de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 4° 92
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 67r68r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Lübeckische Chronik. Lübeckische Chronik. Die fünf Hauptkirchen in Lübeck
Bemerkung: Papier450 S.
Format: 19,3 × 15,5 cm
— 1732–1733

Die ersten 56 S. sind aus dem Einband herausgenommen, S. 58, 81, 82, 95, 96, 438, 504–506 leer, S. 79, 80 fehlen. 1732 und 1733 von Gottlieb Semler geschrieben. Pappband mit Rücken und Ecken aus Schweinsleder, auf dem Rücken die Aufschrift: Lübecker Chronik von 1732 Kirchring und Müller Lüb Chronica 1678. 1989 aus der DDR / SB Berlin zurück.

Inhalt:
  1. 57–94 Lübeckische Chronik. Titelblatt S. 57 Lübeckische Cronic Anno 1732. In Wirklichkeit handelt es sich um eine aus dem Jahr 1732 stammende Abschrift von Kap. 1–4 (S. 1–21) aus von Melle, Gründliche Nachricht von Lübeck 1713 auf S. 59–78 und von Kap. 1 und der Anfang von Kap. 2 (S. 11–23 Z. 11 v. u.) aus [Heinrich Ludwig Gude], Nachricht von der Stadt Lübeck [Halle 1707] auf S. 83–94.
  2. 97–436 Gottschalch Kirchring: Gottschalch Müller: Lübeckische Chronik. Titelblatt S. 97 Lübeckische Chronica, so von Gottschalck Kirchring und Gottschalck Müller entworffen Anno 1678 und von mir, hierin geschrieben worden Anno 1733 in Lübeck. Gottlieb Semler. Über die gedruckte Ausgabe vergleiche Deecke, Beiträge S. 37.
  3. 437–503 Die fünf Hauptkirchen in Lübeck. Titelblatt S. 437 Bericht von denen Fünff Haupt-Kirchen in Lübeck, nemlich St. Marien-St. Jacobi, St. Peter, St. Aegidien und Thum-Kirche. Abschrift von Kapitel 11–15 aus von Melle, Gründliche Nachricht von Lübeck 1713 unter Weglassung des Verzeichnisses der Geistlichen.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)