de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 110
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 83r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Travemünder Grundbuch von 1503 bis 1624
Bemerkung: Pergament77 Bl.
Format: 37 × 25 cm
— 1503–1624Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.
Frühere Signatur: B. D. 14

Von verschiedenen Händen in der Zeit von 1503–1624. Lose in der Handschrift liegen ein Pergamentheft von 8 Bl. (24,5 x 14,5 cm, Bl. 6v–8v leer) mit Pergamentumschlag und 25 Schriftstücke aus Papier von verschiedener Größe, die aus derselben Zeit stammen. Alter Holzband mit braunem gepreßtem Leder, je 5 Messingbuckel, Messingbeschlag an den 4 Ecken, zwei Messingschließen mit Lederanschluß, zwei lederne Blattweiser, der erste mit erhaltenen, der zweite mit abgerissenen Lederknoten. Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

Inhalt:
Travemünder Grundbuch von 1503 bis 1624. Niederdeutsch. Nach den einleitenden Worten hat der Lübecker Rat das Buch 1503 durch die Ratsherren Jaspar Langhen und Hinrick Westfael und den Prokurator Hartwic Brekewolt anlegen lassen zur Aufzeichnung der ihm gehörenden Renten nach Ausweis des obersten Stadtbuchs zu Lübeck und des Vogtes Buch zu Travemünde. Es zerfällt in drei Abschnitte, die durch eigene Zählung der Bl. wie durch die beiden ledernen Blattweiser Bl. 31 und 51 gesondert sind. Der erste Abschnitt Bl. 1r–10v (wie in der alten Zählung) enthält ein Verzeichnis der wicboldrenten nebst einem alphabetischen Register auf dem Blatt, das dem ersten gezählten Bl. vorangeht, und auf dem Pergament des vorderen Innendeckels. Bl. 11–30 leer. Der zweite Abschnitt Bl. 32r–47r (Bl. 1–16 nach alter Zählung) enthält die Eintragungen über Grundstücksverkäufe. Ein alphabetisches Register geht Bl. 31 voraus. B. 47 größtenteils, Bl. 48 und 49 ganz leer. Der dritte Abschnitt Bl. 51r–61v ist (Bl. 1–11 nach der alten Zählung) ist[sic] überschrieben: Anno domini xvc dree lucie virginis sint desse nabeschreuene worttinste edder hure to Travemunde beschreven so hir na volget. Ein alphabetisches Register geht Bl. 50 voraus. Bl. 62–77 leer. Das lose in der Handschrift einliegende Pergamentheft enthält ein Verzeichnis der Namen mit den Beträgen der Renten; die 25 Schriftstücke aus Papier, die in der Handschrift liegen, beziehen sich ebenfalls auf Travemünder Grundbuchsachen und sind meistens mit dem Siegel des Vogtes zu Travemünde versehen.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)