de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Lüneburg, Ratsbücherei, Jurid. E 2° 25
Stähli, Marlis: Handschriften der Ratsbücherei Lüneburg: 3. Die theologischen Handschriften: Quartreihe. Die juristischen Handschriften. - Wiesbaden: Harrassowitz, 1981. S. 144145
Handschriftentitel: Liber Sextus
Bemerkung:
Katalognummer: Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90124305,T
Lagenstruktur: Vorsatzblatt + VI (13). VII (27). 4 VI (75). V+1 (86). VI+ 1 (99). 3 V (129). Reklamanten.
Zustand:
  • Am Ende eine Lage herausgeschnitten.
  • 1v leer.
Spätere Ergänzungen: Im hinteren Pergamentspiegel Notanda.
Einband: Holzdeckelband mit braunem Lederbezug, Buckel und Schließen abgerissen.
Provenienz der Handschrift: HS Besitzeintrag: Ludolphus Tobingh clericus Verdensis diocesis possidet titulo donacionis. Zu Ludolphus Tobing vgl. Ms. Theol. 4° 1.
Bibliographie
Handschriftenteil: I (Bl. 2-129)
Entstehungszeit: 1345
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 129 Bl.
Format: 34,5 × 21 cm.
Seiteneinrichtung:
  • Zweispaltiger Text mit Klammerglosse. Schriftraum und Zeilenzahl unterschiedlich, Text: 5-18 × 9-10 cm. , 9-36 Zeilen.
  • Glosse: Schriftraum: 28-31 × 18-19 cm. , 60-78 Zeilen.
Schrift:
  • Textualis formata fere rotunda,

  • Glosse ab 14r Textualis,

  • Explicit 129vb Textualis formata.

Auszeichnungsschriften / Buchschmuck:
  • Rubriziert, rote und blaue Lombarden.
  • Marginalien.
Entstehung der Handschrift: Die Glosse ist laut Kolophon 129vb in Vryborch geschrieben. Es ist anzunehmen, daß es sich um Freiberg in Sachsen, Diözese Meißen handelt.
Inhalt:
2ra-129vb Liber sextus decretalium cum apparatu Johannis Monachi. Grußformel an die Universität Paris. (2ra Glosse Prolog:) In dei nomine amen. Secundum philosophum scire est rem per causam cognoscere … (2va Glosse Text:) Bonifacius. Hoc prohemium dividitur in duas partes … 129vb Certum est … nota ff. de legibus l. Contra legem et l. sequenti et s. de privil. quanta et xiiii q. iii plerique. Johannes Cardinalis etc. Explicit glosa Johannis Cardinalis super sextum librum decretalium finita anno domini millesimo ccc° quadragesimo quinto, sabbato ante festum Jacobi apostoli hora completorii vel quasi in Vryborch.
Textgeschichte: Parallelhss. und Druck der Glosse Schulte 2 S. 192 Anm. 4.
Handschriftenteil: II (Bl. 130-141)
Entstehungszeit: 15. Jh.2
Beschreibstoff:
    Papier
  • Angeheftet ein Sexternio Papier.
  • Wasserzeichen: Berge mit griechischem Kreuz ähnlich Briquet 11799.
Umfang: 12 Bl.
Format: 32,5 × 21,5 cm.
Zustand: Wasserschaden am oberen und seitlichen Rand, z. T. Textverlust. Zu Schrift und Wasserzeichen vgl. die Handschrift Ms. Jurid. E 2° 29, die ebenfalls aus dem Nachlaß des Ludolphus Tobing stammt.
Seiteneinrichtung: Schriftraum: 23 × 14 cm. , 46 Zeilen, zweispaltig.
Schrift:

Flüchtige Cursiva.

Inhalt:
130ra-141vb [Johannes Andreae: ]Fragment: Glossa in sextum Lib. I,19,4-II,5,2. (Setzt ein: -) de hoc habetis supra de off. ord. si sacerdos xxiii di. quamquam. Non expressos. Non tamen per hoc contrahere matrimonium poterit … (Bricht ab:) … Canonici. Nomine ipsius ecclesie agentis quod possunt supra de proba. ex litteris -
Textgeschichte: Parallelhss. und Editionen Schulte 2 S. 213 Anm. 50.
Handschriftenteil: III (VS)
Provenienz der Handschrift: Darunter Besitzeintrag: Ludolphus Tobingh in decretis licenciatus possidet.
Inhalt:
(und Eintrag:) Magis credendum est Augustino in depravacionibus, Jheronimo in historiis et translacionibus, Gregorio in moralibus …
Handschriftenteil: IV
Inhalt:
1r Theologische und juristische Notanda. Eintrag: Princeps rapit per impietatem, miles per rapinam, servus per usuram …

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Normdaten ergänzt oder korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

Abgekürzt zitierte Literatur

Briquet C. M. Briquet, Les Filigranes. Dictionnaire historique des marques du papier, Bd. 1–4, Leipzig 21923
Friedberg E. Friedberg, Corpus iuris canonici, Bd. 1–2, Leipzig 1879–1881
Lehmann P. Lehmann, Mitteilungen aus Handschriften IV. München 1933 (Sitzungsberichte d. Bayer. Akad. d. Wiss. Philos.-Hist. Kl., 1933 H. 9)
Schulte 2 J. F. von Schulte, Die Geschichte der Quellen und Literatur des Canonischen Rechts … , Bd. 1: … von Gratian bis auf Papst Gregor IX. Stuttgart 1875; Bd. 2: … von Papst Gregor IX. bis zum Concil von Trient, Stuttgart 1877
Walther II H. Walther, Proverbia sententiaeque Latinitatis medii aevi, Bd. 1–6; P. G. Schmidt, Proverbia sententiaeque Latinitatis medii aevi. Nova series, Bd. 7–9, Göttingen 1963–1969, 1982–1986 (Carmina medii aevi posterioris Latina 2, 1–9)

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)