Dieter Merzbacher: Katalog der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften. T. 1: Cod. Guelf. 1 bis 276 Helmst. Beschrieben von Helmar Härtel, Christian Heitzmann, Dieter Merzbacher, Bertram Lesser. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012. S. 338-339. (Vorläufige Beschreibung)

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 266 Helmst.

Jacobus de Voragine

Papier — I, 252 Bl. — 30,5 × 21 cm — Ostfalen — 15. Jh., 3. Jahrzehnt

Lagen: V (10). 4 VI (57). VII (71). IX (89). 7 VI (173). VI+1 (186). 4 VI (234). VIII+1 (251). Bl. 34 doppelt foliiert. Neuere Bleistiftfoliierung. Reklamanten. Schriftraum: 23–23,5 × 14,5–15 cm, 39–45 Zeilen, zweispaltig. Bastarda. Rubriziert. Zweizeilige Lombarden. 218v rohe Skizzen, Hand mit unleserlicher Inschrift.

Holzdeckel mit rotgefärbtem Schafleder überzogen. VD und HD mit Streicheisenlinien, VD fünf Messingbuckel und zwei Messingplättchen zum Einrasten der Schließen ferner Messingecken. HD fünf Messingbuckel entfernt. Beschriebene pergamentene Lagenverstärkungen.

Fragmente:
  1. . 1Pergament. VS und HS Pergament 29 × 21 bzw. 20 cm, 18 Notationszeilen mit Mischform von Hufnagel- und Metzer Neumen, fünf Linien, c- und f-Schlüssel. 14./15. Jh. Textualis, VS rubriziert. Praefationes. VS: Pfingsten bis De apostolis. HS: Ostern bis De beata Maria Virgine. Verklebte Rückseiten ebenfalls beschrieben.
  2. . 2Pergamentstreifen der Lagenverstärkung zw. Bl. 242 und 243. Textualis 13./14. Jh. Canticum Canticorum. Lesbar . Weitere nicht identifizierbare beschriebene Pergamentstreifen als Lagenverstärkung.

Heinemann Nr. 299

1ra–251rb Jacobus de Voragine: Sermones dominicales per totum annum. Prepara te in occursum dei … [Am 4,12] Quando rex vel … — … qui sine fine vivit et regnat per infinita secula seculorum. Amen. Druck: GW M11654 (vergl.). Schneyer 3, 221–235, Nr. 2–160. Kaeppeli 2156. 2VL 4, 448–466, hier 450. Vgl. Cod. Guelf. 265, 267, 268 und 728 Helmst. Abweichungen von Schneyer bzw. dem damit identischen Druck: Nr. 53 nach 55; 57 und 58, 81 und 82 vertauscht, 84 abweichender Schluss, 85 fehlt.

(156va–158vb) Nr. 102 ersetzt durch: Dimittite et dimittitur vobis [Lc 6,37] Qui dicit pater noster et non dimittit debitoribus suis … — … ad quod nos perducat etc … Folgt kurzer, in sechs Punkte unterteilter Text: Postquam consumati sunt dies viii [Lc 2,21]Primo debemus agere … — … et vocabitur … salvati etc.

(244va–246va) Eingefügt nach Nr. 157: Cum sublevasset oculos Ihesus [Io 6,5]. Deus nobis in evangelio hodierno … — (246ra) paciencia probacionem probacio vero spem Est puer unus hic [Io 8,9] Sicut cum aliquis igni niger … — (246va) Item ex consideracione duracionis primi sermonis presens (?) fuerunt mihi … – 251v leer.


Abgekürzt zitierte Literatur

GW Gesamtkatalog der Wiegendrucke, Bd. 1–, Leipzig 1925–1938, Stuttgart 1978–
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
Kaeppeli T. Kaeppeli, Scriptores ordinis praedicatorum, Bd. 1–4, Rom 1970–1993
Piccard G. Piccard, Die Wasserzeichenkartei Piccard im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, 17 Bde., Stuttgart 1961–1997
Schneyer J. B. Schneyer, Repertorium der lateinischen Sermones des Mittelalters für die Zeit von 1150–1350, Bd. 1–11, Münster 1969–1990, Bd. 1–4 ebd. 21973–1974 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters 43, 1–11)
2VL Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon, 12 Bde., hrsg. von K. Ruh u. a., 2., völlig neu bearbeitete Aufl., Berlin, New York 1978–2005, Ergänzungsbde.: Deutscher Humanismus 1480–1520. Verfasserlexikon, 3 Bde., hrsg. von F. J. Worstbrock, Berlin, New York 2005–2015