de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 85.4.4 Aug. 2° (Heinemann-Nr. 2891)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 93
Handschriftentitel: Tabulae Alphonsinae i. e. Tabulae illustris regis (Castiliae) Alfonsi ad inveniendum vera loca planetarum
Entstehungszeit: 13. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 85. 4. 4. Aug. fol.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 2891
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 24 Bll.
Format: 27,5 × 20,5 cm.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit rothen Ueberschriften.
Einband: Pappdeckel mit schmutzig grün-gelbem Pergament überzogen.
Entstehung der Handschrift: muthmasslich in Spanien geschrieben
Provenienz der Handschrift: Die beiden pergamentenen Schmutzblätter enthalten von einer späteren Hand Aufzeichnungen über Gerichtsverhandlungen, namentlich über einen vor einem Richter namens Guelfus de Paramcivis geführten Process inter Simonem, filium Bondoni de loco Redobii et Jacobum filium Cebrini de dicto loco. Auf dem hinteren Schmutzblatt findet sich auch die Jahreszahl 1464 und von älterer Hand der Name eines vermuthlichen Vorbesitzers: Bartolame de Lomeno.

  • Sachregister
    • Alphonsus
  • Vorbesitzer Personen
    • Lomeno, Bartolame de

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)