de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 10 Helmst.
Christian Heitzmann: Katalog der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften. T. 1: Cod. Guelf. 1 bis 276 Helmst. Beschrieben von Helmar Härtel, Christian Heitzmann, Dieter Merzbacher, Bertram Lesser. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012. S. 14-15.
Handschriftentitel: Gregorius I papa
Entstehungsort: Northeim, St. Blasius
Entstehungszeit: 1497
Katalognummer: Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 32412010,T
Beschreibstoff:
  • Papier
  • Wasserzeichen: Anker in Kreis (nicht nachweisbar).
Umfang: 128 Bl.
Format: 42,5 × 28,5 cm
Seitennummerierung: Reklamanten. Bleistiftfoliierung modern.
Lagenstruktur: Lagen (Kustoden a-p): 1 (1). 10 IV (a-k) (81). V (l) (91). 2 IV (m-n) (107). 2 V (o-p) (127). 1 (128).
Seiteneinrichtung: 34 × 19 cm, zweispaltig, 52–69 Zeilen.
Hände: Bastarda. Schreiber: Henricus Holthusen, Benediktiner im Kloster St. Blasius in Northeim (127ra). Holthusen ist als Schreiber auch in Hannover, GWLB, Ms VII 626 nachweisbar.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Rubriziert.
Einband: Holzdeckelband mit hellbraunem Schweinslederbezug. Streicheisenlinien. Einzelstempel Adler: EBDB s000021, EBDB s000061, EBDB s000205. Blüte: EBDB s001687. Greif: EBDB s004881. Rosette: EBDB s007666, EBDB s008016. Schrift EBDB s008233, EBDB s008253. Aus Northeim, Werkstatt "m gekrönt, Northeim" (EBDB w000218). - Vgl. Cod. Guelf. 233, 297 und 554 Helmst.
Entstehung der Handschrift: Aus dem Benediktinerkloster in Northeim: Liber monasterij sancti Blasii in Northeym ordinis sancti Benedicti M d xvij (2r); in Johann Letzners Northeimer Bücherverzeichnis von 1592 verzeichnet (Herbst Bibliothek Northeim Sp. 68, Nr. 67).
Provenienz der Handschrift: 1624 an die Universität Helmstedt überführt. 1644 im Handschriftenkatalog der Universitätsbibliothek (Cod. Guelf. 27.2 Aug. 2°, 4r) als Gregorii Magni Moralium in Jobum pars quarta et quinta beschrieben, im Handschriftenverzeichnis von 1797 (HAB, BA III 52) unter Nr. 8 aufgeführt. Auf dem ehem. VS (1v) die alte Helmstedter Signatur T. 54.
Inhalt:
2ra–127ra Gregorius I papa: Moralia in Iob libri XVII-XXIX.
  • (2ra) XVII.
  • (8rb) XVIII.
  • (21ra) XIX.
  • (31rb) XX.
  • (43vb) XXI.
  • (49ra) XXII.
  • (58rb) XXIII.
  • (67vb) XXIV.
  • (76vb) XXV.
  • (82va) XXVI.
  • (93va) XXVII.
  • (105ra) XXVIII.
  • (114va) XXIX.
  • (127rb–127vb) leer.
Auf 4v wurde XVII, xv, 21 vom Schreiber mit Verweiszeichen am Seitenrand nachgetragen; weitere, kürzere Nachträge: 41r, 42r, 109r, 115v, 117r. >In exposicione beati Job moralia beati Gregorii pape per contemplacionem sumpta lliber[sic] VI pars quarta<. Quotiens in sancti viri historia … — … Et sic explicit per graciam dei quinta pars moralium beati Gregorii pape super Job in papiro, alie partes habentur eciam apud nos, sed in pergameno. Deo gracias qui et scribat sacre scripture scriptores in librum vite et perpetue eternitatis, signanter inutilem fratrem Henricum Holthusen sacerdotem et monachum ordinis sancti Benedicti monasterii sancti Blasii in Northeym, sancte dyocesis Maguntine, anno domini 1497, feria quarta post octavam nativitatis Cristi cuius nomen sit eternaliter benedictum. Amen.
Teildruck des Kolophons in:
Druck
Bibliographie
Fragment: Fragmente
Beschreibstoff: Pergament
× cm
Zustand: ehem. Spiegel, jetzt abgelöst.
Seiteneinrichtung: Schriftraum: 37 × 21,5 cm, zweispaltig, 36 Zeilen.
Schrift: Carolino-Gothica (frühes 13. Jh.?).
Musiknotationen: Antiphonen neumiert.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Rubriziert.
Inhalt:
1r–v, 128r–v Chorbrevier. Texte zum 3. Sonntag nach Ostern (Lesungen aus dem Jakobusbrief).

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt oder korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

Abgekürzt zitierte Literatur

CC SL Corpus Christianorum. Series Latina, Bd. 1–, Turnhout 1954–
Colophons Colophons de manuscrits occidentaux des origines au XVIe siècle, Bd. 1–6, ed. par les Bénédictins du Bouveret, Fribourg/Schweiz 1965–1982 (Spicilegii Friburgensis subsidia 2–7)
CPL Clavis patrum Latinorum, hrsg. von E. Dekkers, Steenbrugge u.a. 31995 (Corpus Christianorum. Series Latina)
EBDB Einbanddatenbank (http://www.hist-einband.de/, besonders die Sammlung Wolfenbüttel)
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
Herbst Bibliothek Northeim H. Herbst, Zur Geschichte der Bibliothek des St. Blasiusklosters zu Northeim, in: Braunschweigisches Magazin 33 Heft 5 (1927), 66–72
Herbst Northeim H. Herbst, Handschriften aus dem Benediktinerkloster Northeim, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 50 (1932), 355–377 und 611–629
Krämer S. Krämer, Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters, Bd. 1–3, München 1989–1990 (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz, Ergänzungsband 1)
Stegmüller RB F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, Bd. 1–11, Madrid 1950–1980

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.