de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung des Cod. Guelf. 245 Helmst.
Dieter Merzbacher: Katalog der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften. T. 1: Cod. Guelf. 1 bis 276 Helmst. Beschrieben von Helmar Härtel, Christian Heitzmann, Dieter Merzbacher, Bertram Lesser. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012. S. 310-311.

Antiphonale cum responsoriis

Pergament — I, 162 Bl. — 31 × 22 cm — Heiningen — 15 Jh.

Lagen: 5 V (51). VI (63). 3 V (93). IV (101). 5 V (151). IV (159). I+2 (163) Reklamanten, Lagen- und demnach Textverlust nach 31v, 111v und 151v. Tintenfoliierung (19. Jh.). Schriftraum: 21,5 × 15,5 cm; 10 Notationssysteme, vierzeilig mit roter f-Linie, oben gelbe Linie, Neumen, Mischform aus Hufnagel- und Metzer Notation, f-Linie rot, c-Linie gelb, c-, f- oder g-Schlüssel. Rubriziert. Textualis formata (Typ T), nicht notierte Texte Bastarda. Lombarden einzeilig und abwechselnd einfarbig rot und blau. Initialen quadratisch gefasst, rot und blau, ausgespart mit Kopfstempel, Binnenraum rot bzw. blau mit vegetabilem Ornament, Konturlinien, Fleuronnéebesatz: 1r A (drei Notationszeilen), 29v V, 64r F, 103v O, 145v E (zwei).

Holzdeckel mit Schweinsleder überzogen. Einzelstempel Lilie: EBDB s002403. Rosette fünfblättrig: EBDB s006607. Die Stempel weisen auf die wahrscheinlich in Braunschweig angesiedelte Werkstatt "Dorstadt/Heiningen" (EBDB w001401). Rücken offen, freiliegende Bünde. Eckbeschläge aus Messing, Messinghalterungen der beiden verlorenen Schließen noch erhalten. Spuren von jeweils fünf Schonernägeln. VS älterer Eintrag: Antiphon- und Responsorien Buch sub. tit. P. nu. 2. HS: C. F. CLXIII.

Herkunft: Aus dem Augustiner-Chorfrauenstift Heiningen. - Seit 1572 im Besitz der Bibliotheca Julia in Wolfenbüttel, 1618 in die Universitätsbibliothek Helmstedt überführt, auf dem VS alte Helmstedter Signatur: T. 146.

Heinemann Nr. 278.

1rv (Vorsatzbl.) leer

2r–63r Proprium de tempore. Pars aestivalis. Von der Vesper des Karsamstags bis Dominica xxiii. post octavam pentecostes. Alleluia, alleluia. Psalmus. Laudate dominum omnes gentes[Ps 116,1] (31v) Responsorium feria secunda infra octavam pentecostes. Textabbruch, nach 31v Verlust einer Lage, 32r fortgesetzt mit Matutin in III nocturno in dominica trinitatis, (33v) In octava corporis Christi. … Sequentes antiphone dicende sunt sabato ad magnificat usque ad kalendas Augusti. Antiphon zum Magnificat in Sabbato ante dominica III post pentecosten: Cognoverunt omnes [I Sm 3,20] … bis vierter Sonntag im November. (54v) Dominica prima post octavam penthecostes ad benedictum antiphona. Es folgen jeweils drei Antiphonen der Sonntage nach Trinitatis. 63v leer

64r–68v Commune Sanctorum. Osterzeit. Commune apostolorum et martyrum. Filie Iherusalem venite et videte … (66v) Commune unius martyris. (67v) De uno confessore. (68r) De una virgine.

68v–140v Proprium de sanctis. Pars aestivalis. Vom 1. Mai bis 25. November. (68v) Philippi et Jacobi … (70r) Invencionis sancte crucis. (71v) De sancto Johanne ante portam Latinam. … (95r) De sancta Anna. (98v) In invencione sancti Steffani. De sancto Laurencio. (109r) De sancto Augustino. 111v endet mit dem Responsorium zur zweiten Nocturn De sancto Augustino: Inde ubi tempus advenit … baptizatis est a beato Am[brosio], die folgende Lage fehlt, 112r setzt ein mit der letzten Psalmenantiphon In nativitate BMV … est flos filius eius. Et. (112r) In exaltacione sancte crucis … (117v) In translacione sancti Augustini. (127v) Elyzabeth. (136v) De sancta Katherina.

140v–145v In dedicacione ecclesie.

145v–161r De Apostolis … (150r) De uno martire … Endet 151v mit der ersten Antiphon der dritten Nocturn: Iustus dominus et iustici[as dilexit], , fehlt eine Lage, Fortsetzung auf 152r mit Responsorium der dritten Nocturn in Communi confessoris non pontificis: [… quoniam et apud Deum nota] est et apud homines [Sap 4,1]. (152v) De una virgine … (155v) De virginibus.

161r–162r Suffragia. De sancta cruce. Adoremus crucis … De domina nostra. Sancta Maria virgo … (161v) De sancto Augustino. Letare mater nostra … De omnibus sanctis. De sancta cruce. Per signum crucis … De domina nostra. Alma virgo Maria … De sancto Augustino. Factus Augustinus … De sancto Johanne ante portam latinam. Iste est Johannes …

162r Gloria mit acht Psalmodierungsmodi.

162v Nachträge aus dem Reimoffizium De compassione Mariae: Sanctificate diem qua Maria ad crucem … (163r) Virgo passo filio penam cordis indicat … Ad Magnificat nach AH 14 Nr. 44, 45 und 46. Transfixio [!] amorose virginis … Text bricht ab … adiuvari mente et spi[ritu …]. — 163v leer. Raum für zehn Notationssysteme vorgezeichnet, ebenso auf dem HS.


Abgekürzt zitierte Literatur

EBDB Einbanddatenbank (http://www.hist-einband.de/, besonders die Sammlung Wolfenbüttel)
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-04)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)
Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA). Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.