Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 343 (Vorläufige Beschreibung)

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 28.9 Aug. 4°

Kurze Anzaig vnde Erzehlung, wie sich die Jesuiter in Franckreich bishero gehalten vnd vnterstanden haben, dasselb Königreich gleichwie vor diesem Portugall vnder die Spanische Monarchi vnnd Gewalt zu bringen, vnnd dann welchermassen vnnd warumben sie ausz Franckreich geschafft worden. 1594.

Pap. — 270 Bll. — 16 und 17. Jahrh.

Von verschiedenen Händen.

Pergamentband mit grünen Bindebändern.

f. 1–102. Kurze Anzaig vnde Erzehlung, wie sich die Jesuiter in Franckreich bishero gehalten vnd vnterstanden haben, dasselb Königreich gleichwie vor diesem Portugall vnder die Spanische Monarchi vnnd Gewalt zu bringen, vnnd dann welchermassen vnnd warumben sie ausz Franckreich geschafft worden. 1594. Nebst einem Anhang, nämlich: (f. 96.) Supplication-Schrifft, welche die hohe Schule zu Parisz vbergeben, nachdem sie den 10. April des 1594 Jahrs desswegen ordenlicher Weisz zusamen beruffen gewest. (f. 98.) Arrest odder Vrtheill durch das Königl. Parlament zue Parisz wider einen Jesuitischen Studenten daselbst Johann Schattel genant wegen des abscheulichen Meuchelmords, so er an Hainrico IV König in Franckreich etc. zu volbringen (sich) vnderstanden. Ausgefertigt vnd exequirt d. 29. Decemb. 1594. 8. n. (f. 101′.) Der Jesuiter Schaffsbeltz. Ein Gedicht.

f. 103–211. Berichte über Vorgänge in Augsburg während d. J. 1548–1558.

f. 220–270. Kurze einfeltige Beschreibung der Reise, so Emanuel Ortel von Augsburg von Venedig aus 1561 in Egypten gethan hatte. Von seinem eigenen Exemplar nachgeschrieben i. J. 1566.