de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 8° 336a
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 213v. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Lübeckische Ratslinie
Bemerkung: 165 S. + 2 Bl. -- 14,5 x 6 cm — 18. und 19. Jh.

165 S. (bis S. 92 bereits gezählt) nebst 2 am Schluß angeklebten Bl. Von mehreren Händen, darunter der Schnobels. Eingang 1930 L. 72: Preis 125 RM. Einfacher Halblederband. [Nach kriegsbedingter Auslagerung zur Zeit in der Russischen Nationalbibliothek St. Petersburg, Signatur: F 955 op. 2 Nr. 50 (in einer Sammlung mit Halberstädter Handschriften), vergleiche Wiss. Ko (?) unter Vagenyte]

Inhalt:
Lübeckische Ratslinie. Mit kleinen farbigen Wappenzeichnungen, die anfangs durchweg, später weniger, zuletzt nicht mehr ausgeführt worden sind. Von 1161 bis 1825 (M. Sievers n 977 Fehling) und auf den beiden Bl. am Schluß bis 1848 (H. W. Haltermann n 996 Fehling). Zuweilen kurze Notizen z. B. S. 105 ‚Georg Wullenweber ist ein großer Tumultuant gewesen‘, S. 122 über die 1617 eintretende Veränderung im Brauch bei der Ratswahl vergleiche Ms. Lub. 4° 184.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)