de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von 84 Novi
Handschriftentitel: Johann Georg Anckel: Briefe an Herzog August d.J. von Braunschweig und Lüneburg 1652 - 1666
Umfang: I + 636 Bl.
Format: Verschiedene Folioformate.
Inhalt:

Johann Georg Anckel, der zuvor seit 1648 herzoglicher Kammerschreiber in Wolfenbüttel gewesen war, wurde Ende 1656, zunächst neben Johann Martin Hirt (vgl. 98-100 Novi) nach dessen Tod 1661 alleiniger Agent und Faktor Hzg Augusts in Augsburg.

Die Sammlung (83-85 Novi) enthält für den Zeitraum der Agententätigkeit Anckels bis zu Hzg Augusts Tod 1666 insgesamt 498 Briefe und 17 längere Postskripta. Diese betreffen hauptsächlich den Erwerb von Büchern, Kunst- und Gebrauchsgegenständen, Raritäten, verschiedentlich auch von Luxus- oder Galanteriewaren, in geringerem Umfang auch die Übermittlung von Post und Nachrichten (überwiegend aus Italien) sowie Tagesereignissen. Zu den italienischen Korrespondenzen finden sich zahlreiche Übersetzungen, die Hieronymus Imhof im Auftrag von Hzg August angefertigt hat.

84 Novi enthält 151 Briefe vom 13.1.1661-4.1.1664 (neuen Stils).

Beilagen und andere Korrespondenzen:


