de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 23
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 17r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Reimar Kock: Chronik von Lübeck. Teil I
Bemerkung: Papier295 Bl.
Format: 30 × 19 cm
— Mitte 17. Jh.

295 gezählte Blätter, denen 5 Bl. vorangehen und 3 Bl. (Bl. 295v–298v Register von der Hand Johann Hermann Schnobels) folgen. (Bis Bl. 292v, der Schluß des Textes Bl. 293r–295r nebst dem Register von der Hand J. H. Schnobels). Frühere Besitzer: A. H. Möllenhoff, Archidiakon an der Domkirche zu Lübeck (†1684), J. C. H. Dreyer (vergleiche ADB) und J. H. Schnobel, der sie 1770 von Dreyer erhielt. Pappband mit Rücken und Ecken aus Schweinsleder, auf dem Innendeckel das Bücherzeichen Schnobels. Zurück aus SU.

Inhalt:
1r–298v Reimar Kock: Chronik von Lübeck. Teil I. Geht bis zum Jahr 1438. Titel auf dem den gezählten Seiten vorangehenden Blatt: Cronica der vornehmsten Geschichten und Händel der Keyserlichen Stadt Lübeck und Erer Vorwandten etc. Durch Reimarum Kock Predigern tho St. Peter darsulvest up dat flitigste tho hope gebracht Anno 1549. Das den Titel enthaltende Blattstück ist dem späteren Blatt aufgeklebt. Auf der Rückseite des Titelblattes ist eine Lebensregel in 8 Versen von J. H. Schnobel eingetragen, die auch auf dem Titelblatt von Ms. Lub. 2° 30 steht.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur

ADB Allgemeine deutsche Biographie auf Veranlassung und mit Unterstützung Seiner Majestät des Königs von Bayern Maximilian II. hrsg. durch die Historische Commission bei der Königl. Akademie der Wissenschaften, 2., unveränd. Aufl., Neudr. der 1. Aufl., Leipzig 1875–1912, Berlin 1967–1971

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)