de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. jur. 4° 118b
Verzeichnis der Juristischen Handschriften der Stadtbibliothek, 71r73r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Weistümer. Volumen III
Bemerkung: 4 Bl. + 4 Bl. + 55 Bl. +11 Bl. + 4 Bl. + 4 Bl. + 5 Bl. + 5. Bl. 12 Bl. + 22 Bl. + 4 Bl. + 8 Bl. + 4 Bl. + 4 Bl. + 4 Bl. + 4 Bl. + 10 Bl. + 8 Bl. 5 Bl. + 2 Bl. + 12 Bl. + 3 Bl. + 8 Bl. + 5 Bl. + 8 Bl. + 4 Bl. + 6 Bl. + 6 Bl. + 8 Bl. + 24 Bl. + 22 Bl. + 4 Bl. — 20,5 x 16,5 cm — 18. Jh.
Katalognummer: 1779

Ms. jur. 4° 118–118b: Sammlungen aus dem Besitz Dreyers. Die einzelnen Stücke sind meistens in braune Umschläge gebunden, welche auf der Vorderseite ein Titelbild tragen, das meist von Dreyers Hand beschrieben, zuweilen auch von Johann Hermann Schnobel kalligraphiert ist. Den hier meist übernommenen Titel schrieb Dreyer gewöhnlich auf das erste Blatt. Durchschnittlich 20,5 x 16,5 cm. Meistens Abschriften des 18. Jh., häufig von denselben Händen, teils von Dreyers eigener Hand, aber auch Drucke begegnen. Die Quellenangaben auf den Titelblättern wurden, falls vorhanden, ohne Nachprüfung übernommen. Meistens roter Schnitt. Vorn einliegend stets ein Inhaltsverzeichnis von einer Hand des 19. Jh. Die Mappen werden mit Lederstreifen zugebündelt, jede meist vier Mal: oben und unten je ein Mal, an der Seite zwei Male. Ihr Inhalt ist eine Sammlung von Weistümern. 1989 aus der DDR / SB Berlin zurück

Inhalt:
Jura Germanica Litoni et Marcalica. Volumen III. Wie nach dem früheren Verzeichnis, so auch heute noch 33 Stücke, davon schrieb Dreyer Nr. 15, 18, 20 und 21. Johann Hermann Schnobel kalligraphierte den Umschlagtitel zu 22. Niederdeutsch sind Stück 19, 23, 24, und 31. Druck Nr. 11.
  • 1. Oberickelsheim: Wiesthum zu Ober-Ikelsheim im Burggraffthum Nürnberg ex Select. Norimb. P. IV, p. 241. 4 Bl.
  • 2. Oberampfrach: Weisthum zu Ober-Ampferach im Burggrafthum Nurnberg (ex Selct. Norimb. P. III, p 148 S.). 4 Bl.
  • 3. Osnabrück: Jus Osnaburgense litonicum v. Osnabrückisches Eigenthum-Recht (1722). 55 Bl.
  • 4. Ottersberg Ahlten: Formulae iudiciilignarii Ottersbergensis et Ahltensis ducatus Bremensis (1729). 11 Bl.
  • 5. Pfungstadt: Centweisthum der Centh Pfungstadt in Hessen. 4 Bl.
  • 6. Pilkum: Hoves Recht zu Pilckum 1571. 4 Bl.
  • 7. Pillersee: Iura Hofmarchiae Pillerseensis Bavariae anno 1466. 5 Bl.
  • 8. Pommer: Weisthum der Unterthanen zu Pommer im Ertz-Stifft Trier anno1606 5 Bl.
  • 9. Ravengirsburg: Ravengirsburger Hund-Geding ex Wurdtwein (?) ... diplomat. ad Selecta iur eccles. capita T. VI. p. 153 s. 12 Bl.
  • 10. Ravensberg: Ius Ravensbergense colonarium 1669. 22 Bl.
  • 11. Rodheim, Altenstadt, Mörlen: Marcalia Jura Rodheimensia anno 1454. Altenstadensia anno 1485 et der Morler Mark 1539. Druck S. I–XXI. Ständige Seitenüberschrift: Appendix Documentorum.
  • 12. Roth: Iura Hofmarchialia Rotensia Bavariae circa anno 1400. 4 Bl.
  • 13. Schönrain: Jura Hobbaria Schonreinensia comitatus Reineck anno 1477. 8 Bl.
  • 14. Sickershausen: Weisthum zu Steft in Burggraffthum Nürnberg ex Select. Norinb. T. IV, p. 239–241. 4 Bl.
  • 15. Simmern: Iura colonaria Monasterii S. Maximini in Symeren. 4 Bl.
  • 16. Steft: Weisthum zu Steft in Burggraffthum Nürnberg ex Select. Norinb. P. IV, p. 232–234. Bl. 4.
  • 17. Stierhöfstetten: Stierhöfstätter Weisthum. 4 Bl.
  • 18. Stumm: Jura Vogteyae in Stumm, canoniae Chiemseensis Bavariae circa annum 1440. 10 Bl.
  • 19. Spelle: Ordel- und Rechtwysinge des Speller Waldes in der Graffschafft Tecklenburg de 1465. 8 Bl.
  • 20. Urbach: Weisthum der Veste Urbach in der Ober-Graffschafft Wied anno 1502. 5 Bl.
  • 21. W?: Weisthum über das Huben Gerichte und dessen Rechte zu W. anno 1535. 2 Bl.
  • 22. Wallhausen: Ordnung und Weissthum des Gerichts zu Wallhusen im Stiffte Worms anno 1480 [Bl. 12r: 1484]. 12 Bl.
  • 23. Westrum: Hausgenossenrecht des Hofes Westrum im Stiffte Osnabrug. 3 Bl.
  • 24. Westhofen: Hof-Rechte des Reichs Hofes Westhoven [von anderer Hand] abgeschrieben aus von Steinen, Historia Westphaliae diplomatica Tom. I. S. 1561–1575 (nur die Note a auf S. 1568 ist ausgelassen.) 8 Bl.
  • 25. Wetter: Wettersche Hoffssprache vom Jahr 1574 5 Bl.
  • 26. Wetter: Jura litonica der freyen Leute zu Wetter im Stiffte Osnabrug 1590. 8 Bl.
  • 27. Wetter: Jura Sprache der Wetterfreyen in Stifft Osnabrügk anno 1550. 4 Bl.
  • 28. Wahlingen: Weisthum des freyen adelichen Gerichts Wahlingen. 6 Bl.
  • 29. Wickstadt: Des Klosters Arnsburg Gerichts Ordnung in dem Dorff Wickstädt im Solmischen anno 1548 ex libr. rar. Kolbii aquila certante in exempl. monaterior inter documenta n. 94 p. 91. 6 Bl.
  • 30. Wickstadt: dass. anno 1616 ex liber perraro Kolbii aquila certante pro imunitate ecclesiarum monasterior inter docum. n. 99 p. 94. 8 Bl.
  • 31. Weitzmühlen [Winsen a. d. Aller?]: Das Witzen-Mühlen Recht. 24 Bl.
  • 32. Bretzenheim und Zahlbach: RechtsGewohnheiten des Gerichts zu Brezenheim und Zahlbach anno 1587 gehörete dem Closter Mariendahl vor Maintz. 22 Bl.
  • 33. Zwingenberg: Weistum der Centh-Zwingenberg in Hessen. 4 Bl.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)