de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 17.30 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3125)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 229231
Handschriftentitel: Manassis Ben Israel Compendium Cabbalae.
Entstehungszeit: 16. und 17. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 17. 30. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3125
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 328 Bll.
Hände:
Einband: Pergamentband mit grünen Bindebändern.
Inhalt:
  1. f. 1–15. Manassis Ben Israel Compendium Cabbalae.
  2. f. 17–26. Henrici Eckstormii epistola ad Zachariam Brendelimn, medicinae doctorem, de specu Baumanni, vulgo Baumanns-Höhl, qui est non procul ab oppido Elligeroda (Elbingerode). — . Gedr.: H. Eckstormii historiae terraemotuum Helmstadii, 1622. 8vo. — Accedunt (f. 26′–30), ab eadem manu exaratae, notae de specu die Kelle nominato (prope Ellrich), de specu Baumanni, de fluvio Bode dicto.
  3. f. 33–36. Felicissimum novi Anni et plurimorum subsequentium ingressum, progressum et egressum D. duci Augusto Brunswico-Luneburgensi exoptat Crescens, i. e. Joachim a Glasenapp in Cramenz et Liebegast. 1651.
  4. f. 37–46. Freudiges Danck-Opffer dem gütigen Gott im Himmel am X Aprilis 1665 als am 87 Geburtstage des durchlauchtigsten Herrn Herrn Augusti, Herzog zu Braunschweig vnd Lüneburg von der Gemeinde vnd Stadt Dannenberg (Seiner Geburtsstadt) durch eine kurze Predigt gebracht von Andrea Schwesingern von Coburg aus Francken.
  5. f. 48–105. Sacra Pietatis Pyramis, das ist Ehrenseule der Gottseligen Weisheit oder Gottesfurcht dem durchlauchtigsten Fürsten Augusto, Hertzogen zu Braunschweig und Luneburg, als derselbe am 17. September in Gott entschlafen, von Casparo Wehelingen Lüchoviensi. 1666.
  6. f. 106–116. Gluck bedeutender Phosphorus, welcher bey des Herzogs Augusti von Braunschweig und Lüneburg geschehenen Sonnen-Revolution am 9. April 1659 aufgegangen und vorgestellet von Bartholomaeo Schimpfero Hallensi, Philo-Mathematico.
  7. f. 119–132′. Nativität des Herzogs Anton Ulrich von Braunschweig, gestellet von demselben.
  8. f. 135–148′. Nativität des Herzogs Ernst Augustus von Brannschweig-Lüneburg durch denselben.
  9. f. 150–173. Apologia wider etliche Punct des grossen Buchs Hip. Guarinonii, Physici zu Hall in Tyrol, durch Adam Haslmayr (A. v. Hardt), allen Wahrheit libenden zu gute beschrieben. 1620.
  10. f. 174–185. Porta gloriae et honoris serenissimo duci Augusto Brunswicensi octogesimum secundum aetatis suae natalem celebranti adornata et exstructa a Georgio Mylio.
  11. f. 186–189. Monodia, qua nimis praematurum obitum illustrissimae principis Clarae Mariae, ducis Augusti Junioris Brunswicensis coniugis, dolet A. Crügerus Hitzackerensis.
  12. f. 191–208′. Kurtze Beschreibung der Lehrer und Prediger, welche von 1517 bis 1626 zu Augsburg im Predigtamt gewesen.
  13. f. 216–233. Subscriptiones praedicantium in ducatu Brunswicensi in Corpus doctrinae Julium autographae.
  14. f. 234–244′. Augusti ducis Brunswicensis fama non moritura, revocata calamo Johannis Hinrici Bocleri. (Impress. typis Stellarum, 1645, forma minutissima).
  15. f. 244a—247. Böhmisches Konigspiell, 1621. — Svitae Bohemi per Bethlem Gabor testiculis suis privati ad Nonnas.
  16. f. 252–258. Das Böhemische Jagthörnlein, darinnen fast der ganze Verlauf des 1620 Jahrs zwischen Kayserl. Mayestät vnd Chur-Pfalz wegen der Chron Böheim aus vnterschiedlichen Zeittungen beschrieben. Getruckt zu Bawershid vnterm Jägerdörfer Gebieht im Thiergarten bey den Böhemischen Ohrlöffeln Anno M. D. C. XXI. — . Herausg. von Opel & Cohn, der 30jähr. Krieg, S. 71 ff. v. Ditfurth, hist.-pol. Volkslieder des 30jähr. Krieges, S. 20 ff.
  17. f. 260–265′. Articuli conventionis inter marchionem Spinola et principes unitos Anspach et Wirtenberg tarn sui quam aliorum principum et statuum unitorum nomine facti. — Colloquium trium principum Wormatiae habitum. — Cippus ad tumulum unionis erectus.
  18. f. 266–272′. Von der Stadtt Braunschweig. Kurtze Erinnerung, wan vnd vonn weme sie gebauwet, vnd wasz sich aldar fürnemlich zugetragen.
  19. f. 275–305′. Die Schlüssel David. 1594. Eine Prophezeiung Daniel Sudermanns zu Straszburg, im Bruderhoffe Hoffmeister.
  20. f. 307–323′. Unverwesliche Heldencrone, welche die Götter dem Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn Ferdinand Albrecht, Herzogen zu Braunschweig vnd Lüneburg zubereitet haben durch Georgium Hertzbergerum. 1670. Juli 11. — Unterthäniger-Christlicher Neujahrswunsch oder Zuruff an denselben, sowie an dessen Gemahlin von Joachim Christian Tegenfeldt, Schuldiener zu Abterode, der edeln Poesy Liebhaber. — De obsidione urbis Brunswicensis versus cancrinus. — Spottgedicht auf die Unterwerfung Braunschweigs durch die Herzöge i. J. 1671. Gedruckt zu Braunschweig im Bärenwinkel. (Paul Nimmernüchtern). — Johannes Wilderding, de dignitate Astronomiae, mit voraufgehender gemalter Darstellung des Planetensystems.

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.