de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 4° 344
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 222r223r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: [Carl Julius Milde:] Lübeckische Ratslinie
Bemerkung: 1 Bl. + 182 S. -- 24 x 20 cm — [19. Jh.]

[Ms. Lub. 4° 344 und Ms. Lub. 4° 345 in Fach 1 F]. 182 S. denen 1 Bl. vorangeht. Von Carl Julius Mildes Hand. Pappband. Zurück aus UdSSR.

Inhalt:
[Carl Julius Milde]: Lübeckische Ratslinie. Auf dem ersten Bl. ist von der Hand des Verfassers eingetragen: ‚die erste Anlage ist nach einer Ratslinie gemacht, die im Besitz von dem Glasermeister Kaufmann ist – die eingeklebten Wappen sind von der aufgefundenen Platte, die als Ofenthür benutzt worden ist, genommen‘. Zugleich weist er auf die Benutzung von 4 weiteren Ratslinien hin, von denen eine am 10. Januar 1668 geschrieben ist, die drei übrigen als Ms. Lub. 4° 328 (V. L. G. 39), Ms. Lub. 4° 333 (V. L. G. 40) und Ms. Lub. 2° 337 (Lub. gr. fol. 4270 Ex. II) festzustellen sind. Die eingeklebten Wappen n 18–384 sind von Middendorps Kupferplatte genommen, das Blatt mit den Wappen n 385–752 liegt lose in Ms. Lub. 4° 345, sonst sind die Wappen in dem gleichen Format gezeichnet, öfter auch nicht eingetragen. Den Namen sind Bemerkungen durchweg beigefügt, besonders auch Hinweise auf Siegel, z. B. bei n 379, 395, 556. Die Liste schließt mit 969 (=1009 Fehling) im Jahr 1873.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)