de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 19.43 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3224)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 289
Handschriftentitel: M. Tullii Ciceronis de officiis libb. III.
Entstehungszeit: 15. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 19. 43. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3224
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 106 Bll.
Format: 21 × 14,5 cm
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck:
  • Am Rande hie und da Bemerkungen von späteren Händen, f. 106 neben dem Explicit nach einer durch Rasur entstandenen Lücke: Tantris scripsit.
  • f. 1 durch eine grosse in Gold und Farben ausgeführte Initiale (Q) verziert und auf dem unteren Rande ein in einen Kreis gestelltes Wappen.
Einband: Holzdeckel mit braunem gepressten Leder überzogen: ein Schliesser.
Entstehung der Handschrift: In Italien geschrieben.
Provenienz der Handschrift: Auf dem vorderen und hinteren Schutzblatt, beziehentlich auf dem hinteren Innendeckel finden sich folgende auf frühere Besitzer hindeutende Inscriptionen: a) ROMANVS und daneben: Hoc Ciceronis opus Romani credimus esse Nomine. Ipse propria manu. b) Antonio Maria de . . . . are auy. c) Auf dem vorderen Schutzblatt: Hic liber est mei Baptiste Sarari, qui manet prope santum Michaelem. Si est, ut quidam, qui hunc inveniat, ipse sit (sic, wohl für seit) domum, ei ingratus non ero.

  • Sachregister
    • Cicero, M. Tullius
  • Schreiber
    • Tantris
  • Vorbesitzer Personen
    • Antonio Maria de ....are auy

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.