de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. A a Aug. 2° (Heinemann-Nr. 1566)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 1. Cod. Guelf. A. Aug. 2° — 11.10 Aug. 2°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1965 (Nachdruck d. Ausg. 1890). S. 5
Handschriftentitel: Veteris Testamenti (versionis vulgate) pars I.
Entstehungszeit: 13.–14. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. A. a. Aug. fol.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 1566
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 226 Bll.
Format: 47,5 × 34,5 cm
Seiteneinrichtung: zweispaltig
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit Initialen in Blau, Roth und Grün auf netzartiger Unterlage, f. 1′ eine grössere Initiale (F), auch mit Gold, und. f. 9′ zu Anfang der Genesis eine solche (I) auf Goldgrund mit dem Baum der Erkenntniss, Adam und Eva zu seinen Seiten und Gott-Vaters Antlitz darüber.
Einband: Starke Holzdeckel mit Leder überzogen, mit kupfernem Beschlag und eben solchen Buckeln und Schliessern. Auf dem Vorderdeckel ein durch Messingstäbchen unter einer durchsichtigen Hornplatte befestigter Pergamentstreif mit dem Titel: Genesis. Exodus. Leuiticus. Numeri. Deuteronomium. Josue. Judicum. Ruth.
Provenienz der Handschrift: Auf dem Vorsatzblatte ausradiert und nur durch Reagenz teilweise lesbar die Notiz: Liber sancti Bartholomei in G . . . . . . prope . . . . . . . . . . . . . ordinis divi Augustini. Auf demselben Blatte von einer Hand des 15. Jahrhunderts: Nota, quod ante incarnationem Domini nostri Jhesu Christi annis cccxlj septuaginta interpretes floruerunt. Post ascensionem Domini annis cxxiiij Aquila. Deinde post annos ciij Theodocion. Deinde post annos octo vulgata edicio inventa est in Jherosolimis, que, quia autor eins ignoratur, dieta est vulgata. Deinde post annos xviij Origenes correxit septuaginta cum asterico et obelo, postea transtulit sine bus. Hii omnes transtulerunt de Hebreo in Grecum. Quidam scioli utriusque lingue de Greco transtulerunt in Latinum in ecclesia primitiva. Jeronimus ultimo de Hebreo in Latinum transtulit, cuius tamen translationem ubique non utimur. Eusebius vero et Pamphilus translationem Origenis fere ubique vulgaverunt. Septuaginta sub Ptholomeo, Aquila sub Adriano, Theodocion sub Commodo, Symachus sub Severo, Origenes sub Allexandro.
Inhalt:
  • Veteris Testamenti (versionis vulgate) pars I.
  • f. 1′–7′. S. Hieronymi ad Paulinum episcopum epistola de omnibus libris N. et V. Testamenti.
  • f. 7′–51′. Genesis, premissis prefatione s. Hieronymi in Genesin et eiusdem capitulis.
  • f. 51′–87. Exodus, premissis capitulis eiusdem.
  • f. 87–111′. Leviticus, premissis capitulis eiusdem.
  • f. 112–147′. Liber Numeri, premissis capitulis eiusdem.
  • f. 147′–179′. Deuteronomium, premissis capitulis eiusdem.
  • f. 179–201. Liber Josue premissis prefatione s. Hieronymi et capitulis.
  • f. 201–223. Liber Judicum, premissis eiusdem capitulis.
  • f. 223–226. Liber Ruth.

  • bemerkenswerte Miniaturen, Zeichnungen, Initialen
  • merkwürdiger Einband
  • Sachregister
    • Biblia
  • Vorbesitzer Körperschaften
    • G ........
  • Vorbesitzer Personen
    • H. E. D. A.

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)