de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 18.3 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3134)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 238
Handschriftentitel: Veteris et Novi Testamenti Secretiora vel Obscuriora.
Entstehungszeit: 14. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 18. 3. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3134
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 110 Bll.
Format: 22,5 × 16 cm
Seiteneinrichtung: zweispaltig
Hände:
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit den gebräuchlichen rothen Ueberschriften und Anfangsbuchstaben.
Spätere Ergänzungen: f. 101′ finden sich auf dem unteren Rande folgende Verse:
Ista viros prohibent persolvere debita carnis:
Festa sacerque locus, ieiunia, menstrua, partus,
Quinque modis peccat uxore maritus abutens:
Tempore, mente, loco, conditione, modo.
Einband: Unüberzogene Holzdeckel mit braunem Lederrücken: zwei Schliesser.
Inhalt:
  1. f. 1–42′. Sp. 2. Veteris et Novi Testamenti Secretiora vel Obscuriora. Erklärungen dunkler oder zweifelhafter Stellen des A. und N. Testaments.
  2. f. 42′. Sp. 2. — 43. Sp. 1. Utrum Salomo sit damnatus, quia idola adoravit.
  3. f. 43. Sp. 2. Versus de genealogia Christi:
    Sponsi tres Anne, Joachim Cleophas Salomeque.
  4. f. 43. Sp. 2. — 43′. De aetatibus mundi.
  5. f. 44–86′. Excerpta ex Petri Lombardi libris sententiarum.
  6. f. 87–98. Sp. 1. Anonymi expositio canonis misse. „Cum sacerdos celebraturus venit.“. Cum sacerdos celebraturus venit.
  7. f. 98. Sp. 1. — 110′. Incerti auctoris tractatus bonus de conscientia.
    Dicturus de aratura spirituali.

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.