Butzmann, Hans: Die Blankenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1966. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 11) S. 250 (Vorläufige Beschreibung)

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 248 Blank.

Quedlinburger Äbtissinnenchronik

Alte Signatur: 122 Blank. — Papier — I + 75 Bl. — 18,5 × 15 cm — Quedlinburg — XVI. Jh.

Umschlag aus braunem Buntpapier.

Herkunft: Exlibris Ludwig Rudolfs mit Zahl 130, dabei Zahl 103.

Ir Titel Chronica Abbatissarum Quedlinburgensium von Anbegin des alten Munsters des IXCXXXVII Jhares. (2r) Vorede zum Leser. Diesen kurtzen Cathologum oder erzehlung habe ich … auff Bitten M. Cyriaci Spangenbergs Predigers zu Manßfeltt … aus mannichen Historien zusamen gesucht. (3r) Catologus abatissarum Quedelburgensium. Die erste Eptissin zu Quedelburgk Mechtildis keißer Heinrichs des voglers tochter. Die annalistischen Aufzeichnungen erstrecken sich bis 1584. Anhangsweise 51r. Fundatio der Stadt Quedelburgk, eine Fürstenchronik von 842 bis 1585.

65r Annalistische Angaben von 1598—1602.

Weitere Texte und Eintragungen: (1r) Merck wohl dießen Reim Was der eygen Nutz bringe Dein. Eigen Nutz und zweytracht hatt, Mentz und Hall zu eigen gemacht. (22r23v) Einschaltblatt. Bericht über eine Fehde zwischen Quedlinburg und dem Grafen Albrecht von Regenstein vom Jahre 1327. (68v) Notiz über den Tod der Fürstin Anna von Stolberg-Wernigerode vom 12. Mai 1601. (70r) Notiz über die Huldigung an den Kurfürsten Christian II. von Sachsen durch die Quedlinburger am 21. Januar 1602. Daselbst Notiz über den Tod der Äbtissin Maria von Quedlinburg vom 16. März 1610. (71v72v) Notizen über die Schloßhauptleute von Quedlinburg und ihre Namen in den Jahren 1516—1619.