de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von 88 Novi
Wolf-Dieter Otte: Katalog der Novi-Handschriften. Typoskript.
Handschriftentitel: Joachim Cluten: Briefe an Herzog August d.J. von Braunschweig und Lüneburg
Umfang: I + 334 Bl.
Einband: Bibliothekseinband.
Entstehung der Handschrift: Straßburg1620-1634. Alles Autographen.Bis auf einige Versehen chronologisch geordnet. Das undatierte Schreiben am Schluß stammt von Ende Febr./Anfang März 1624.
Inhalt:

Die Korrespondenz des Straßburger Bibliothekars und Juristen Joachim Cluten (1582-1636) als bestallter Rat und Agent in Diensten von Hzg August ist hier nur lückenhaft und in sehr ungleichmäßiger Verteilung enthalten. Für den Zeitraum vom 10.09.1620 bis 17.7.1634 finden sich insgesamt 216 Briefe, weniger als ein Drittel der tatsächlichen Korrespondenz, da in der Regel von den Agenten ein Brief pro Woche zu übersenden war und Cluten selbst bemerkt, daß er fast wochentlich schreibe (247r, 1632). Der Beginn der regelmäßigen Korrespondenz ist unbekannt, es fehlen aber mit Sicherheit vor 1620 mehrere Jahrgänge, da aus einer Bemerkung Clutens vom Januar 1634 hervorgeht, daß der Herzog ihn nunmehr seit 22 Jahren kenne. (296v.). Die hauptsächlichen Gegenstände der Schreiben sind die Bücherbeschaffung, Vermittlung von Personal für die herzogliche Hofhaltung in Hitzacker sowie Berichterstattung über politische und militärische Ereignisse, überwiegend im Elsaß und am Oberrhein.

Daneben sind noch erhalten:


  • 149r Hans Konrad Bender an Cluten, Darmstadt 1630.
  • 298r-299r Cluten an Heinrich Balthasar von Kippenheim in Hitzacker, 1634.
  • 49r Cluten an Henning Krause (in Hitzacker (?)) 1623. -.
  • 304r Pfgf Georg Gustav von Veldenz an den Rat der Stadt Straßburg, 1634. Interzessionsschreiben für Cluten, Abschrift von dessen Hand. - .
  • 173r Hans Joachim von Grünental an Cluten, Stuttgart 1631. -.
  • 172r Heinrich Langenbeck an Hzg August, Straßburg 1631.
  • 245r J. P. Praun (?) an Hzg August, Dannenberg 1632.
  • 281r Stephan Spalt an dens., Straßburg 1633.
  • 230r Johann Stern an Hzg August, Lübeck 1632.Fragment, untere Hälfte des Blattes mit der Unterschrift abgerissen.
  • 312r-313v Dekret des Rates der Stadt Straßburg, die Entlassung Clutens als Prof. Juris und Canonicus des Kollegiatsstiftes zu St. Thomas betreffend, 27.12.1633. Abschrift Clutens mit angefügter Verteidigung gegen die wider ihn erhobenen Anschuldigungen. (332r-334v) Am Ende angebunden einige Bücherzettel.

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)