Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 7 (Vorläufige Beschreibung)

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 13 Gud. graec.

Heronis Alexandrini Spiritalium libri II.

Pap. — 47 Bll. — 32¼ × 21½ cm — 16. Jahrh,

Lagen: 2 Vorsatzbll., 1-45 beschrieben. Von 2 Händen. Vielleicht Autograph des Mancigni. Mit zahlreichen farbigen Figuren.

Wie 4188.

Herkunft: War im Besitz des Mancigni u. Trevisano (Tomasini S. 115). Vgl. auch Gud. 19 u. W. Schmidt, Heronis Alex. opera vol. I Suppl. (1899), S. 6f.

Heronis Alexandrini Spiritalium libri II.Ἥρωνος Ἀλεξανδρέως Πνευματικῶν πρῶτον.Τῆς πνευματικῆς πραγματείας σπουδῆς ἠξιωμένης. … — … καὶ τηνικαῦτα προσενεχθέντος αὐτῷ ποτηρίου πίεται. Hsg. von W. Schmidt, Heronis Al. opp. I Lips. 1899.