de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 59 Weiss. (Heinemann-Nr. 4143)
Butzmann, Hans: Die Weissenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1964. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 10), S. 196198
co-funded by the European Union under the Seventh Framework Programme (CIP-ICT-PSP.2009.2.3)
Handschriftentitel: Apostelgeschichte, Katholische Briefe, Apokalypse mit Glossen
Entstehungsort: Weissenburg
Entstehungszeit: IX. Jh., Mitte?
Katalognummer:
  • Heinemann-Nr. 4143
  • Wiener Liste, 2°22
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90237617,T
Frühere Signatur: Weissenburg, Benediktinerkloster Weissenburg (Elsass), Signaturbuchstabe, .D.
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 131 Bl.
Format: 27 × 21 cm
Lagenstruktur: Quaternionen, eine reduzierte Binio (129131).
Zustand: Die ersten Blätter zeigen einen breiten braunen Wasserrand, die Schrift ist dadurch zum Teil ausgelöscht, 1r ist durch Nachziehen, wohl im XIV. Jh., wieder lesbar gemacht worden. Bl. 7 radiert und leer (s. u.) 131r Rostfleck von der Schließe eines verlorenen Einbandes.
Seiteneinrichtung: Schriftraum: 20,2 × 10,5. 23 Zeilen. Die Glossenkolumnen an beiden Rändern etwa 5 cm breit.
Hände: Größere karolingische Minuskel; verschiedene, nicht sehr regelmäßige Hände derselben Schule; vielfach steif und etwas unbeholfen, mit vielen Rasuren und Verbesserungen. Die Glossenhand — winzig und weitaus geläufiger — erscheint auch in Weissenburg 26, 32, 33 und 36. Wie in diesen Bibelhandschriften verbinden auch hier Paare von willkürlich gebildeten Symbolen den Text mit den Glossen.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck:
  • Überschriften in etwas größerer Capitalis, häufig rot. Die braunen Überschriften in Capitalis rustica, durchsichtig gelb überstrichen (vgl. Weissenburg 17 und 19). Anfangsbuchstaben in schwarzer und oft roter Capitalis, gegen Ende der Handschrift gelb ausgefüllt. 72r Explicit- und Incipit-Zeilen in großer Capitalis, rot und schwarz, die schwarze Zeile durchsichtig gelb überstrichen.
  • Auf einigen Rändern Blindzeichnungen. 15r Baum. 39r sich nach rechts wendender Mann mit greifender Handbewegung nach rechts. 65r Ranke; 76r Kopf.

Entstehung der Handschrift: 1r Signaturbuchstabe.D. (über älterem b?) 1r Hic liber pertinet ad librariam dominorum ordinis sancti Benedicti in Albo Castro.
Provenienz der Handschrift: Wiener Liste 2°22.
Inhalt:
    • (1r) Prologus sancti Heronimi prespiteri und Capitula. Lucas natione Sirus, cuius laus in evangelio canitur
    • (5r) Actus apostolorum. >Liber actuum apostolorum<. Es fehlen 2, 1–17, d.h. ein schon im XV. Jh. nicht mehr vorhandenes Blatt. Ein Ersatzblatt aus einer radierten liturgischen Handschrift wurde eingefügt, aber nicht beschrieben.
    • (72r) Prefatio sancti Hieronimi in VII epistulas canonicas. Non ita ordo est apud Grecos
    • (73r) Epistulae canonicae und Capitula. >Item praefatio<. Iacobus, Petrus, lohannes, Iudas septem epistulas ediderunt tam misticas, tam succinctas et breves.
      • (74r) >Epistula Iacobi<.
      • (81r) Prima Epistula Petri voraus Capitula. >Breves epistolae sancti Petri apostoli primae ad gentes<. >Eiusdem epistula ad gentes<.
      • (88r) Secunda epistula Petri Voraus Capitula. >Breves epistulae eiusdem II.< >Epistula sancti Petri secunda<.
      • (93r) Prima epistula Iohannis voraus Capitula. >Breves epistolae sancti Iohannis<. >93v Eiusdem epistula prima<.
      • (99r) Secunda epistula IohannisVoraus Capitula. >Breves eiusdem epistolae secundae<. >99v Eiusdem epistula secunda.<
      • (100r) Tertia epistula Iohannis Voraus Capitula. Breves epistolae sancti Iohannis tertiae.>Eiusdem epistula III<.
      • (101r) Epistula Iudae Voraus Capitula. >Breves epistulae ludae<. >Eiusdem epistula.<
      • (102v) Apocalypsis Voraus Prologus und Capitula. >104r Apocalypsis Iohannis apostoli.<
      • (130r) Expositio lapidum pretiosorum Apocalypsis (zu Apocal. 21, 19.20.). Fundamentum primum iaspis, iaspidum multa sunt genera. Bricht ab … in monte sancto eius ornatur atque fundatur spiritalis gratie sint luce fulgentes —.
    • (5r) Glossen.
    • (5r) Glosse zu Actus apostolorum. Erste Glosse zu „Primum quidem" Quod ait primum quidem non est adverbium ordinis iuxta illud apostolum primum quidem gratias ago deo … Glosse zu „quae cepit lesus facere et docere" Primo facere, postea docere, quia lesus bonum doctorem instituens nulla nisi que fecit docuit.
    • (74r) Glosse zu Epistula Iacobi. Glosse zu „Iacobus" Dixit de hoc lacobo apostolus Paulus … zu „tribus, quae sunt in dispersione" Legimus occiso a ludeis beato Stephano … Diese und weitere Glossen ausBeda, Super epistulas catholicas expositio. PL 93, 9 ff.
    • (81v) Glosse zu Prima epistula Petri. Glossen gleichfalls ausBeda.
    • (88v) Glosse zu Secunda epistula Petri. Glosse zu „coaequalem" Non enim de eo eos sibi coequales dicit, quia circumcisionem ex lege acceperant … Weitere Glossen ausBeda
    auch die Glossen zu den folgenden Briefen 95v, 99v, 100r, 101r und zur Apokalypse 104r aus Beda
  • 130v Federproben. zweimal probatio penne (XIII. Jh.). Längs des äußeren linken Randes: Consideravit Maria quid fecit et voluit modera. A mundi illecebris.
  • 131r Federprobe. confitemini domino.
Bibliographie

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

Abgekürzt zitierte Literatur

Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
PL Patrologiae cursus completus. Series Latina, Bd. 1–221, hrsg. von J. P. Migne, Paris 1844–1865

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)