Brief Nr. 13, vermutlich vom Jahresende 1665 oder Beginn 1666
Benedikt Bahnsen

Zusammenfassung


HAB, Bibliotheksarchiv, BA II, 1, Nr. 28/ Brief Nr. 13/

Der vorliegende Brief ohne Datumsangabe muss nach dem 7. Dezember 1665 aufgesetzt worden sein, weil er auf die im Vorbrief erwähnte Bücher- und Ausgabenliste referiert. Die angegebene Summe von 23 Reichstalern, 3 Gulden und 6 Pfennigen wird wieder genannt, sie erhöht sich aber durch Ausgaben, die offensichtlich auch noch in der ersten Hälfe des Jahres 1665 angefallen sind, darunter Porto, eine Übersetzung sowie der Kauf von zwei weiteren Büchern. So beläuft sich die in Rechnung gestellte Gesamtsumme nunmehr auf 26 Reichstaler. Die archivarische Zählnummer und der enge Bezug auf den Vorbrief vom 7. Dezember 1665 sprechen dafür, dass Bahnsen diesen als Kopie benutzte, um seine Zahlungserinnerung an Herzog August zu plausibilisieren. Eine Notiz von August auf dem 2. Blatt gibt Auskunft, dass dieser „den 12. Julij 1666. […] die Rechnung dem Bahnsen bezahlt, und ein Wexelzettel auff 26. Rthl. laufend Jngesandt“. Es ist folglich davon auszugehen, dass August das Schreiben im Juli 1666 noch einmal zur Hand nahm und es zugleich als Quittungsbeleg diente.

Brief: Bahnsen an Herzog August.


|| [1r]


Amsterdam

Auff gnädiges begehren des durchleutigen hochgebohrnen Fursten
vnd Herren, Herren Augusti Hertzogen Zu Braunschweig vnd
Lüneburg, folgende bucher geschickt vnd verunkostet.

[am Rand: 1665.
Jm Augusto.
den 10 1626]

[rechts am Rand] Gulden steÿver pfen

Jhr(e) furstl(iche) durchl(aucht)Catalogum librorum Sel:(igen) Doct:(or)Verlaans
geschicket biß Bremen franchiret - - - 0: 10: 0.
Ein brieff bekommen mit dem Catalogo bucher zu kauffen, postgeldt - - 0: 15: 0.
Dondi Simplicia Medica - - - - - Heigmorus disquisitio Corporis Humani cum figurisgekaufft 6: 5: 0.
Marcellus de Medicamentis Basel. 1534 - - -
Historia ecclesiastica â multis auctoribus collecta. Basil. 1549. 5: 15: 0.
Sachs de vitis unifera - - - - - - - - 1: 14: 0.
Gantz chronologia sacra profana Lugd: - - 1644. in 4to. 2: 2: 0.
Oswaldi Grems Arbor integra et ruinosa hominis. Fracof.(ortum) 1657. - 2: 8: 0.
Hexhams dictionarium Engels vnd Teutsch. Rotterd(am) - - - - 4: 7: 0.
Vigieri opera medico Chirurgica. Hagae 1659 - - - - 2: 8: 0.
Bartholini Anatomia reformata Lugd. Batav. 1651 - - 3: 6: 0.
Joseph Halls Contemplationis Sionis 2 deelen Amst:(erodamum) - - 10: 0: 0.
Heÿligdom der benande sichen - - - - - - 0: 18: 0.
Postilla Bulæi - - - - - - 2: 0: 0.
Molÿn ontleding van der Misse - - - - - 1: 4: 0
Thweehondert Secten - - - - - - 0: 3: 0.
Ridderus leven Christi - - - - - 0: 14: 0.
Schott ontdeckinge der Tooverye - - - - 0: 16: 0.
Baker over t’vader onse - - - - - 0: 12: 0.
Secret Boeck Battus - - - - - 0: 14: 0.
Theelings Menschweerding - - - - 0: 10: 0.
Lamotius over de Klagliedern Jeremiae - - - 0: 12: 0.
Spranghuÿsen Macrocosmus - - - - 0: 12: 0.
Außgeben daß mir die Teutsche bücher zu Hauß gebracht 0: 2: 0.
An Jhr(e) furstl(iche) durchl(aucht) ein brieff auff Bremen franchiret. 0: 5: 0.
Ein Kaß zu den büchern machen laßen gekostet 0: 18: 0.
Für Convoy bezahlet - - - - - - - 2: 5: 12.
Nach dem Kampfferhoofft de Kaß bringen laßen, geben - - 0: 3: 0.
Für an bordt bringen zu laßen gegeben - - - - 0: 3
Den S[?] auff den boom begeben - - - - 0: 2: 0.
Für meine mühe eine silberne Docaton - - - - 3: 3: 0.
Matten vnd Stroh vmb die Kaß machen laßen - - - 0: 14: 0.
Einen brieff an Jhr(e) Furstl(iche) durchl(aucht) biß Bremen franchiret - - 0: 5: 0.
Einen brieff an H(errn)Matthias Werbern zu Hamburg geschicket, darinnen
ihm avisiret daß die bucher in dirck Jacobs Schiff gethan, franchirt - - - 0: 5: 0.
Diese bucher Jn den Kaßen habe ich Schiffer Jacobs dirck den 3 9(Novem)br(i)s ingethan -
Latus fl(orenus) 56: 10: 12.
Verte.


|| [1v]
Weitere Continuation
[am Rand: 1665 den 29 X(Decem)bris] Einen brieff bekommen daß Jhr(e) Furstl(iche) Durchl(aucht) noch 2 bucher schicken sollte
vnd kauffen, brieffgeldt geben - - 0: 4: 0.
Translact dreÿer brieffe wegen der zu den Anzug - - - 0: 1: 0.
Westfools gedicht ter lerer Beerent van Galen - - - 0: 1: 0.
De Hoop van Jsrael door Manasse Ben Jsrael in einen
brieff geschicket franchiret biß Bremen - - - 0: 6: 0.
Diese ingeschloßene sachen per literas biß Bremen franchiret 0: 10: 0.
den 6 Aprilis Quatuor D.N. Jesu Christi Evangeliorum Gothica - - 5: 0: 0.
denDni Petri Serrarij Erklährung über die 14 erste Capitteln
Esaiae geschicket per Schiffer Jbil Jans van Hamburg
vff Hamburg. geleßet die Erklügung - - - - - - 1: 0: 0. den 25 Maij 2 Catalogos in einem brieffe geschicket, franchiret biß
Bremen - - - - 0: 10: 0.
den 5 Junij Den Vlaamschen Achitophet, een discours - - - 0: 8: 0.
Den brieff mit fürgehenden discou vnd rechnung biß
Bremen franchiret - - - - 0: 10: 0.
Latus fl 8: 10: 0.
Hiebeÿ di rechnung von voriger Seiten fl(orenus) 56: 10: 12.
Summa Summarum fl(orenus) 65: 0: 12.
Diese 65 fl.(orenus) machen 26 R(eichs)th(a)l(e)r.

Benedictus Bahnsen.
wooenende op de Princeprafft
naehst de Brouwerÿe vant
Roo Hart.


N(ota)B(ene): den 12. Julij 1666.
ist diese Rechnung dem Bahnsen
bezahlt, und ein Wexelzettel
auff 26. R(eichs)th(a)l(er). laufend
Jngesandt worden


XML: http://diglib.hab.de/edoc/ed000233/briefe/0013.xml
XSLT: http://diglib.hab.de/edoc/ed000233/tei-transcript.xsl