  • 256r-258r, 609r-610v, 634r Hzg. August von Braunschweig an Anckel (3) 1662/63. Konzepte von Schreiberhand.
  • 439r Ders. an Hzg Ferdinand Albrecht in Rom, (1662/63.)Konzept von Schreiberhand.
  • 452r-453v, 478r Gabriel Bucelin an Anckel (2) Feldkirch 1663, der 2. in Abschrift.
  • 157r, 350r, 462r, 535r Combi und La Nou an Johann Rudolf Miller in Augsburg (3), Venedig 1662/63, Billetts.
  • 102r-105r George Dalgarno Ankündigung seines Werkes Ars Signorum (erschienen London 1661). Druck o.O.u.J. (1661?).
  • 13r-16r, 48rv, 49r, 151r, 165rv, 316r-317r, 348r-349v, 371r, 438r, 495r, 544r-545v, 593r-595r, 625r Johann Jakob Dannenritter an Anckel (13) Althengstett und Remmingen 1661-1663. Davon 7 Briefe in Abschrift. (546r) Beilage: Epigramm von Dannenritter auf Hzg Augusts Wahlspruch Expende, 1663.
  • 175r-182r, 293r Dannenritter an Hzg. August von Braunschweig (2) Althengstett 1661/62. (173r-174v) Beilage: Kryptographische Notizen mit Beispielen aus Hzg Augusts Cryptomenytices et Cryptographiae Libri IX, Lüneburg 1624.
  • 327r, 345r, 409r, 411r, 475r Georg Driebes Erben an Anckel (5) Augsburg 1662.
  • 328r, 473r, 553r, 555r, 557r Rechnungen, Belege über Wechselbriefe u.a. derselben Firma für Hzg. August von Braunschweig (5) 1662/63.
  • 145r Hzg Eberhard von Württemberg an den Rat der Stadt Augsburg. Stuttgart 1661. Abschrift.
  • 159r Hzg Eberhard an das Konsistorium in Stuttgart, die Exspektanz Thomas Hopfers auf eine Pfarre betr., 1661. Abschrift.
  • 159v-160r Resolution Hzg Eberhards auf ein Memorial Hopfers, 1661. Abschrift.
  • 572r, 584r-585v, 623r, 631r Elias Ebertz an Anckel (4), Venedig 1663.
  • 413Ar Ebertz an N.N., Venedig 1662. Auszug Anckels.
  • 442r Ebertz an Georg Driebes Erben in Augsburg (2) Florenz und Venedig 1662/63, Auszug Anckels). (475r) (Auszug der Empfänger).
  • 554r, 556r Rechnungen der Fa. Ebertz in Venedig an die Driebischen Erben in Augsburg (2) 1663.
  • 12r, 358r, 428r Amadeus Eckolt an Anckel (3) Lindau 1661/62.
  • 217r-219v Handschriftenkatalog von Elias Ehingers Hand: Miscellanea Theologica-Historica partim a Patrum optimorumque Autorum monumentis optima fide decerpta, partim ab ipso Autore Elia Ehingero … elaborata … .
  • 582r, 629r Hzg Ferdinand Albrecht von Braunschweig an Anckel (2), Köln und Paris, 1663.
  • 616r-617v Kfst Friedrich Wilhelm von Brandenburg an Hzg August von Braunschweig, Cölln a.d. Spree 1663.
  • 20r Joseph Furtenbach an Anckel, Ulm 1661.
  • 33r, 91r-92v, 101r Hieronymus Hainhofer an Anckel (4), London 1661. Alles Auszüge Anckels.
  • Johann Baptist Hainhofer an seinen Bruder Hieronymus, Venedig 1656. Auszug von Anckels Hand.
  • 97r-98r Philipp Hainhofer an Hzg Philipp II. von Pommern, 1611. Auszug Anckels.
  • 39r-41r, 46r, 57r-58v, 84r-85v, 110r Regina Hirt an Hzg August von Braunschweig (5) Augsburg 1661. (59r-62v) Beilagen: Abschlußrechnungen Regina Hirts über die letzten Ausgaben Johann Martin Hirts.
  • 167r Thomas Hopfer an Anckel, Augsburg 1661. Auszug Anckels.
  • 269r-272v Bericht Hopfers an einen ungenannten Adressaten über seine Amtseinführung als Spezial in Heidenheim, 1662. Auszug Anckels.
  • 620r Kfst Johann Georg von Sachsen an Hzg August von Braunschweig, Dresden 1663.
  • 208r Samuel Klose an Hzg. August von Braunschweig, Wolfenbüttel 1661. La Nou, s. Combi.
  • 406r (Melchior?) Maystetter an Anckel (2) Kaufangebote: Beschreibung eines Schreibtisches 1662 (Abschrift Anckels).
  • 538r Beschreibung einer elfenbeinernen Figur mit einer Uhr1663, Autograph.
  • 260r-264v Daniel Merk an Hzg August, o.O.u.J. (1662).
  • 339r Andreas Miller an Anckel (Augsburg 1662). Beschreibung eines Schreibtisches.
  • 158r Johann Rudolf Miller an Anckel (2), Augsburg 1661/62. (305r) (Abschrift Anckels).
  • 591r-592v Andreas Neumann an Anckel, Regensburg 1663.
  • 311r-312v Johann Wilhelm Pfaff: Predigt zur Amtseinführung von Thomas Hopfer als Spezial in Heidenheim, 1662. Abschrift.
  • 23r (Giovanni?) Querli an J.R. Miller in Augsburg, (Venedig 1661?).
  • 24r Johannes Sayler an Anckel, Ulm 1661.
  • 222r-223r Steininger d.J. an Anckel (1661), zwei Angebotslisten über diverse Kunstgegenstände und Münzen (Autograph?), (224r) Abschrift Anckels.
  • 238r-239v Emanuel Stenglin an Hzg August von Braunschweig, Augsburg 1662.
  • 163r-164r Christoph Weickmann an Anckel, Ulm 1661. Über das von ihm erfundene Schachspiel zu mehreren Personen. Abschrift.
  • 131r-132r Christoph Weickmann: Summarische Inhaltsangabe seiner in 10 Kapiteln dargelegten Erläuterung des von ihm erfundenen Königs=, Kriegs= und Regentenspiels, (1661?).
  • 27r Johannes Wiesel an Anckel, Augsburg 1661.
  • 351r, 352r, 360r, 377r, 401r, 410r, 459r Georg Wildeisen an Anckel (7), Ulm 1662.(352r Auszug Anckels; 377r und 459r Fragment).
Geschichte der Handschrift:

(83-85 Novi): Mit wenigen Ausnahmen alle Briefe eigenhändig. Sammlung chronologisch geordnet. Jahr-gänge nach dem alten Kalender abgeteilt. Die in den Briefen erwähnten sehr zahlreichen Beilagen sind zum größten Teil entfernt, ein Rest befindet sich im Niedersächsischen Staatsarchiv Wolfenbüttel (1 Alt 22, 170).


Entstehung der Handschrift: Augsburg. 17. Jh., Mitte.
Bibliographie

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)