de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 24 Gud. graec. (Katalog-Nr. 4211)
Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 2223
Handschriftentitel: Aristotelis Organon
Entstehungszeit: 13. Jh.
Katalognummer: Katalog-Nr. 4211
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 224 Bll.
Format: 28 × 20 cm
Lagenstruktur: 1 leeres Vorsatzbl, 1-222 beschr., 223 leer. Die Handschriften besteht aus 29 von den Schreibern mit lat. Buchstaben bezeichneten Quaternionen. Quat. a-c ist nicht mehr vorhanden; o hat nur 4 Bll. (vom Texte fehlt nichts), von Quat. t fehlt das zweite Bl., von dem auf z folgenden Quat. fehlt Bl. 1, die andern Quat. sind bezeichnet mit 9, ♃, aa-ff; von Quat. ♃ fehlt Bl. 4 u. 5;
Zustand: ausserdem sind von Bl. 215 u. 216 die rechten Hälften abgeschnitten.
Hände: Von verschiedenen Händen.
Schrift: Mit z. T. roten Überschriften;
Spätere Ergänzungen: an den Rändern zahlreiche z. T. farbige Figuren und Scholien; letztere auch zwischen den Zeilen.
Einband: Wie 4188.
Provenienz der Handschrift:
  • Auf der letzten beschriebenen Seiten steht auf dem obern Rande:☧ . a . manuelis criſſolora; die Handschrift war also wahrscheinlich im Besitz des Manuel Chrysoloras.
  • Bl. 179' stehen am linken Rande einige in ganz verschnörkelter Schrift geschriebene Worte , worin vielleicht d. Jahreszahl 1248 steckt.
Inhalt:
  • 1-8' Κατηγορίαι. Ohne Überschrift. οὐδὲ γὰρ λέγεται ὀργίλος. Vgl. Bekkers Ausg. I, S. 10a, 7.
  • 8-19' Aristotelis περὶ ἑρμηνείας.
  • 20-84' Aristotelis analytica priora.
  • 85-122 Aristotelis analytica posteriora. Es fehlen die Worte: καὶ ἔστιν, ὅταν ᾖ (Bekker I, 95a, 23) - ἐνδέχεται τοῦτο εἶναι (I, 95b, 39).
  • 122-198' Aristotelis topica. Es fehlen die Worte: ἐν ἄλλῳ γὰρ οὐδενὶ ((I, 125a, 35)) … ἡ φιλία ἐν τῷ ἒπιθυμητικῷ … (I, 125a, 12); u.: κατηγορεῖται· ὁμοίως ((I, 141a, 1)) … εἰρηκὼς τὸν ἥλιον εἴρηκεν … (I, 142b, 5). Ausserdem steht S. 187' ein Abschnitt aus dem Kommentar des Alexander Aphrodisiensis zu den Topica: ὥσπερ ἐν τῷ πρώτῳ τεχνολογεῖται … ἡ παρασκευή … . (Vgl. Comm. in Aristotelem Graeca II, 2 (1891), s. 518).
  • 198'-199 Fragment aus den Analytica posteriora: ἡ δὲ ψυχὴ ὑπάρχει τοιαύτη … πρὸς τὸ ἅπαν πρᾶγμα. … (Bekker I, 100, 13 bis Schluss).
  • 199-222' Aristoteles σοφιστικοὶ ἔλεγχοι. Der Schluss fehlt. μισθαρνούντων ὁμοία τις ἦν ((Bekker I, 183b, 38).) Vgl. J. Th. Buhle, Aristotelis opera omnia (Biponti 1792), II, S. XIII f.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.