de :: en
Permalink: PURL

Suche


Beschreibung von Cod. Guelf. 33.13 Aug. 2° (Heinemann-Nr. 2350)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 3. Cod. Guelf. 32.7 Aug. 2° — 77.3 Aug. 2°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1898). S. 4950

Summa Pisani cum supplemento, quae alias Magistrutia seu Pisanella appellatur, id est Bartholomaei a S. Concordio Pisani Summa de casibus conscientiae

Pap. — 374 Bll. — 32 × 21,5 cm — 15. Jahrh.

zweispaltig. Bl. 193–196 sind eingerissen und durchlöchert. mit roth-blauen Initialen.

Holzdeckel mit hübsch gepresstem Schweinsleder überzogen, messingenen Schliessern, Ecken und Nägeln. Die Kette, an die der Codex einst angeschlossen war, ist nicht mehr vorhanden. Auf der Innenseite des Vorderdeckels ist das Bruchstück eines Breviers (12. Jhdt.), auf derjenigen des Hinterdeckels eines Psalteriums des 14. Jhdts. eingeklebt. — Auf der Innerseite des Vorderdeckels findet sich noch die Notiz: Totus liber habet literas magnas trecentum, pro quibus dedi Conrado iii solidos no. et iii denarii no(ve monete Brunswic.).

Herkunft: Auf dem pergamentenen Vorsatzblatt mit rother Schrift: Item in isto libro continetur summa Pisani in iure canonico, que summa multum valet confessori in foro conscientie et confesser non debet esse absque illa vel consimili summa et continet magis utile secunde secunde beati Thome et eciam Raymundi. Summa valet octo florenos plus tamen diligit . . . vel adminus sexternus unus valet ij solidos an(tique) monete Brunswicensis. Vgl. 2156.

Oft gedr. vgl. Hain 2524 ff. Nochmals no. 418. 425 (3). 426 (2).



  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)
Die Katalogdaten sind Public Domain. Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.