de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 17.21.4 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3116)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 227228
Handschriftentitel: Francisci Philelphi Grammatica Graeca.
Entstehungszeit: 15. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 17. 21. 4. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3116
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 35 beschr. Bll.
Format: 21,5 × 15 cm
Einband: Gelblicher Pergamentband: die früheren Bindebänder abgerissen.
Entstehung der Handschrift: In Italien geschrieben.
Provenienz der Handschrift: Zeno Amidamus, dem das Buch laut der Schlussschrift gewidmet ist, dann (f. 37′) Johannes Andreas Amidami utriusque iuris consultus, endlich (f. 36′) Raphaelus Garibolus. Vergl, über den Codex: Klette, Beiträge zur Gesch. und Litterat, der italienischen Gelehrtenrenaissance, III. 24.

  • Sachregister
    • Philelphus, Franciscus
  • Vorbesitzer Personen
    • Amidamus, Johannes Andreas, u. i. consultus

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.