de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung des Cod. Guelf. 14 Helmst.
Christian Heitzmann: Katalog der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften. T. 1: Cod. Guelf. 1 bis 276 Helmst. Beschrieben von Helmar Härtel, Christian Heitzmann, Dieter Merzbacher, Bertram Lesser. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012. S. 28.

Nicolaus de Lyra

Papier — II, 154, I Bl. — 39,5 × 29,5 cm — Northeim, St. Blasius — 15. Jh. 3. Viertel

Wasserzeichen: Ochsenkopf Piccard VII 451 (1457–1459). Lagen: I (Vorsatzblatt, nicht foliiert). 12 VI (144). V (154). Reklamanten (teilweise durch Beschneiden verloren). Bleistiftfoliierung modern. Schriftraum: 29,5 × 19,5 cm, zweispaltig, 55–65 Zeilen. Bastarda. Rubriziert.

Holzdeckel mit dunkelbraunem Rindlederbezug (stark beschädigt). Streicheisenlinien. Vorn 4, hinten 5 Messingbuckel. 2 × 4 Eckbeschläge. 2 Bügelschließen (nur die obere vollständig). 4 lederne Blattweiser. Auf dem VD Pergamentschildchen mit der Aufschrift Postilla lire super IIIIor ewangelia. A XI. (Signatur rot).

Fragmente: VS und HS jeweils mit einem Pergamentdoppelblatt beklebt; beide aus derselben Handschrift in Textualis des 14. Jh., zweispaltig, 34 Zeilen, rubriziert, Texte zum Teil mit Hufnagelnotation auf 5 Linien. Aus einem Breviarium. U.a. Homilie aus Caesarius Arelatensis, Sermo 227 (In dedicatione ecclesiae, CC SL 104, S. 898 Z. 15–26; CPPM 1, 1014), Oratio de sancto Michaele …, vgl. Le sacramentaire Grégorien, ses principales formes d'après les plus anciens manuscrits, hrsg. von J. Deshusses, Fribourg 1971 (Spicilegium Friburgense 16) 728 und Tagesgebet zum Fest Petri ad Vincula (1. Aug.) Deus, qui beatum Petrum apostolum a vinculis absolutum … Deshusses (wie oben) 622, Texte aus dem Elisabeth-Offizium AH 25 Nr. 90 sowie die Elisabeth-Hymnen Hymnum deo vox iucunda (AH 52 Nr. 181, Str. 1–3, 5, 10) und der Anfang von Novum sidus emicuit (AH 52 Nr. 182). Nach Bl. 154 Pergamentfalz mit Resten eines neumierten Textes in karolingischer Minuskel (wohl aus dem 12. Jh.).

Herkunft: Kloster Northeim: Liber monasterii sancti Blasii in Northeym. Anno domini MDXVII (1r); in Johann Letzners Northeimer Bücherverzeichnis von 1592 verzeichnet (Herbst Bibliothek Northeim Sp. 68, Nr. 86). — 1624 an die Universität Helmstedt überführt (Goetting 2, 186f.). Auf dem VS die Helmstedter Signatur T. 62.

Heinemann Nr. 17. — Herbst Northeim, 367. — Krämer, 607.

Ir lediglich die Notiz In tercio nocturno. — Iv-IIv leer.

1r Vers: Principium finem medium rege virgo Maria. Vgl. Walther I 14719.

1r–154va Nicolaus de Lyra: Postilla super IV evangelia. Quatuor facies uni … [Ez 1,6]. (2va) Mt. Matheus etc. Hic est primus prologus beati Jheronimi(3va) Matheus etc. Prologus iste dividitur in duas partes(3vb) Liber generacionis Ihesu Christi. Evangelium Mathei dividitur in duas partes … (50rb) Mc. (62rb) Lc. (91rb) Io. (154va) ad contemplandum facie ad faciem prestante domino nostro Ihesu Christo qui … in secula seculorum. Amen. Explicit postilla super Johannem fratris Nicolay de lira ordinis minorum. Danach von späteren Händen: Et sic est finis … Explicit postilla … fratris Nicolay … cuius anima requiescat in pace. Amen. Amen. Druck: Gosselin D1 Nr. 12–21, D2 Nr. 22–57, E5 Nr. 101. Stegmüller RB 5896–5900. — I* leer.


Abgekürzt zitierte Literatur

CC SL Corpus Christianorum. Series Latina, Bd. 1–, Turnhout 1954–
CPPM Clavis patristica pseudepigraphorum medii aevi, hrsg. von I. Machielsen, Turnhout 1990– (Corpus Christianorum. Series Latina)
Deshusses J. Deshusses, Le sacramentaire Grégorien. Ses principales formes d'après les plus anciens manuscrits, 3 Bde., Fribourg 1971–1982 (Spicilegium Friburgense 16, 24, 28)
Goetting 2 H. Goetting, Das Bistum Hildesheim, Bd. 2: Das Benediktiner(innen)kloster Brunshausen. Das Benediktinerinnenkloster St. Marien vor Gandersheim. Das Benediktinerkloster Clus. Das Franziskanerkloster Gandersheim, Berlin, New York 1974 (Germania Sacra N.F. 8)
Gosselin E. A. Gosselin, A Listing of the Printed Editions of Nicolaus de Lyra, in: Traditio 26 (1970), 399–426
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
Herbst Bibliothek Northeim H. Herbst, Zur Geschichte der Bibliothek des St. Blasiusklosters zu Northeim, in: Braunschweigisches Magazin 33 Heft 5 (1927), 66–72
Herbst Northeim H. Herbst, Handschriften aus dem Benediktinerkloster Northeim, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 50 (1932), 355–377 und 611–629
Krämer S. Krämer, Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters, Bd. 1–3, München 1989–1990 (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz, Ergänzungsband 1)
Piccard G. Piccard, Die Wasserzeichenkartei Piccard im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, 17 Bde., Stuttgart 1961–1997
Stegmüller RB F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, Bd. 1–11, Madrid 1950–1980
Walther I H. Walther, Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris Latinorum, Göttingen 1959 (Carmina medii aevi posterioris Latina 1)

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)
Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA). Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.