de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 8° 521
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 309r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Johann Hermann Schnobel: Completa collectio omnium inscriptionum quae adhuc in epitaphiis sacellis ac lapidibus sepulcralibus templorum leguntur
Bemerkung: 13 Bl. + 212 S. —
Frühere Signatur: Coll. Schnobel, 24

13 Bl. (10v, 11, 12r, 13v beschrieben) und 212 vom Verfasser gezählte S. nebst je einem Bl. zwischen ihnen für Nachträge (S. 173–206 leer), je 1 loses Bl. 18/19, 62/63, 74/75, 114/115, 2 Bl. 138/139, 164/165 (fehlt), 2 loses Bl. 126/127 (fehlt), 3 lose Bl. 134/135 (fehlt), 2 Bl. eingesetzt S. 80/81. Am Schluß ein Register auf 6 Bl. Von der Hand Schnobels, S. 207–210 und Nachträge S. 146–148 von anderer Hand. Auf dem Titelblatt ‚Coll. Schnobel 24‘. Halbpergamentband. [Zwischen Bl. 38/39, 88/89 ein loses Bl., zwischen Bl. 54/55, 94/95 2 lose Bl., sehr wahrscheinlich die fehlenden Bl. zu den Seiten. Zählung undurchsichtig.] 1989 aus der DDR / SB Berlin zurück.

Inhalt:
Johann Hermann Schnobel: Completa collectio omnium inscriptionum quae adhuc in epitaphiis sacellis ac lapidibus sepulcralibus templorum leguntur. Dem Titelbl. auf Bl. 11r folgt Bl. 12r ein Index. Diese Sammlung ist F. Techen, Die Grabsteine des Doms zu Lübeck [mit Ausnahmen der Epitaphien] in der Zeitschrift des Vereins für Lübeckische Geschichte Bd. 7, 1898 S. 52–107 und Die Grabsteine der Lübeckischen Kirchen ebd. Bd. 8, 1900 S. 54–168 nicht bekannt geworden.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)