de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 29 Gud. graec. (Katalog-Nr. 4216)
Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 26
Handschriftentitel:
Entstehungszeit:
  • 13. Jahrh.
  • 1293
Katalognummer: Katalog-Nr. 4216
gemeinsam mit , Gud. grac. 30
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 164 Bll.
Format: 28 × 23 cm
Seitennummerierung: Bei der Folierung von Gud. 29 ist die Zahl 13 übersprungen
Zustand: 1 leeres unbeziff. Vorsatzbl., Bl. 164 leer.
Schrift: Mit roten Überschriften und kleinen Initialen.
Einband: Rot gefärbter Schweinslederbd. des 17. Jhdts.
Entstehung der Handschrift: II, 145 findet sich die Subscription: Τέλος πέφυκεν αὶ ἀληθῶς ῥημάτων μηνὶ φευρουαρίῳ ιη΄ ἡμέρᾳ Δ΄ τῆς ἰνδικτίωνος ϛ ἔτει ϛῶα. [= 1293].
Provenienz der Handschrift:
  • Stammt wahrscheinlich aus der Bibliothek des Klosters S. Johannes in Viridario in Padua (Tomasini S. 22: Vetus Etymologicum charactere antiquo graeco Vol. II fol. ch. bomb. Tractatus de constructione Verborum).
  • War von 1807 bis 1815 in Paris.
Inhalt:
1. Etymologicum Gudianum. >((rot) )Σὺν θεῷ ἀρχὴ τῆς κατὰ στοιχεῖον ἐτυμολογίας . ἀρχὴ τοῦ ἀ στοιχείου.< Ἀβάλε, σχετλιαστικóv ἐπίρρημα.
  • Ed. F. W. Sturz, Lips. 1818.
  • Vgl. auch L. Kulenkamp, Specimen emendationum et observationum in Etymologicum Magnum maximam partem petitarum ex codice Gudiano. Gotting. 1765.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.