de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. jur. 4° 134
Verzeichnis der Juristischen Handschriften der Stadtbibliothek, 119r120r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Norwegisches Lowbuch. Bergen: Dingbuch
Bemerkung: Papier — 251 S. ursprüngliche Paginierung + 22 Bl. — 19,8 x 15,7 cm — 1585
Frühere Signatur: 388
Dreyers Bibliothek, 3022

Alter Holzband mit gepreßtem Schweinsleder: Mittelstempel, umgeben von Rollenstempeln und Eisenstrichen, zwei Schließen. S. 1 [= Bl. 1v:] Spruch; S. 2 [= Bl. 2r]: Titel. [Der norwegische Text ist abgedruckt in Norges Gamle Love indtil 1387, udgivne ved Keyser og Münch. II, S. 1ff. Christiania 1848 u. d. s.: Den nyere Lov udgiven af Kong Magnus Haakonssön.]Zurück aus UdSSR.

Inhalt:
Dreyer erwarb das Manuskript insignis raritatis ... pretio VI Joachimicorum (Vermerk S. 2. wo er gleichzeitig auf seine Beiträge zur Litteratur der Nordischen Rechtsgelahrsamheit Hamburg 1794 verweist.) Die Handschrift wurde 1585 zu Bergen von Johannes Oesterlingk für Johannes Leistingk geschrieben (trotz der Einträge auf S. 2 und S. 252 setzt Dreyer a. a. O. S. 75 die Handschrift im 15. Jh. an), oder nur ins Niederdeutsche übersetzt, wahrscheinlich aber beides. Gleichmäßig deutliche Kurrentschrift mit roten Überschriften, die zuweilen verzierte Buchstaben aufweisen. Titel in rot und schwarz mit Verzierungen.
  1. 4–189 Dat neue Landrecht. Nach Bl. 4v: geheten dat Güledings Recht [Gulaßing] in 9 Teilen (Balcken); von 1274. Bl. 3v–16r: Register; doch fehlt zwischen Bl. 14 und 15 ein Blatt. Bl. 82f. abgedruckt bei Dreyer a. a. O. S. 75 f. in der Anmerkung zwischen S. 189 und 191 drei leere Seiten. [Rückentitel: Dat rechte Loch-Bock].
  2. 191–250.. dat Dinge Bock de Stadt Bergen ... Am Rande die Blattzählung der Vorlage, danach stark gekürzt. S. 251 Nachtrag: Dit iss uth datt Bov Recht. Bl. 4ff. Register gemeinsam mit Nr. 1. Bl. 17: Ein Verzeichnis der Norwegischen Könige von 1278–1524. Die übrigen Blätter sind z. T. mit Schreibproben ausgefüllt, die sich meist an geistlichen Erbauungstexten versuchen. [Der norwegische Text ist abgedruckt a. a. O. S. 179ff. u. d. Titel Den nyere By-Lov eller Bjarkö-Ret, udgiven af Kong Magnus Haakonssön. Die Kürzungen im Stadtrecht erklären sich daraus, daß hier dasjenige, was im Landrecht übereinstimmend enthalten ist, fortgelassen oder nur ungedruckt ist, was auch in einer Klasse von Handschriften des norwegischen Textes der Fall ist. Hier wird das Stadtrecht als "Anhang" des Landrechtes betrachtet; vergleiche Norges Gamle Low, a. a. O. S. V. Es bilden also die beiden Stücke der Handschrift in gewisser Weise eine Einheit, insofern das zweite sich auf das erste verläßt.]

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)