Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 52 (Vorläufige Beschreibung)

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 86 Gud. graec.

Pap. — 236 Bll. — 20 × 12 cm — 16. Jahrh.

Lagen: 2 unbez. Vorsatzbll., 232­234 leer. Mit roten Überschriften und Initialen.

Gleichzeitiger brauner Lederband mit Goldpressung.

Über das fälschlich vorgesetzte Titelblatt s. zu Gud. gr. 83.

Cassiani Bassi Geopomieorum II. XX. ((rot) ) Ἀρχὴ τοῦ γαιοπονηκοῦ πρώτου βιβλίου Μάρωνος τοῦ Ῥωμαίου καὶ τῶν λοιπῶν. Πολλοῖς μὲν καὶ ἄλλοις βασιλεῦσι χρηστοῖς ἡ μεγαλόπολις αὕτη ἐκαλλωπίσατο. … — … τρυπᾷς τὸ ἀγγεῖον καὶ ἐξέρχεται γάρος τὸ καλούμενον αἱμάτιον. Vgl.: Geoponica sive Cassiani Bassi scholastici de re rustica eclogae rec. Hmr. Beckh. Lipsiae 1895. Beckh erwähnt den Gud. 86 nicht, der indirekt wohl auf F(lorentinus) zurückgeht.