de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 371
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 241r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Jacob von Melle: Lubeca Literata
Bemerkung: 179 S.
Format: 31 × 20 cm
— 18. Jh.Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

179 S. nebst 3 vorhergehenden Bl. und einigen eingeklebten kleinen Bl. Autograph von Jacob von Melle, nach einer Notiz von Stadtbibliothekar Fr. Federau auf dem ersten Bl. von Ms. Lub. 2° 371 von Bürgermeister Hermann Georg Bünekau 1794 der Stadtbibliothek geschenkt. Halbfranzbände. [Zurück aus UdSSR]. Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

Inhalt:
Jacob von Melle: Lubeca Literata. complectens homines omnium ordinum eruditos sive literis domi forisque imbutos, quos imperialis ista civitas, vel ipsa genuit vel aliude venientes aut vocatos fovit vel demique aliis impertit. Zwei eigenhändige Niederschriften eines Verzeichnisses Lübecker Gelehrter in alphabetischer Ordnung, die zweite durch die Randbemerkungen der ersten und sonst hier und da vervollständigt. Für die Jahre 1698–1702 hat Jac. von Melle ein gedrucktes Verzeichnis Lubeca Literata veröffentlicht (Lub. 8° 1702) ein Exemplar (Ex. II) dieser Schrift stammt aus dem Besitz von Schnobel, der ihm ein handschriftliches Verzeichnis von Lübeckern aus Joh. Mollers Cimbria Literata auf 93 S. (zwischen S. 6 und 7 Zeichnung des Senators M. G. Barth, zwischen S. 42 und 43 eine Zeichnung von Pawel Knufflock) beigefügt hat, worauf S. 96–98 noch ein Register der in Wittenberg von 1503–1560 immatrikulierten Lübecker von Deeckes Hand (nach Förstemann) folgt.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)