de :: en
Permalink: PURL

Search

View as: XML :: Print

Beschreibung von Halberstadt, Historisches Stadtarchiv, M 181
Katalog der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Handschriften in Halberstadt. Verzeichnis der Bestände der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Domschatz zu Halberstadt, und des Historischen Archivs der Stadt Halberstadt, bearbeitet von P. Carmassi, Wiesbaden 2018
Manuscript title: Caspar Peucer
Place of origin: Wittenberg (?)
Date of origin: 17. Jh. Anfang
Support: Papier
Format: 19 × 15 cm
Foliation: Moderne Foliierung (Bleistift).
Collation: Lagen: 9 VI (108). II (112). Lücke von drei Lagen zu Beginn des Bandes, die erste Lage wahrscheinlich aus einem Bifolium bestehend. Die Lücke wird auch durch die Zählung fol. 1r bewiesen (N 2.). Wasserzeichen: Schild mit Stern und Herzen, von einem Pfeil durchbohrt. Darauf Krone mit Perlen. Buchstaben H und B.
Binding: Pappband mit weißem Pergament bezogen. Spuren von zwei Lederschließen. Auf VD die Buchstaben C V D und A I G G, sowie das Datum 1604. Moderne Signaturen (Bleistift): A-P/C und 7048. Auf dem Rücken: Inhaltsangabe des Bandes in brauner Tinte, mit Zählung der Werke. Darin als Nr. 1. verzeichnet: Bedencken Churf[ursten] Augusti zu Sachsen wegen D Krakowen und Peucern Anno [15]98. Vgl. Bedencken, … so mit eigener Handt an die Ritterschafft wegen D. Crakawn und D. Peucern Anno 74. geschrieben, darinn erkleret wird, wie arglistig und betrieglich sei mit ihrer Churfürstlichen Gnaden wegen der Religion sein umbgangen, und wie durch sonderliche Schickung Gottes ihr Churfürstl. G. es inne worden ist / August Kurfürst von Sachsen. Erschienen: Wittenberg, 1598, 6. Bl. (VD 16 S 869). Zwei aufeinander geklebte Signaturschilder, das letzte mit der Signatur M 181. Auf dem Rücken auch ältere Signatur mit brauner Tinte: 69.
Provenance of the manuscript: Der Band war als Beute in die Sowjetunion gekommen. An die Bundesrepublik Deutschland restituiert, gelangte sie zuerst nach Lübeck. Von dort 2004 an das Historische Stadtarchiv zu Halberstadt zurückgegeben.
Contents:
Mischband.
Main language: Latein und Deutsch.
Schmidt (1881), 181, S. 18.
Manuscript part: I
Manuscript title: Handschrift
Date of origin: Ende 16.- Anfang 17. Jh. (ante 1604)
Support:
Extent: 112 Bl.
Format: 19 × 15 cm
Page layout: Schriftraum: Schriftraum: 13,5 × 11 cm. 11 Zeilen.
Hands: Humanistische Kursive.
Contents:
  • 1r Signatur (Bleistift): 7048. Zählung der Werke: N 2.
  • 1r-110r Peucer, Caspar: Aulicus. Aulicus Casparis Peuceri Philosophiae et Medicinae Doctoris. Scholasticum me natura fecerat, aulicum fortuna … — … periclitantis et pene oppressae veritatis Amen.
    Druck
    • Casparis Pevceri Historici Et Medici clarissimi Historia Carcervm Et liberationis diuinae / Operâ [et] studio Christophori Pezelii, SStae Theologiae D. … , S. 35-125.
    Erschienen: Tiguri, 1605. Da der erste Druck 1605 erschien, muss diese Kopie noch der ersten handschriftlichen Tradition nahe stehen. Zu den Handschriften Peucers (außer Briefen), vgl. Roebel, Martin, Humanistische Medizin und Kryptocalvinismus. Leben und medizinisches Werk des Wittenberger Medizinprofessors Caspar Peucer (1525 - 1602) (Heidelberg 2004), S. 368-371.
  • 110v-112v leer.
Manuscript part: Pars II
Manuscript title: Drucke
Date of origin: 1603
Contents:
Unterstreichungen, Nota Bene Zeichen und handschriftliche Anmerkungen am Rande.
  • 1. Testament D. Caspar Peucers: Von Ihme selbs In seinem Gefengnuss/ in mangelung nottürfftiges Papirs/ uff eintzehle Zettelein/ so mit unterschiedenen Buchstaben/ wie sie uff einander folgen/ bezeichnet sind/ Lateinisch verfasset. Erschienen: Zerbst, 1603. Auf dem Fußsteg in brauner Tinte N. 3. VD17 3:304057S
  • 2. Copey des Schreibens Doctoris Casparis Peuceri, aus dem Gefengnis zu Leipzig, an den Churfürsten zu Sachsen, Hertzogen Augustum c. Anno 1579. den 27. Julij ehe das Concordienbuch verfertiget worden, dessen in dem Hertzbergischen Colloquio, pag. 74 von Iacobo Andrae und Selneckern, als eines abschewlichen schreibens gedacht, aber nichts daraus angezogen wird. Darinn er sein Bekantnus von den zweyen streittigen Articuln, als der Person Jesu Christi, und Abendmal des Herrn kürtzlich eröffnet. Erschienen: 1603. 16. Bl.
  • 3. Des trostreichen Sendbriffes auß befehl des Sohns Gottes, an den Engel der Gemeinde zu Smyrna gestelt, in der Offenbarung Johannis im andern Capitel summarische Erklerung, uff den ehrnvesten und hochgelarten Herrn Caspar Peucern, der _ Doctorem … mit Kurtzer einführung seines Lebens unnd tödlichen _ (sie) appliciret / Bey desselben Begräbnuß den 2. Octobr. … zu Dessaw durch Johann Brendeln … Erschienen: Zerbst 1603. 40 S.
  • 4. Christliche und wolgegründete Widerlegung des Calvinischen Testaments, so wol auch Confession, und Leichpredigt. Caspari Peuceri … / in öffentlichen Druck gegeben durch die Theologische Facultet zu Wittenberg. Erschienen: Wittenberg 1603. 174. S. Auf dem Fußsteg in brauner Tinte: N 4. finis.

Abgekürzt zitierte Literatur


Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)