de :: en
Permalink: PURL

Search

View as: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 122 Blank.
Butzmann, Hans: Die Blankenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1966. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 11) S. 126130
Manuscript title: Urkunden zur Reichsgeschichte und zur Geschichte Österreichs aus dem XVI. Jahrhundert
Place of origin: Wien
Date of origin: XVI. Jh., Mitte
Former shelfmark:
  • 108 Blank.
  • 109 Blank.
Catalogue number: Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90238878,T
Support:
  • Papier
  • Wasserzeichen: Wappenschild, darin drei verbundene leere Wappen; Buchstabe P mit Wappen wie Briquet 8796 (in Wien und Wiener Neustadt häufig).
Extent: IV + 556 Bl.
Format: 30 × 20,5 cm
Foliation: Alte Seitenzählung.
Scripts: Haupthand gute Kurrentschrift mit Schnörkelzügen, Überschriften in großer Fraktur.
Additions: Zwischen den Stücken sind oft ein oder mehrere Bll. leer, die gelegentlich von jüngerer Hand beschrieben sind.
Binding: Glatter Pergamentband. Auf dem Rücken unten Zahl 251.
Origin of the manuscript: Schrift und Mundart sprechen für österreichische Herkunft, der Inhalt läßt auf einen Schreiber aus dem Kanzleikreise König Ferdinands I. schließen.
Provenance of the manuscript:
  • Exlibris Ludwig Rudolfs mit Zahl 8; in der linken unteren Ecke der Innenseite des Vorderdeckels Zahl 76.b;
  • Iv links unten durchstrichene Zahl 39., daneben Zahl 76.b.
Contents:
  • I-IV leer.
  • 1r Osterreichische Privilegien, von Kaisern unnd Khunigen gegeben. Die österreichischen Freiheitsbriefe 1058, 1156, 1245, 1283, 1386, deutsch.
  • 13r Khaiser Fridrich verkhündt dem Hertzogen von Burgundi zu der gegenwehr farn. Anno 1125[sic]. Andere Hand.
  • 15r Annalistische Aufzeichnungen über das Haus Habsburg (Todesdaten) von 1273 bis 1467. Nachträge von jüngerer Hand. 1519—1658. Haupthand.
  • 22r … verpündtnuß … Vertrag Ludwigs des Bayern und Friedrichs von Österreich 1325.
  • 27r Dekret der Kurfürsten über die Wahl Albrechts II. zum deutschen König 1438.
  • 32r Schreiben der Stadt Wien an Passau über die Bedrängnis durch König Matthias Corvinus von Ungarn, 12.4.1485.
  • 35r Die Werbung und red … Angebliche Rede des venetianischen Gesandten Antonio Giustini an Maximilian I. (nach Guicciardini) und Antwort des Kaisers. 1510. Vgl. H. Ulmann, Kaiser Maximilian I., 2, S. 381.
  • 39r Auf leeren Seiten nachgetragen Stiefftbrief … Stiftung Kaiser Friedrichs III. für die Bekleidung der Begleiter des heil. Sakramentes, 2. 11. 1445.
  • 42r Absage der Reichsritterschaft wider Venedig, 18.5.1509M. Goldast, Politische Reichshändel, S. 407-408.
  • 46r Ausschreiben Maximilians I. gegen Papst Julius II. Weilheim 20.5.1511 Vgl. Joh. Janssen, Frankfurts Reichskorrespondenz, 2,2, S. 837.
  • 52r Des Papst Julius II. Bulle gegen Venedig. 1509. In anderer deutscher Übers, bei M. Goldast, Reichshändel, S. 391-400.
  • 71r Bericht über die Königswahl und Krönung Maximilians I., 1486. Andere Hand.
  • 98r Wahl und Krönung Karls V., 1519. M. Goldast, Reichshändel, S. 14-57. Haupthand.
  • 204r Maximilian I. an Zürich, 22.10.1515.
  • 206r Sultan Perlens an Maximilian I. 1512.
  • 209r Dekret der Kurfürsten, Maximilians I. Wahl zum römischen König betreffend.
  • 214r Reichtags betrachtung … Schreiben der Reichsstände an Maximilian I., Mainz 7.8.1517. J. N. Frhr v. Harprecht, Staatsarchiv des kayserl. Cammergerichts 3, S. 363—372.
  • 222v Antwort Maximilians I., Augsburg 17.8.1517.
  • 226r … aufhebung Anthoinen vom Roß … Edikt Maximilians I. an Antonius v. Ross betr. Aufhebung des Geleits, Innsbruck 29.1.1515.
  • 228r Instruktion Maximilians I. für seine Gesandten an die Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. von Bayern, Innsbruck 8.2.1515Krenner, Der Landtag im Herzogtum Bayern vom Jahre 1514, 1. u. 2. Handlung, 1804.
  • 235r … vorbehält … Maximilian I. wahrt seine Interessen bei Belehnung der Herzöge Albrecht IV. und Wolfgang von Bayern, Augsburg 2.4.1504 Mit Vidimus vom 18. 2.1515. Krenner, Bayerische Landtagsverhandlungen in den Jahren 1429-1513, 14, 504.
