de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 87.1 Aug. 2° (Heinemann-Nr. 2911)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 106107
Handschriftentitel: Secunda pars Paterii, i. e. S. Paterii liber de expositione Novi Testamenti de diversis scriptis S. Gregorii papae concinnatus, indice capitulorum singulorum librorum premisso. Insunt:
Entstehungszeit: 13. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 87. 1. Aug. fol.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 2911
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 107 Bll.
Format: 27 × 17 cm.
Seiteneinrichtung: zweispaltig.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit rothen Ueberschriften und Anfangsbuchstaben. Zwischen f. 56 und 57 ist eine ganze Lage ausgeschnitten, woraus sich die unten angemerkte Lücke erklärt.
Einband: Holzdeckel mit gelblichem Pergament überzogen, mit metallenen Ecken: der Schliesser abgerissen.
Provenienz der Handschrift: f. 1: Liber-sce Marie in Ualle, also aus dem Cistercienserkloster Marienthal bei Helmstedt stammend.
Inhalt:
  1. Secunda pars Paterii, i. e. S. Paterii liber de expositione Novi Testamenti de diversis scriptis S. Gregorii papae concinnatus, indice capitulorum singulorum librorum premisso. Insunt:
  2. f. 1′8′. Sp. 2. Apocalypsis Johannis.
  3. f. 8′. Sp. 2. — 13. Sp. 2. Actus apostolorum.
  4. f. 13. Sp. 2. — 14. Sp. 1. Epistola Jacobi.
  5. f. 14. Sp. 1. — 15. Sp. 2. Epistolae Petri I et II.
  6. f. 15. Sp. 2. — 16′. Sp. 1. Epistolae Johannis tres.
  7. f. 16′. Sp. 1. — 23′. Sp. 1. Pauli epistola ad Romanos.
  8. f. 23′. Sp. 1. — 45′. Sp. 2. Eiusdem epistolae I et II ad Corinthios.
  9. f. 45′. Sp. 2. — 47. Sp. 2. Eiusdem epistola ad Galatas.
  10. f. 47′. Sp. 1. — 49. Sp. 1. Eiusdem epistola ad Ephesios.
  11. f. 49. Sp. 2. — 51′. Sp. 2. Eiusdem epistola ad Philippenses.
  12. f. 51′. Sp. 2. — 53′. Sp. 1. Eiusdem epistolae ad Thessalonicenses I et II.
  13. f. 53′, Sp. 1. — 54′. Sp. 2. Eiusdem epistola ad Colossenses.
  14. f. 54′. Sp. 2. — 56′. Sp. 2. Eiusdem epistola I ad Timotheum, in fine mutila.
  15. f. 57. Sp. 1. — 73′. Sp. 1. Evangelium secundum Matthaeum, ab initio mutilum.
  16. f. 73′. Sp. 1. — 78′. Sp. 1. Evangelium secundum Marcum.
  17. f. 78′. Sp. 1. — 97. Sp. 1. Evangelium secundum Lucam.
  18. f. 97. Sp. 2. — 107. Sp. 1. Evangelium secundum Johannem. Schlussschrift mit versetzten Vocalen: Pmnks lbxs kn fknf cbnktxr. d. i. Omnis laus in fine canitur. Der Text, in Einzelheiten zwar mannigfach abweichend, stimmt doch im Wesentlichen mit der Pars tertia des Drucks in: Gregorii I Papae Opp. Parisiis (1705) p. 443–586, wo freilich die Reihenfolge der einzelnen Bücher völlig abweicht.

  • Sachregister
    • Paterius
  • Vorbesitzer Körperschaften
    • Marienthal bei Helmstedt

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)