–1980

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.