  • 240r Antwort der Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. von Bayern, 1515.
  • 252r Anzeige des Todes Maximilians I. an die Kurfürsten, Wels 15.1.1519.
  • 254r Einung der rheinischen Kurfürsten über die Wahl des römischen Königs, Wesel 3.4.1519M. Goldast, Reichshändel S. 24-25. Buchholtz, Ferdinand L, 3, S. 670. s. Deutsche Reichtagsakten unter Kaiser Kar lV., 1, S. 519-20.
  • 258r Maximilian I. bestätigt den Empfang eines Lehensbriefes vom Bischof von Chur, Augsburg 20.10.1516.
  • 260r Karl V. an die österreichischen Erblande und die Herren des Landes zu Schwaben, 1519.
  • 264r Khünig Carls begenkhnuss … Bericht über die Trauerfeier für Maximilian I. in Barcelona, 1.3.1519.
  • 268r Werbung der Kommissarien Karls V. an die Kurfürsten, Höchst 14.6.1519.
  • 272r Die Granden von Spanien an die Kurfürsten, 15.3.1519 Lat. bei M. Goldast, Reichshändel, S. 31—32.
  • 274r König Franz I. von Frankreich an die Kurfürsten, 9.6.1519.
  • 279r Namen der Wahl-Kommissarien Karls V.
  • 281r Bericht über die Wahl und Proklamation Karls V.
  • 284r Eid der Pfalzgrafen (Kurfürsten) Ludwig X. und Friedrich II. auf Maximilian, 1515.
  • 286r Schreiben der Kommissarien Karls V. an die Ganerben zu Friedberg, Höchst 20.6.1519.
  • 288r Karls V. Kommissarien an die niederösterreichische Regierung, Höchst 28.6.1519.
  • 290r Maximilian I. sagt dem brandenburgischen Rat Melchior Pfuhl eine Provision zu, Augsburg 9.9.1518.
  • 292r … Vermanung … Die Schweizer Eidgenossen an die Kurfürsten, 4.4.1519. Goldast, Reichshändel, S. 60-62.
  • 296r Neutzeittung … Karl V. an die Kurfürsten über die Schlacht bei Pamplona, Gent 28.7.1521.
  • 297v Karls V. an seine zu Zürich versammelten Kommissarien, Brüssel 22.8.1521.
  • 298r Ausschreiben Karls V. zu einem Turnier an die deutschen Fürsten, Worms 8.1.1521.
  • 300r Karls V. Antwort auf die Botschaft der österreichischen Stände, Coruna 1520.
  • 304r Karls V. Mandat an die österreichischen Stände wegen der Erbhuldigung, Barcelona 4.10.1519. Nebst Namen der Kommissarien.
  • 308r … Mandat … Karls V. Verpflichtung der österreichischen Stände.
  • 309r Schreiben der königl. Kommissarien an die österreichischen Stände, 1520.
  • 313r Khünig Karls gewallt … Karls V. Vollmacht für die Kommissarien, Barcelona 23.7.1519.
  • 319r Ertzhertzog Ferdinanden gewallt … Erzherzog Ferdinand delegiert die Gewalt in den österreichischen Erblanden an Karls V., Brüssel 12.7.1519.
  • 321r Schreiben Karls V. an den Burghauptmann von Wiener Neustadt, Barcelona 5.5.1519 Auftrag, die Kleinodien Maximilians I. zu bewahren.
  • 323r … Erstes begern … Proposition Karls V. an die Stände zur Eröffnung des Reichstages in Worms. (27/28.1.1521. Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Karl V., 2, S. 153-56.
  • 325v Antwort der Stände auf Karls V. Entwurf eines Ediktes gegen Luther (19.2.1521). Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Karl V., 2, S. 515—17.
  • 329r Karls V. Instruktion für seine Kommissarien auf dem Landtag zu Krems, Nürnberg 24.2.1521.
  • 341r Bericht über das Kapitel des Ordens vom Goldenen Vlies zu Utrecht, 1546.
  • 347r Anfang und Eintrettung … Karl V. kündigt den Ständen von Oberösterreich die Überlassung der Erblande an Erzherzog Ferdinand an, Worms 24.4.1521.
  • Briefe Ferdinands I.
    • (351r) 5 Schreiben an die niederösterreichische Regierung betr. den Tag zu Ödenburg, Graz 5.12.1528; Ofen 1.2.1528; Graz 31.10.1527; Graz 17.2.1528; Innsbruck 17.1.1529.
    • (361r) An die Kommissarien zu Ödenburg wegen Bruck an der Leitha, Znaim 1.4.1528.
    • (364r) Ausschreiben zu dem Tag in Wiener Neustadt, Wiener Neustadt 17.7.1522.
    • (367r) Urteil in den Streitigkeiten zwischen Regiment und Landschaft von Niederösterreich, 1522.
    • (372r) Schreiben der Herren des alten Regiments von Niederösterreich an die in Wien versammelten Landstände, Wiener Neustadt 1.5.1520. Antwort darauf.
