de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 556
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 325r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Ernst Deecke: Sammlungen zur Geschichte des Burgklosters
Bemerkung: 8 Bl. + 17 Bl. + 174 Bl. -- 31,5–34 x 20–21 cm — [19. Jh.]
Frühere Signatur: B. D. 35a–c

8 Bl. (4 leer), 34 x 21 cm bzw. 33 x 20 cm, von der Hand [Ernst] Deeckes + 17 Bl. (4, 10v, 15v, 16, 17r leer), 33 x 20 cm bzw. 31,5 x 20 cm, von der Hand Deeckes, Bl. 5r–10r von einer Hand aus dem Anfang des 19. Jh. + 174 Bl. (Rückseite meistens leer), 33 x 20 cm, von der Hand Deeckes, mit der stellenweise eine andere Hand wechselt. [Zurück in den Bestand. 7.12. L–W. ]

Inhalt:
Ernst Deecke: Sammlungen zur Geschichte des Burgklosters.
  • B. D. 35a Chronikalische Nachrichten über das Burgkloster und Abschrift von dem Fragment eines Copiariums des Burgklosters (1317–1429).
  • B. D. 35b Regesten, Personalien, Siegel des Burgklosters. 1. Bl. 1r–3r Verzeichnis einer Anzahl im ehemaligen Burgkloster befindlicher Urkunden. 2. Bl. 5r–10r Register über des Burgklosters zu Lübeck Urkunden-Coperz-Buch, so anno 1531 .... auf Pergament zusammengeschrieben (1472–1531). 3. Bl. 11r–15r Register über ein Copiabuch des Burgklosters in Lübeck, in Folio und auf Pergament, aus 20 Folien bestehend, mit des Schwerinischen Capitels Siegel in rothem Wachs an rother seidener Litze versehen (1383–1712). 4. Regesten zu den Jahren 1472, 1515, 1457.
  • B. D. 35c Urkunden zur Geschichte des Burgklosters 1236–1712
.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)