de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 42 Blank.
Butzmann, Hans: Die Blankenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1966. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 11) S. 58
Handschriftentitel: Denkscfiriften und Aktenstücke über Reichskammergericht und Reichshofrat
Entstehungsort:
Entstehungszeit:
  • XVII. u.
  • XVIII. Jh.
Bemerkung:
Frühere Signatur: 17 Blank.
Katalognummer: Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90242452,T
Beschreibstoff:
  • Papier
  • Wasserzeichen (BL 107): Gekrönter Doppeladler.
Umfang: 11 + 146 Bl.
Format: 35 × 20 cm
Einband: Pergamentband, Rückentitel MST von Cammer Gericht.
Provenienz der Handschrift:
  • Bl. IIr oben durchstrichene Signatur No 5. Darunter Cab[inet] Schrank. Bl. IIr unten Aus der Ploth[oschen] auct[ion] 1733 pro 2 Th. 15 gg. n. 10818. Ist die im Plothoschen Versteigerungskatalog unter Nr. 10805 (P. 2, S. 828) aufgeführte Hs. „Kays. Cammergerichts-Visitations-Abschiede und Memorialia de 1566" gemeint? Siehe 17 Blankenb.
  • Darunter Anweisung für den Buchbinder Pergamen.
  • 94v Alte Signatur 1. No 9. Darunter Collectanea jur. publ. in Mscrto fol.94v Unten Conrad Canngießer. Diese Signatur und der Name stammen offenbar aus einein anderen Akten Zusammenhang, in welchem sich das Bl. früher befand. Die Aufzeichnungen scheinen aus dem Kreise oder der Kanzlei Ludwig Ottos von PLOTHO zu stammen.
  • Exlibris Ludwig Rudolfs mit Zahl 34. Bl. 1r unten links. Zahl 153.
Inhalt:
  • IIr Titel (Nach dem Kauf durch Ludwig Rudolf). Varia vom Löbl. Camergericht.
  • 1r Denkschrift zur Einrichtung des Kammcrgerichts auf historischer Grundlage.
  • Aufzeichnungen und Akten.
    • (66r) Nahmen, der au ff dem Reichstag sich befindlichen Hm Gesandten Ao 1704 im Junio.
    • (68r) Conclusum per Österreich den 17. May 1670. Beglaubigte Abschrift.
    • (70r) Aufstellung über die Zahlungen der Kreise und Stande. 1709.
    • (82r) Aufstellung über die Schulden der Kreise 1709.
    • (91r) Unvorgreiffliche Bedencken die Reichs Matricul betreffend und welche vor die accurateste zu halten. Entwurf.
    • (94r) Notiz über die neue Einteilung des Senates beim Kammergericht.
    • (95r) Histor. Notizen über die Stände: Fürsten, Grafen, Adel und über das Schultheissenamt. Dabei (Bl. 96) ein Gedicht. Gott wird nicht geförcht Keyser nit geehrt
      Darum Unrath in der Welt sich mehrt
    • (99r) Kapiteleinteilung zu einer Schrift über die Reichsgerichtsordnung.
    • (105r) Kurtze Relation wie die Wiedereröffnung des Kayserl. und- Reichs Cammergerichts den 28. Januarii Ao. 1711 in Wetzlar geschehen.
    • (107r) Brief Kaiser Karls VI. an Lothar Franz Frhr. von Schönborn, Kurfürsten von Mainz über den Reichshofrat, 16. 1. 1714.
      • (111r) Ders. an den Reichshofrat, 14. 1. 1714.
      • (127r) Ders. an den Präsidenten des Reichshofrats, 11. 3. 1706. Abschriften.
    • (128r) Project. Daneben Notiz zu des Regensb. Gesandten Relation vom 28. Nov. 1715. Betr. die Abwehr der Protestantischen Kurfürsten gegen kaiserliche Beschuldigungen.
    • (144r) Kurtze Vorstellung der protestantischen Präsidenten und Assessoren des Reichskammergerichts wegen rückständiger und künftiger Besoldung.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.