    • (378r) Kadawisch vertrag … Friedensvertrag von Kaaden, 29.6.1534Goldast, Reichssatzung 1, S. 269—73.
  • Königs wähl Ferdinands I.
    • (391r) Aufforderung an die deutschen Fürsten, Ferdinand zum römischen König zu wählen, 1531.
    • (398r) Kurfürst Johann von Sachsen an den Erzbischof Albrecht von Mainz, Schmalkalden 25.12.1531.
    • (412r) … Verschreibung … Wahlkapitulation, Köln 7.1.1531.
    • (422r) … Ubergab … Karl V. bestätigt die Gerechtsame der Königin Anna an Ungarn und Böhmen, Wien 30.9.1532.
    • (450r) … Gnadenbrieff … Vergünstigung Ferdinands an die Lehensträger von Niederösterreich, Wien 30.11.1528.
    • (454r) Ferdinands und anderer Fürsten Edikt über den religiösen Kultus, Regensburg 6.7.1524Goldast, Reichssatzung 2, S. 220-222.
    • (443r) … Podtschafft … Die Reichsstände an Erzherzog Ferdinand wegen eines Türkenkrieges, Wiener Neustadt 1522.
    • (448r) Anschlag des Reichsaufgebotes gegen die Türken, Nürnberg 1480.
    • (464r) Friedensvertrag von Madrid, 1526. Auszug.
    • (483r) Ungeverlicher begriff … Karls V. Instruktion für die Gesandten an den Kurfürsten von Trier betr. die Königswahl Ferdinands.
    • (488r) Ferdinands Instruktion an die Kommissarien, die in den österreichischen Erblanden Geld für den Türkenkrieg aufbringen sollen, 1519.
  • Andere Hand.
  • 494r Karls V. Absolution und Restitution der Stadt Konstanz, Brüssel 24.11.1548.
  • 498r Reichsacht gegen Sebastian Schertlin von Burtenbach, Augsburg 3.8.1548.
  • 504r Reichsacht gegen Graf Ruprecht von Beuchtlingen, Augsburg 11.8.1548.
  • Haupthand.
  • 510r Cläglichs Missif … König Ludwig II. von Ungarn bittet Erzherzog Ferdinand um Hilfe gegen die Türken, Hörding 17.7.1521.
  • 515r Ausschreiben … Ferdinand I. ruft zur Hilfeleistung gegen die Türken auf, Regensburg 15.8.1532.
  • 516r … General Bevelch … Ferdinands I. Aufgebot von Niederösterreich gegen Johann Zapolya (Hans von Zips), Wien 12.7.1527.
  • 518r Aufpott … Maximilians I. Reichsauf gebot gegen die Schweizer Eidgenossen.
  • 520r Druck. Verzaychnus aus dem Reichs Abschid, welicher gestalt die bewilligt Türkenhilf untterhalten, und von menigclichen geistlichen und weltlichen stännden, bezalt und gegeben werden solle. Anno XXXXII.(1542).
  • 524r Bericht über den Einfall Philipps I. von Hessen in Württemberg 1534, sowie über den Frieden von Kadau (Kaaden).
  • 528r >Des von Wirttembergs (Herzog Ulrich) gebett. Alls er nach des tewern Kaiser Maximüians todt7 mit des Reichs Stat Reutlingen tyranisiert hett. 1519<. Vatter unser / Reuttiingen ist unser. Dazu . (529r) >Aines frommen Mennschen Gloß auf den Vatter unnser vorsteent<. Das ist ein groß merckhlichs wunder
    Wirttemberg spott gotes und des Vatterunnser
    . K. Steiff u. G. Mehring, Geschichtliche Lieder und Sprüche Württembergs, 1912, S. 130 u. 136.
  • 530r Aufnehmung unnd Adl des edlen Pluets von Österreich. Notizen über Friedrich III., Maximilian, Philipp den Schönen und Karl V. Dazu 1523: Des Stamen von Österreich gepurt so ytzt lebt. Geburtsdaten von Mitgliedern des Habsburger Hauses bis 1533.
  • 532r Grabmal Kaiser Maximilians I. Vermerckht die grabbild so gössen sein zu Mülin [(Mühlau b. Innsbruck)] zu Khaiser Maximilians … begrebnus verordent sollen werden. … Aufgeführt sind 16 Statuen mit Angabe des Gewichts. Dazu . (533r) Verzaichnuß der namen, der Khayserlichen Majestät Grabpildt, so nit gössen sein und angeschlagen. Aufgeführt sind 14 Statuen (Nr. 17—53), darunter Khunig Artus zu Engellandt Graf zu Hapspurg (gegossen von Peter Vischer d. Ä. 1513, sein Theoderich ist nicht genannt).
  • 534-551 leer.
  • 552r Inhaltsverzeichnis, jedoch nur bis Bl. 228 (S. 457 der alten Seitenzählung).
  • 554—556 leer.

Revisions:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)

Abgekürzt zitierte Literatur

Briquet C. M. Briquet, Les Filigranes. Dictionnaire historique des marques du papier, Bd. 1–4, Leipzig 21923

  • Search the OPAC for further literature.
  • Search for further entries in the research documentation.

Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.