58 B 1624
Epithalamium für die Adoptivtochter
Marcus Teubners

Am 7. Februar schickte Opitz aus Liegnitz seinem Freunde Michael
Bartsch
, der sich in Schweidnitz aufhielt, das Manuskript eines
Epithalamiums zu der auf den 12. Februar angesetzten Hochzeit
der Adoptivtochter seines Gönners Marcus Teubner. Bartsch
möge das Gedicht beim Schweidnitzer Drucker (Johann Perfert)
in Auftrag geben, Korrektur lesen und darauf sehen, daß der
Briefbote nicht abgehe, ehe ihm 60 Exemplare des Druckes über-
geben worden seien. Opitz habe gute Gründe, den Auftrag nicht
in Liegnitz (bei Sebastian Koch) ausführen zu lassen. Siehe den
vollständigen Brief in Z. f. dt. Phil. XXI (1889), 22 f. und im
Briefband dieser Ausgabe; über Bartsch siehe Nr. 49, über Teubner
Nr. 54.

Dies Gedicht darf als verschollen gelten.


Fußnotenapparat

XML: http://diglib.hab.de/edoc/ed000257/Band_II/Band_II_1/II_1_58_B.xml
XSLT: http://diglib.hab.de/edoc/ed000257/skripte/tei-transcript.xsl