de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 117
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 90r92r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Georg Paulsen. Abschriften der Supplication der Cirkel-Compagnie, der darauf erfolgten Bestätigung ihrer Privilegien durch Kaiser Ferdinand II in Regensburg am 10. Dec. 1636 und des Senatsdecrets vom 19. Aug. 1635. Nohtwendige Erinnerung
Bemerkung: Papier18 Bl.
Format: 31,5 × 19,5 cm
— Erste Hälfte 18. Jh.
Lub 2° 4970 Ex. VII All. 2

[In Ms. Lub. 2° 126]. All. 2 zu Ex. VII von Lub. 2° 4970 S. 131–166, einem außer dem Druck Statuta, Stadtrecht u. Ordnungen der ... Stadt Lübeck, Lübeck, Johann Nicolaus Green, 1728 zahlreiche Abschriften enthaltenden Holzband mit braunem Leder und 2 Schließen.

Inhalt:
  1. 131–166 Georg Paulsen: Bericht, Erinnerung und Abschrift von Akten über die Lübecker Cirkel-Compagnie. S. 131–145 Bericht vom 27. Januar 1683. S. 131 Kurtzer aber doch warhaffter und gründl.r Bericht sambt angefügtem Beweiss, wie der Circkel-Compagnie Brüder alhie, durch eigenthätliche Aufrichtung ihres neuen Stabes E. Hochw. Rahte, so woll gantzer gemeiner Stadt, gewalthätiger Weise in ihre Hoheit gegriffen, u. s. w. Einem Hochweisen Rahte, Ambts- und Pflichtswegen vor Augen gestellet, durch H. Georg Paweltzen, ältesten Rahts-Verwandten. Übergeben de 27. January anno 1638. S. 146 leer.
  2. 147–157 Abschriften der Supplication der Cirkel-Compagnie, der darauf erfolgten Bestätigung ihrer Privilegien durch Kaiser Ferdinand II in Regensburg am 10. Dec. 1636 und des Senatsdecrets vom 19. Aug. 1635. S. 147 Warhaffte u. g. Abschrifft der Circkel-Compagnie unwarhafften supplication, so der Kayserl. May. ist übergeben, umb Expractisirung ihres richtigen Privilegii. S. 150 folgt ohne Überschrift mit der nachstehenden Schlußschrift auf S. 156: Copia Renovationis, Confirmationis et Meliorationis für die Circkel-Brüder zu Lübeck Regenspurg d. 10. Decembr. 1636 sambt einer inse[S. 157] rirten Copey des confirmierten Privilegii von kayser Friederich für gemelte Circkel-Brüder d. d. Lintz anno 1485. Daran schließt sich Decretum Senatus Lubecens. ad suppl. Dni. Georg Paulsen. Am Schluß desselben Actum et decretum d. 19. Aug. anno 1635.
  3. 158–166 Nohtwendige Erinnerung. Unter dieser Überschrift wurden 12 Punkte aufgeführt. Anfang: Auf der Circkel-Brüder unwarhafftes supplic-Schreiben, ist ingemein alhier zu mercken u. s. w. Vergleiche über diese Händel, auf die sich auch die folgenden Handschriften beziehen, Wehrmann, Das Lübecker Patriziat in der Zeitschrift für Lübeckische Geschichte Bd. 5, 1888 S. 339–349.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)