de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von 96 Novi
Handschriftentitel: Philipp Hainhofer: Briefe an Herzog August von Braunschweig und Lüneburg 1623- 1647
Umfang: I + 584 Bl.
Format: 33,5 × 20 cm
Hände:
Einband: Bibliothekseinbände.
Geschichte der Handschrift:

Der von 1613 bis zu Hainhofers Tod 1647 reichende Briefwechsel mit Hzg August (vgl. 93 - 95 Novi) ist in der Wolfenbütteler Bibliothek nur sehr lückenhaft vorhanden. Die hier fehlenden Briefe, darunter die ganzen Jahrgänge 1613-1622, 1624-1635, 1629-1632, 1634-1635, 1637-1638, finden sich größtenteils im Niedersächsischen Staatsarchiv Wolfenbüttel, wo auch viele der aus der Korrespondenz entfernten Beilagen vorhanden sind (Sig. 1 Alt 22 Nr. 170 - 177q). Einige der verlorenen Schreiben sind aus den Kopialbüchern Hainhofers (17.22 - 17.29 Aug. 4°) zu ermitteln. Die Sammlung ist chronologisch geordnet, neben zahlreichen Versehen in der zeitlichen Abfolge sind auch mehrfach Briefe aus dem Zusammenhang geraten oder nur in Teilen erhalten.


Entstehung der Handschrift: 1623 - 1645.
Inhalt:

204 Briefe von 1623 - 1645. Das 1r-2v eingebundene Fragment (Schluß fehlt) ist auf Anfang Sept. 1646 zu datieren und gehört wahrscheinlich zu dem Bruchstück 97 Novi 274rv vom 3./13.9.1646. Zu 3r-4v gehört der Schluß 535r vom 2.12.1645, zu 25r-26v fehlt der Schluß, die Datierung ist in die Woche nach dem 18./ 28. Sept. 1623 zu setzen (wahrscheinlich 5.10.). Zu 372r-375v, 13./23.3.1645 steht der Anfang 97 Novi 5087r-509v. Das Bruchstück mitten aus dem Kontext 435r-437v hat seinen Anschluß 97 Novi, 13./ 23.8.1646. Zwischen 499v und 500r fehlt wenigstens ein Doppelblatt; zu 518r-519v, 21./ 31.8. 1645, findet sich der Anfang 520r-521v.

Andere Briefe und Beilagen:


  • 49rv Johann Valentin Andreä an Philipp Hainhofer, Calw, 6/ 16.2.1631, Autograph. Vorausgegangen war ein Schreiben Hainhofers vom 31.1.1631. Es ist dies der Beginn der Korrespondenz zwischen Andreä und Hainhofer, der ab 1641, in welchem Jahr Hzg August in Briefwechsel mit Andreä getreten war, sehr häufig Auszüge aus dessen Schreiben mitteilt.
  • 338r-339v Die Kopie eines ganzen Briefes von Andreä an Hainhofer, Stuttgart 1644.
  • 363r J. V. Andreä an Peter Meuderlin in Augsburg, 1644. Abschrift Hainhofers.
  • 73a-73b Hzgn Eleonore von Schleswig-Holstein-Norburg an Hzg August. Norburg 1636. Autograph.
  • 386r-387v Marx Fleckhaimer an Hainhofer. Aystetten 1645. Autograph.
  • 167r Georg Forstenheuser an Hzg August. Nürnberg 1643. Original mit eigenh. Unterschrift.
  • 130r Philipp Hainhofer an G. Forstenheuser, Augsburg 1641. Autograph.
  • 445r-446v Abrechnung Hainhofers über verauslagte Postgelder Jan. - März 1645;
  • 447r-449v Quartalskonto Hainhofers über seine Einkäufe für Hzg August im selben Zeitraum.
  • 162r Gedicht von Peter Meuderlin auf den Einzug Hzg August in Wolfenbüttel 1643. Autograph. Der darunter gesetzte Name des Verfassers aber ist nach Hainhofers Bemerkung 161r von der Hand des Johannes Henisius.
  • 201r-202v Georg Pfantzelt an Hzg August. Augsburg 1643. Autograph.
  • 250r Giovanni Giacomo Porro an Hainhofer. München 1644. Autograph.
  • 191r Titel des Mkgf Antonius de Veleda mit Aufzählung seiner bis 1643 innegehabten Ämter. Von Hainhofers Hand.
  • 412r-413r Leonhard Weiß an Hainhofer, Augsburg 1645. Abschrift des Empfängers.
Bibliographie

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.